KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Lenkkopflager All Balls

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Enno
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 35
Wohnort: Woltzeten

BeitragVerfasst am: 20.11.2017, 22:28    Titel: Lenkkopflager All Balls Antworten mit Zitat

Moin,
Ich habe für meine C ein neues Lenkkopflager spendiert von AllBalls mit Staubschutzkappen. Mein Kollege konnte ohne Probleme das alte Lager mit der Lagerschale entfernen und wir konnten das neue Lager mit Schale und Staubschutzkappe wie auf dem Bild ohne Probleme einpressen. Bis zu dem Punkt, von da an geht es keinen Stück weiter. Nu ist meine Frage, ob das normal ist oder ob ich was falsch gemacht habe.



LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordlicht
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 2252
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.

BeitragVerfasst am: 20.11.2017, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zunächst habt ihr vergessen es zu fetten.
Da es aber nicht richtig sitzt, könnt ihr es wieder runterziehen und das nachholen.
Fetten ab 6:15, setzen ab 8:25

https://www.youtube.com/watch?v=_Ozfh93CvBs
_________________
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1164
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 21.11.2017, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie Komisch...
Kann es sein, dass die Staubdichtung falsch, deutlich dünner ist als Orginal, oder schlicht verkehrt herum sitzt?

Die Dichtung sitzt doch sonst über/auf dem dickeren "Kranz" und das Lager darüber.

Edit: Die Darstellungen der 600er - 650er WHB´s ist hier irgendwie widersprüchlich.
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jason
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 410
Wohnort: Auenland

BeitragVerfasst am: 21.11.2017, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

War bei mir auch so. Die All Balls dichtung geht nicht über den unteren Kranz. Sie sitzt dort auf.
_________________
KLR 650c, Bj. 96, etwas über 56 K
Tengai, Bj 90, etwas über 45 k
KLR 650 C Bj. 95 19K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1164
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 21.11.2017, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist, wenn man den Ring einfach andersherum aufsetzt?
Hier sieht es so aus, als würde das Lager so tief drin sitzen, dass der Lagerkäfig auch schon "blockiert" / schleift.

Dann könnte es über den Kranz gehen und der Lagerkäfig könnte frei drehen.
Da der äußere Lagerring eh tiefer sitzt könnten die Dichtlippen möglicherweise trotzdem ihren Dienst im Rahmen tun.
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nordlicht
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 2252
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.

BeitragVerfasst am: 21.11.2017, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

MudFlap meint das Problem hier ab 2:10

https://www.youtube.com/watch?v=f08K-O0qDe0
_________________
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1164
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 21.11.2017, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Jupp.
Hinzu kommt, dass viele Gabelbrücken diesen "Kranz" nicht haben.
Deswegen die Idee des Versuchs (wenn man es lebend runter bekommt) mit dem umgedrehten Dichtring.
Könnte ja reichen, wenn die Lippe zum Rahmenrohr dicht macht.
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Enno
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 35
Wohnort: Woltzeten

BeitragVerfasst am: 21.11.2017, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Dann versuche ich mal die Dichtung zu drehen.
Ob ich das da lebendig runterbekomme, kann ich nicht sagen, ich befürchte aber nein.
Und ich fette das gleich mal ordentlich.
Komme da aber nicht so schnell bei, vielleicht morgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6067
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 22.11.2017, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

sieht schlimm aus deine werkstatt cool
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Enno
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 35
Wohnort: Woltzeten

BeitragVerfasst am: 22.11.2017, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Es war mal aufgeräumt biggrin
Der tisch, den man sieht, nutze ich für die Bearbeitung der Teile, die ich aus der KLR habe. Hat inzwischen auch einen neuen Reifen bekommen. Ist aber noch komplett zerlegt. Etwas über 40.000km hat die gute jetzt runter.
Doo-OP gemacht (war auch nötig, so wie die Feder aus sah), Zylinderkopfreinigung und Ventilspielkontrolle wurden gemacht und das süße Federblech für den Schaltmechanismus wurde nach einem defekt (nicht zerbrochen) getauscht.
Und es kam ein TwinAir Luffi rein;
Nur bei der Batterie weiß ich nicht, welche ich nehmen soll.
Überlegung ging zu einer Gel-Batterie.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6622
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 22.11.2017, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

Nimm 'ne ganz popelige billige Standardsäurebatterie.
Damit gibt's im Allgemeinen am wenigsten Probleme.


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Enno
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 35
Wohnort: Woltzeten

BeitragVerfasst am: 22.11.2017, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Die, die ich hatte, hat nur eine Saison gehalten. Hatte hier darüber auch schon mal nen Post verfasst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
K-Power
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 427
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 02:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme immer die Hi-Q Batterien von Polo. Sind günstig und halten lange. Die werden von einem großen namhaften Hersteller produziert. Den Namen darf ich nicht sagen biggrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enno
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 35
Wohnort: Woltzeten

BeitragVerfasst am: 26.11.2017, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Resümee aus dem gestrigen Tag:
Dichtung und Lager kamen gestern nicht runter. Abzieher zu kurz. Nach langer Absprache mit meinem Vater ist das so geblieben und wurde verbaut.
Die Dichtung wurde wegen der Lagerschale von dem Lager weggedrückt und es passt alles so, wie es soll und die Lenkung geht sauber.
Gabel-Öl gewechselt und die Dicke wieder halbwegs zusammengebaut.
Nächstes Problem: Kupplung trennt nicht: Wahrscheinlich verkantet oder verklebt. sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de