KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Benötige Hilfe beim Doo Ümkreis Köln/Düsseldorf
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Motor
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KLR600
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2008
Beiträge: 516
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry war unterwegs... Glückwunsch zur OP!
Schliesse mich an, den Rotor würde ich tauschen. Die bleiben ja oft übrig, sollte nicht so schwer sein den zu bekommen..
_________________
KLR 600 Bj.`89 ™
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1160
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 11.12.2017, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hier mal eine kleine Zusammenstellung (Anmerkung erwünscht):
Gewechselt wurden 2 Doo´s an 2 Tengai (rote und schwarze).
Der Forumslieferservice war mal wieder erste Sahne.

Beide noch mit Blech-Doo, beide Federn in Ordnung und die Rotoren kamen problemlos runter.
Beide Duplexritzel sahen für mich gut aus.

Grohmies Gespann - alles eigentlich unauffällig:
- Feder in Ordnung, mit Spannung.
- Doo in ca. Mittelstellung, leichte Druckmarken.

Lukies Tengai:
- Beim abnehmen des ersten Deckels fand sich der äußere Shim vom unteren Starterritzel am Strator und leicht geknickt.
- Der innere Deckel hatte keine Dichtung, war nur mit Dichtmasse verbaut.
- Der Rotor (wie auf den Photo´s zu sehen) wurde schon einmal fachmännisch Massakriert:
Die Magnetplatten sind an 3 Stellen gerissen und der Halteflächen sind zerdengelt und weisen Grate in Richtung der Halteschraube auf. Hier deutet vieles darauf hin, das mal mit Standard 32er Schlüsseln, oder Engländer hantiert wurde.
Die Risse könnten entweder von mehrfach erfolgreichem abrutschen herrühren, oder der Rotor hatte eine Freiflug auf den Hallenboden (oder beides). Die Magnetplatten selbst sitzen/kleben jedoch noch fest.
- Doo-Feder war ganz, mit Spannung, wies aber Rost auf. (Der Rest nicht)
- Doo stand auf 3/4 hat aber deutliche Druckmarken über die ganze Fläche und Schlabberte schon merklich auf der Welle.
(Also war gerade dabei sich rund zu mehlen).
Schleifspuren der Kette wurden nicht entdeckt, Würde sagen, das das Spiel der Excenterwelle war noch klein genug und der Wechsel dringend.

- Verbaut ist ein 16er Ritzel aber keine Halteplatte sondern das Ritzel ist mit 2 übereinanderliegenden Standard Seegeringen "gesichert"
(Ich denke hier sollte einmal auf eine ordentliche Halteplatte gewechselt werden, das Ritzel kann zwar nicht nach außen, aber nach innen)
- Verbaut ist nach meinem Augenschein ein WP Federbein (kein KTM-Schnitz)
(Mit ein wenig aufhübschen und Nummern vergleichen sollte es problemlos eintragungsfähig sein)
- Pfeift, wenn der Choke gezogen ist. Wird sich genauer rausstellen, da das bekannte "Bruchplastik" dran ist.
(Haben wir eigentlich noch eine funktionierende Quelle für das "Choke-Nippel-Dingens" ?)
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lukiluke
halbe Portion


Anmeldungsdatum: 18.10.2017
Beiträge: 13
Wohnort: 53347 Alfter

BeitragVerfasst am: 16.12.2017, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

So, nachdem mir als erstes bei Anmeldung hier im Forum die Frage nach meinem Doo gestellt wurde, kann ich jetzt dank Mud Flap und Grohmi sagen: Na klar hab ich das Doo gewechselt. Und es hat richtig Spaß gemacht.

Zu meiner Tengaii:
    - Hat irgendjemand noch so einen Rotor rumliegen, den er mir vermachen würde?
    - Ich frage mich ob ich für das Ritzel eine neue Halteplatte kaufen sollte oder auch ein gebrauchtes nehmen kann (vielleicht liegt ja auch sowas noch bei irgendwem inner Schublade rum) und wenn dann mal Zeit ist das Ritzel neu zu kaufen, dann eben auch eine neue Halteplatte zu verbauen?!
    - Choke-Nippel-Dingens?

_________________
KL650B Tengaii, Bj. 1989, rund 60K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4418
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 16.12.2017, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Falls Du ein neues Halteblech kaufen willst (8-10€),achte darauf, dass es eine Änderung von der A zur Tengai gab. Mancher Freundliche hat das nicht aufm Schirm. Irgendwo geistert ein Fred rum mit Bildern glaub ich....
Chokenippeldingens....haben wir glaub ich grad keine Quelle. Vielleicht hat noch einer eins rumliegen.
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Stahlflex frontside ...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto in der Gabel... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...97 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...Woessner demnächst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1160
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 16.12.2017, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,
Das mit der Halteplatte hatte ich schon per PN aufgedrösel.
Die B1 verwendet ja noch die Welle der A.
An seiner Tengai möchte ich keine Rückschlüsse über das vorhandene Ritzel ziehen.
Die Schraublöcher sahen mir vollends zu weit aus.
Hatten aber auch nicht noch gemessen.
Keine Ahnung, was da verbaut ist.
(Gibt ja auch andere Motorräder mit der gleichen Verzahnung)

Hat den Wellenunterschied mal jemand ausgemessen, für den Fall wenn ein Vorbesitzer hier gepuzzelt hat und man es nicht mehr von der Rahmen - Motornummer ableiten kann?
(Denke so eingebaut, Motordeckel - Anfang Nut)
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de