KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schwingenhebel-Bolzen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kushimodo
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 23
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 25.03.2018, 16:43    Titel: Schwingenhebel-Bolzen Antworten mit Zitat

Hallo Leute,
Nachdem ich letztes Jahr schon mal am Ausbau dieses blöden Bolzens (der hinter den Abdeck-Kappen evil evil ) verzweifelt bin, will ich in diesem Frühjahr noch einen zweiten Anlauf wagen. Diesmal setzt ich meine Hoffnungen auf einen (noch auszuleihenden) Schlagschrauber, eine extra Lange Knarre für mehr Drehmoment, ggf. noch mehr Geduld und noch mehr Flüche...
Einen perfekt erhaltenen Ersatzbolzen habe ich schon, da ich davon ausgehe, dass der alte komplett verrottet sein wird.
Nun bin ich unsicher, ob ich auch eine neue Hülse, 2 Nadellager u. Dichtungen im Voraus beschaffen sollte oder ob es mehr Sinn macht erst mal zu schauen, wie die verbauten Lager aussehen?
Wie war das bei Euch? Bolzen verrottet gleichbedeutend mit "alles" verrottet, oder konntet ihr die Lager u. Hülse wiederverwenden?
Fertige Reparaturkits wie es sie für die Schwingenlager gibt habe ich hierfür nicht gefunden - muss man die Teile alle einzeln besorgen?
_________________
KLR 650B TENGAI, EZ 93
Yamaha XJR 1300 60th Anniversary 2016
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6686
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 25.03.2018, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Schlagschrauber wird dir da wenig helfen.
Wenn Du die Mutter gelöst hast, schraub' sie soweit ab, bis sie mit der Schraube bündig ist und dann gib ihr kräftig.
Richtig kräftig wink

Hitze und Rostlöser/Kriechöl können helfen.

Ich bin da auch schonmal mit der großen Axt drangegangen biggrin
Aber irgendwann gibt auch diese Achse nach...


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kushimodo
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 23
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 26.03.2018, 07:37    Titel: Antworten mit Zitat

OK, mal angenommen ich kriege das Miststück mit viel Gewalt da raus, muss ich dann davon ausgehen, dass ich neue Lager, Dichtungen & Hülse benötige?
_________________
KLR 650B TENGAI, EZ 93
Yamaha XJR 1300 60th Anniversary 2016
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wernerz
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2014
Beiträge: 370
Wohnort: Nähe Worms

BeitragVerfasst am: 26.03.2018, 07:40    Titel: Antworten mit Zitat

Schau doch erst mal ob du es raus bekommst.
Das Zeug ist dann doch schnell beschafft.

Ich habe die Achse schon raus bekommen, ohne was ersetzen zu müssen, bin aber auch schon einmal gescheitert und habe dann den Rahmen abgeflext um die Schwinge wenigstens zu retten.
_________________
Gruß Werner
KLR 650 A, Bj. 88, Tiger 800 XRX
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6686
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 26.03.2018, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Kushimodo hat Folgendes geschrieben:
OK, mal angenommen ich kriege das Miststück mit viel Gewalt da raus, muss ich dann davon ausgehen, dass ich neue Lager, Dichtungen & Hülse benötige?


Normalerweise nicht, da die Achse gerne IN der Hülse festgammelt.
Musst Du dann halt prüfen, ob die Teile noch brauchbar sind.

Bislang hatte ich nur eine Schwinge, die mit Vorsicht zu genießen war, alle anderen waren ok, bzw. zu retten.
Ich hab' die Lager halt gereinigt, neu gefettet und in einem Fall eine neue Achse besorgen müssen.
Aber sonst ist das Zeug recht haltbar cool


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myke
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2016
Beiträge: 199
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 26.03.2018, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

bin mal gspannt, was meine kla nach DIESEM gepökelten winter zu sagen hat. Mit den Augen rollen
heut is doo bei der klb, dann isse pickerlfertig.
wenn die tengai läuft, ist die a zu revidieren, ich fürcht mich schon. omg.
bis 28. 4. sollt sie fertig sein, zwecks der wertungsfahrt. der allgemeinzustand imponiert erbärmlich ...

aber zum trost: die yamsen sind trotz schmiernippel keinen deut besser (wahrscheinlich, weil keiner sie benutzt).
hab sie weggegeben, weil mir die kl einfach besser taugt.

dranbleiben, ne bessere 80er enduro gibts net.
_________________
Alteisentreiber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordlicht
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 2304
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.

BeitragVerfasst am: 26.03.2018, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Der Rahmen ist sehr flexibel und schwingt nach, wenn man den Bolzen mit dem Hammer angeht.
Wenn du bereits einen neuen Bolzen hast, ist es besser den hinteren Motorbolzen zu lösen, der klemmt die Umlenkung ein.

Dann mit einer Eisensäge auf beiden seiten des Rahmens den Bolzen durchsägen.
Lager prüfen, neue Hülse, alles sehr gut fetten und fertig.
Das Fetten alle 2 Jahre wiederholen. Bei Regen- und Matschfahrten etwas häufiger.

Am besten auch den großen Hohlraum im Rahmen, in dem sich der Bolzen befindet, mit Fett befüllen. Da geht SEHR viel rein.Wasser kann dort durch die 2 vorhandenen Bohrungen eindringen.



_________________
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm


Zuletzt bearbeitet von Nordlicht am 28.03.2018, 13:20, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
j.weber
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2012
Beiträge: 2147
Wohnort: Drochtersen-Hüll

BeitragVerfasst am: 26.03.2018, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Moin
Ich sag nur Flex.......... lol lol
Das geht dann auf jeden Fall wink
_________________
Klr 650 Schmiede Drochtersen-Hüll hallo

KLR 650A Bj 1988 (Frankenstein 2.0)
KLR 650B Bj 1989 mit über 90K auf der Uhr cool
Alle mit diversen Umbauten, da Original Schrott fährt ja jeder tongue
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jason
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 477
Wohnort: Taunusstein

BeitragVerfasst am: 26.03.2018, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

@ Jörsch yau
_________________
KLR 650c, Bj. 96, etwas über 56 K
Tengai, Bj 90, etwas über 45 k
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Myke
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2016
Beiträge: 199
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 26.03.2018, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

danke, fürn tipp zum rahmen !
_________________
Alteisentreiber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kushimodo
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 23
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 28.03.2018, 07:38    Titel: Antworten mit Zitat

@Nordlicht: interessanter Tipp, da wäre ich nicht drauf gekommen. Wenn ich das richtig verstehe würde ich dann mit je einem Schnitt auf beiden Seiten der Umlenkung den Bolzen in drei Teile zersägen und die Umlenkung inklusive Bolzen dann einfach entnehmen können.
Ich versuch's dann erstmal mit einem größeren Hammer (bisher hatte ich nur einen 2kg Fäustel) und falls das nicht funktioniert kommt die Säge zum Einsatz.
_________________
KLR 650B TENGAI, EZ 93
Yamaha XJR 1300 60th Anniversary 2016
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kushimodo
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 23
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

So, nachdem auch der Vorschlaghammer keinen Erfolg gebracht hatte außer Schmerzen im Arm ist die Säge zum Einsatz gekommen. Nach zwei verbrauchten Sägeblättern und weiteren Schmerzen in Arm und Rücken ist der Hassbolzen besiegt - aber er war ein würdiger Gegner biggrin
Das Ergebnis wollte ich Euch nicht vorenthalten. Wie man sieht, sind Hülse und Bolzen ziemlich beste Freunde geworden:


_________________
KLR 650B TENGAI, EZ 93
Yamaha XJR 1300 60th Anniversary 2016
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KLR650Tengai
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2010
Beiträge: 1074
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 18:35    Titel: Schmiernippel Antworten mit Zitat

Vielleicht für den ein oder anderen interessant:

Schmiernippel einbauen: http://watt-man.com/uploads/ZerkInstallation.pdf
Ist vom Thermo-Bob-Erbauer biggrin thumpup



.
_________________
Meine Homepage
www.klr650tengai.de.rs
ist zur Zeit noch im Aufbau,
aber gucken ist erlaubt.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Myke
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2016
Beiträge: 199
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 11.04.2018, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

a schene hackn ... omg

aber das abschmieren auch. da zerleg ich lieber alle heiligen zeiten und krieg auch ein bild vom zustand der lager. oncel doc
_________________
Alteisentreiber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de