KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tankentrostung und -versiegelung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> KLR 650
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
B1LL1
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 254
Wohnort: 50189 Elsdorf

BeitragVerfasst am: 18.04.2012, 20:26    Titel: Tankentrostung und -versiegelung Antworten mit Zitat

Guten Abend zusammen,
ich liege grad noch über der Werkbank neben meinem Tank und leiste dem Siegellack beim trocknen Gesellschaft.

riecht gut wink

Bilder und ausführlicher Bericht folgen so schnell wie möglich
_________________
KLR 650 A SuperMoto
Wilbers progr. Gabelfedern, Wilbers Federbein (Kawa-grün), Madhead Handguards mit integr. LED-Blinkern, LED-Blinker hinten, Spiegler Stahlflex vorne/hinten, 320 mm Bremsscheibe vorne, 4-Kolbenbremssattel, 12mm Handpumpe, 17" Behr Alufelgen, Pirelli Diabolo, Marving Endtopf, 600er Maske, EM Doo, 12V Steckdose, Acerbis Frontfender, Ölthermometer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zippy the pinhead
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2011
Beiträge: 421
Wohnort: Gröbenzell

BeitragVerfasst am: 18.04.2012, 21:34    Titel: Rost aus dem Tank? Antworten mit Zitat

Wie hast Du denn vorher den Rost innen rausbekommen?
_________________
KLR650A2, '88, blau-weiß, 82tkm,
Melvin Stahlflex v+h, DID niet, Heidenau K60 Scout ,Schlumpf-Doo, sonst original

http://img829.imageshack.us/img829/483/p1120408l.jpg
http://imageshack.us/a/img843/1372/lsv1.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
B1LL1
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 254
Wohnort: 50189 Elsdorf

BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

Soooooo,

dann mal wie versprochen der Bericht. ^^


Also ihr braucht:

- 1 Wasserkocher
- 1 Betonmaschine
- 1 Beutel Strahlmittel (da müssten aber aber auch kleine Schrauben oder Basaltsplit oder so was in der Richtung gehen. Wir hatten halt noch welches rumliegen biggrin )
- 1 mal sowas hier: http://www.ebay.de/itm/Orig-KREEM-WEISS-Tanksiegel-Tankversiegelung-/280813886506?pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item4161cfdc2a
- 1 Eimer mit mind. 12 Litern Fassungsvermögen
- 2 Spießbütten (also bei uns heissen die so. ^^ Die Schwarzen Dinger, wo man doch meistens Grünabfall reintut. Man kann wohl auch Beton drin mischen... wenn man keine Maschine hat.. Ihr wisst, was ich meine)
- altes Bettlaken
- 2 Spanngurte
- und: GANZ WICHTIG ... nen rostigen Tank... VORSICHT: angezeigte Methode wirkt nur von innen!!! ^^



Also lt. Anleitung für das VersiegelungsKit ist eine vorherige Entrostung nicht nötig. (Als ich das Ergebnis der chemischen Entrostung gesehen habe, habe ich das auch sofort geglaubt. Ist also eher was für die, die auf Nummer Sicher gehen wollen oder einfach nen MEGAverranzten Tank haben. Wobei man das Chemiezeug auch mehrmals anwenden können soll...)



So sah es vorher aus:




Dann baut ihr den Benzinhahn und den Tankdeckel ab und klebt die Benzinhahnöffnung ordentlich ab.
Dann scheffelt ihr euer Strahlmittel rein. Sollte nicht zu viel sein, damit sich das noch bewegen kann. Ich hatte hinterher ungefähr nen Schuhkarton voll drin.
Sah dann so aus:




Dann auch oben schön zukleben.
So ungefähr:



Dann schön die Öffnung der Betonmaschine nach oben richten, die Spanngurte durch die Rührdingsis innendrin fädeln und über den Rand hängen. Dann legt ihr das Bettlaken drauf, damit der Tank nicht direkt oben auf dem Ring aufliegt und ihr den ein bisschen festbinden könnt un der nicht verbeult.
Dann den Tank drauf, zur Seite kippen und los!
Ca ne Stunde so drehen lassen:



Wenn die Stunde rum ist, wirds staubig ^^



Vorher-Nachher-Vergleich:



Um alles rauszukriegen muss man entweder seeeeeeeeeeeeeeeeeehr sehr geduldig sein, oder man bastelt sich aus nem Staubsauger, nem Stück Schlauch und Panzerband ne Mega-Absaugvorrichtung ^^


Danach wird dann jede Menge Wasser gekocht :



Zuerst kommt der Reiniger oder Entfetter rein.
Dafür 12 Liter Wasser heiß machen und die erste Dose Zeug da rein mischen. Auf jeden Fall Handschuhe anziehen, besser noch ne Schutzbrille.
Das sprudelt ein wenig ^^ und es brennt wie Sau an den Fingern... hatten zwischendurch ein bissen Hektik ^^

Benzinhahn wieder rein, Tankdeckel drauf. (Klebeband löst sich auf... deshalb auch die Hektik ^^)

Dann das Gemisch einfüllen, Tankdeckel verschließen und nochmal 30 bis 60 Minuten auf die Betonmaschine smile

Das kam dabei RAUS:



Danach gut mit Wasser spülen und das Gleiche nochmal mit dem Entroster. Ist ne andere Chemikalie, die den Rost übrigens nicht ablöst, sondern chemisch umwandelt... also nicht wundern, wenn die Brühe sauberer wieder rauskommt als ihr die reingetan habt.

Nachdem auch die zweite Ladung auf der Maschine gekreist ist, sieht das Innere dann SO aus:


Es war so schön smile

Die leichte gelbliche Verfärbung ist laut Hersteller nochmal bei Entrostungen.

Dann wieder GRÜNDLICh mit Wasser spülen und sofort trocken (Heißluft) und dann nochmal mit Pressluft rein, damit auch der letzte Staub raus ist...


Dann die beiden Komponenten des Siegellacks vermischen und rein damit.
Dafür habe ich die Öffnungen übrigens wieder verklebt. (Dabei auch an die Tankentlüftung und die Gewinde für die Tankdeckelbefestigung denken. Da läuft es sonst raus und kann im WorstCase die Entlüftung verstopfen.. wäre ja saublöd. Geschockt

Dann so ca. 10 min VON HAND schwenken, bis man das Gefühl hat, dass alles benetzt ist und dann die Suppe wieder ablassen.
Versucht dabei vielleicht nicht alles einzusauen, wie ich ^^


Wenn alle Öffnungen wieder auf sind, wird laut Anleitung nochmal 45 bis 60 min geschwenkt bis das Zeug aufhört zu laufen...

Bei mir wars einfach zu kalt... Hat nen knappen Tag gedauert, bis es aufgehört hat, zu tropfen im Tank. Hab ihn aber regelmäßig gedreht, damit nicht alles in eine Ecke läuft. Blöde Schwerkraft...

Das ist das Ergebnis:



Also der Lack braucht dann 8 Tage, um wieder kraftstofffest zu werden.
Hängt von der Temperatur und der Belüftung ab. Man darf ihn aber nicht beheizen ums zu beshcleunigen.
Ob es am Ende geklappt hat, wird sich hoffentlich nie zeigen... denn wenn sich was zeigt... tja.. dann hats wohl nicht geklappt ^^


Die Chemikalien sind STARK verdünnt übrigens über die Kanalisation zu entsorgen. Auf 12 Liter Lösung kommen knapp 80 Liter Wasser.


Ja, ich hoffe, dass ich helfen konnte.


PS: Wenn man nicht vorhat den Tank danach zu lackieren muss man VIEL Zeit ins Abkleben investieren. (Oder laut Hersteller mit Hartwachs schützen und sofort abwischen, was überschwappt)
Das Zeug tötet den Lack.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung wink
_________________
KLR 650 A SuperMoto
Wilbers progr. Gabelfedern, Wilbers Federbein (Kawa-grün), Madhead Handguards mit integr. LED-Blinkern, LED-Blinker hinten, Spiegler Stahlflex vorne/hinten, 320 mm Bremsscheibe vorne, 4-Kolbenbremssattel, 12mm Handpumpe, 17" Behr Alufelgen, Pirelli Diabolo, Marving Endtopf, 600er Maske, EM Doo, 12V Steckdose, Acerbis Frontfender, Ölthermometer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6063
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 09:05    Titel: Antworten mit Zitat

man was fürn terror. hätte da nicht ein spritfilter gereicht?
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
B1LL1
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 254
Wohnort: 50189 Elsdorf

BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Um den Motor vor Rostpartikeln zu schützen mit Sicherheit. Aber es ging ja um die Konservierung ^^

edit: Und im Endeffekt war es halt 1 Tag Arbeit für viele sorgenfreie Jahre, die da hoffentlich noch kommen ^^
_________________
KLR 650 A SuperMoto
Wilbers progr. Gabelfedern, Wilbers Federbein (Kawa-grün), Madhead Handguards mit integr. LED-Blinkern, LED-Blinker hinten, Spiegler Stahlflex vorne/hinten, 320 mm Bremsscheibe vorne, 4-Kolbenbremssattel, 12mm Handpumpe, 17" Behr Alufelgen, Pirelli Diabolo, Marving Endtopf, 600er Maske, EM Doo, 12V Steckdose, Acerbis Frontfender, Ölthermometer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6611
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

eek

Der schöne Originallack cry cry cry

Der Beitrag gehört aber eigentlich in die Schrauber-/Wissensdatenbank kopiert... BrummBrumm, was meinst Du?


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jo-sommer
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2011
Beiträge: 2039
Wohnort: Ganz oben in Baden

BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

JETZT weiß ich endlich, wozu die alte Betonmischmaschine bei meinem Kumpel mal gut sein wird...! Idee

Saubere Arbeit, stimme Chef zu, gehört in die Anleitungen respekt
_________________
Schbass ham!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1161
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse Bericht. Das macht Mut.
In einigen Foren gehen die Meinungen bezüglich Strahlgut contra Schrauben etwas auseinander:
Bei Strahlgut/Split muss sehr genau beim rausholen gearbeitet werden um nachher nicht Reste mit einzusiegeln, was kontraproduktiv ist. Also vielleich eine Schlauchkammera zu Rate ziehen.
Kleine Schrauben können abgezählt werden.
Bei Schrauben (Spax, o.ä.) ist es empfohlen, dass bei jeder die Spitze durch einen geziehlten Hammerschlag entschärft wird. Sonst kann sie sich u.U. durchbohren
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lowbudget
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.05.2008
Beiträge: 1357
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, da haste dir ja Mühe gegeben.

Ich hätt bei ebay nen guten Tank für kleines gekauft cool
_________________
KLR 600 - www.fortbewegungsfreunde.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
B1LL1
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 254
Wohnort: 50189 Elsdorf

BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

hatte mal in der bucht gekuckt, aber im Endeffekt sind das ja auch wieder nur Überraschungseier.
und die Angelegenheit hat mich jetzt 45 Euro gekostet.

und was die Kategorie angeht, könntet ihr Recht haben wink
_________________
KLR 650 A SuperMoto
Wilbers progr. Gabelfedern, Wilbers Federbein (Kawa-grün), Madhead Handguards mit integr. LED-Blinkern, LED-Blinker hinten, Spiegler Stahlflex vorne/hinten, 320 mm Bremsscheibe vorne, 4-Kolbenbremssattel, 12mm Handpumpe, 17" Behr Alufelgen, Pirelli Diabolo, Marving Endtopf, 600er Maske, EM Doo, 12V Steckdose, Acerbis Frontfender, Ölthermometer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1161
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 22.04.2012, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Rattfield hat Folgendes geschrieben:
man was fürn terror. hätte da nicht ein spritfilter gereicht?


Ab einem bestimmten Rostgrad nicht mehr, da gelöste Bestandteile (Wasseranteil mit sauren Rostprozessen) u.U. im Vergaser für weißen Schmier auf dem Alu sorgen und der Schieber klemmt.
Hatten wir das nicht letztens?
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lurchi
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2009
Beiträge: 310
Wohnort: Bornheim (Rheinland!)

BeitragVerfasst am: 06.08.2012, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hab den Tank einfach mit gesättigter Oxalsäurelösung gefüllt, ein paar Tage stehen lassen, da war der Rost weg.. auch aus sämtlichen Ecken und Kanten, da er innen ja schon ganz gut zerklüftet ist...

Und der sah noch viel schlimmer aus, als der von B1LL1, 12 Jahre Standschaden...

Damit fahre ich jetzt schon 5 Jahre.. ohne neuen Rost, ohne Filter + ohne Probleme... biggrin

Grüße, lurchi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
B1LL1
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 254
Wohnort: 50189 Elsdorf

BeitragVerfasst am: 06.08.2012, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Streber biggrin
_________________
KLR 650 A SuperMoto
Wilbers progr. Gabelfedern, Wilbers Federbein (Kawa-grün), Madhead Handguards mit integr. LED-Blinkern, LED-Blinker hinten, Spiegler Stahlflex vorne/hinten, 320 mm Bremsscheibe vorne, 4-Kolbenbremssattel, 12mm Handpumpe, 17" Behr Alufelgen, Pirelli Diabolo, Marving Endtopf, 600er Maske, EM Doo, 12V Steckdose, Acerbis Frontfender, Ölthermometer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lurchi
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2009
Beiträge: 310
Wohnort: Bornheim (Rheinland!)

BeitragVerfasst am: 06.08.2012, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

B1LL1 hat Folgendes geschrieben:
Streber biggrin


Keine Sorge, hatte die Überlegungen auch schon alle durch.. von neuem (gebrauchten) Tank bis zum Betonmischer und Tankversiegelung.. hatte sogar den Split schon besorgt, der steht auch noch hier, falls ihn jemand haben will biggrin

Denn man hörte sogar den Rost rieseln, wenn man den Tank geschüttelt hat...

Hätte o.g Aktion ggf, sogar noch gemacht, wenn mich die Oxalsäurebehandlung nicht so überzeugt hätte.... sogar der Schmodder von dem eingertockneten Sprit ist weg..

Grüße, lurchi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> KLR 650 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de