KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Radlagerschaden beheben von B1LL1

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> KLR 650
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BrummBrumm
Mahlzeit :o)


Anmeldungsdatum: 17.03.2008
Beiträge: 2793
Wohnort: 73430 Aalen

BeitragVerfasst am: 30.10.2012, 13:12    Titel: Radlagerschaden beheben von B1LL1 Antworten mit Zitat

B1LL1 hat Folgendes geschrieben:
Auf dem Rückweg vom TÜV (eigentlich ja DEKRA… war nen Versuch wert, auch wenns nicht geklappt hat) habe ich plötzlich sehr beunruhigende Geräusche an der Hinterhand vernommen.
Siehe Video:

http://img341.imageshack.us/img341/2408/file29914idimzgyucsukwnohlzz.mp4

Die Ursache war relativ schnell gefunden. Hat nur ein paar Tage gedauert. smile

Auf der Kettenseite der Nabe waren Späne . . . Hmm, wo kommen die her? Man sieht auf dem Bild recht deutlich eine schöne kreisrunde Schabspur an der Nabe. Die kommt davon, wenn der Kettenblattträger auf der Nabe aufliegt und da sich bei Lastwechseln bewegt (Ruckdämpfer sei Dank. Übrigens wirkt da ein Neuer Wunder. Sieht genauso aus, fühlt sich genauso an. Aber fährt sich jetzt butterweich.).


Ich hatte beim Zusammenbauen schlicht den Abstandshalter vergessen, der hier in der Mitte zu sehen ist:


Ich hatte mich zwar beim Anziehen der Radmutter gewundert, dass ich immer weiter anziehen konnte und gar nicht in die Nähe des Anzugmoments kam, aber ich wollte ja auch irgendwie fahren. Da wird man dann wohl nachlässig. Der Splint hat auch nur noch so grade gepackt und es ließ sich zu Anfang schwer drehen das Rad. Hab das aber erstmal auf die Bremse geschoben.

Dann stellte sich nach wenigen Kilometern (30-50) das oben zu bewundernde Geräusch ein…


Also Rad raus, Kettenblatträger runter und da sah ichs schon. Späne an der Nabe. Der Linke Abstandhalter hatte den Innenring aus dem Kettenblattträgerlager gedrückt. Dementsprechen flogen da die Kugeln und Teile des Lagerkäfigs rum.

Also die alten Lager ausgetrieben. Gezielte Schläge auf den Innenring, immer schön über Kreuz. Bloß nicht verkanten!


Zum Einsetzen dann am besten die Lagerstelle warm machen. An der Radnabe mit nem kleinen Brenner und am Kettenblattträger so zum Beispiel ^^:


100°C während man die anderen Lager austreibt reichen fast schon smile (Ruckdämpfer UNBEDINGT rausnehmen. Weiß nicht, ob der so auf Hitze steht, das olle Gummiding)

Dann die Lager ordentlich fetten (wers sich besonders einfach machen will kann die Lager noch in den Kühlschrank oder das Eisfach legen) und in die erhitzten Lagerstellen eintreiben. Geht bei ausreichender Erhitzung fast von selber. Noch ein bisschen Hilfe auf den AUSSENRING!!! (am besten mit ner passenden Nuss oder dem passenden Dorn) geben, in Form von Schlägen und die Sicherungsringe wieder einsetzen. Fertig.

Dann noch alles wieder zusammensetzen und siehe da… Man kann tatsächlich mit dem korrekten Drehmoment anziehen. HALLELUJA smile

Seit dem keine Probleme mehr damit gehabt

_________________
Ich kam, sah und siegte

nu mit Doo!
84er KLR 600 bei ein Fall für zwei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> KLR 650 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de