KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Druckpunkt Bremse vorn? Pumpe defekt? Luft in der Leitung?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 600 Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schlork
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2018
Beiträge: 79
Wohnort: zwischen Pott und Sauerland

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Gibts für die Pumpe nen Reparatursatz mit frischen Gummis?

Sind ja nicht nur ORinge...die hätt ich wohl in allen Größen da.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jason
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 476
Wohnort: Taunusstein

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.ebay.de/itm/Kawasaki-KLR-600-B6-B7-Vorderer-Hauptbremszylinder-Dichtungs-Reparatursatz-1991/162468374007?hash=item25d3dea5f7:g:tMIAAOSw-vlVn5mi

Ich hab für meine beiden auch Repsätze hier liegen die schon seit nem Jahr aufs einbauen warten.
Nordlicht hat recht, Bremsen sollte ,man immer fit halten.
Scheu dich nicht Stahlflex einzubauen, macht nen echten Unterschied.
Klr650 Tengai hat bestimmt was passendes für dich.
_________________
KLR 650c, Bj. 96, etwas über 56 K
Tengai, Bj 90, etwas über 45 k
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Schlork
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2018
Beiträge: 79
Wohnort: zwischen Pott und Sauerland

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist das ganze Mopped nicht wert! Geschockt

Klar muss die TÜV-konform bremsen, aber nochmal, das wird ne Waldschlampe. Die muss nix können außer Holz ausm Wald ziehen wink

Gibts den Gummikrempel nicht einzeln?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordlicht
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 2304
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

http://klr650.de/viewtopic.php?t=8557
_________________
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
KLR650Tengai
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2010
Beiträge: 1074
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: 12.04.2018, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Schlork hat Folgendes geschrieben:
Das ist das ganze Mopped nicht wert! Geschockt

Klar muss die TÜV-konform bremsen, aber nochmal, das wird ne Waldschlampe. Die muss nix können außer Holz ausm Wald ziehen wink

Gibts den Gummikrempel nicht einzeln?


Wenn nur Holz aus dem Wald ziehen angesagt ist, brauchts ja auch nicht bremsen, hast ja deinen Bremsklotz hinten dran hängen!!!!!!

Wenn du so Gummikrempel willst frag mal beim Kawasakihändler oder such einfach bei den ganzen Moppedschlachtern oder bei iBäh und deren Kleinanzeigen.
Beschwere dich dann hier aber nachher nicht das es immernoch so ist.

Mehr sag ich dazu nichtmehr.
nein nein nein flop






.
_________________
Meine Homepage
www.klr650tengai.de.rs
ist zur Zeit noch im Aufbau,
aber gucken ist erlaubt.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlork
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2018
Beiträge: 79
Wohnort: zwischen Pott und Sauerland

BeitragVerfasst am: 13.04.2018, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Holz war mehr symbolisch gesprochen wink

Ich versteh euch ja mit euren Bedenken. Natürlich muss das Teil bremsen, gar keine Frage.

Ich will (nicht: kann) in den Hobel nur nicht große Summen investieren, ganz einfach. Das summiert sich ja nunmal alles, dann hätt ich mir ja auch bald ne schicke 59X kaufen können wink

Und ne KLR ist das irgendwann einfach leider nicht mehr wert, sorry für diese Aussage, aber ne KLR mit Neuteilen durchzureparieren ist aus ökonomischer Sicht ziemlicher Quatsch, vor allem bei der ja wirklich grandiosen Gebraucht-Ersatzteillage für die Dinger. Ne KLR ist nunmal nicht DER gefragte Offroad-Oldie, was einerseits gut ist (Ersatzteil-Preise), andererseits schlecht (Verkauf).

Klar, wenns GAR nicht anders geht, muss ich wohl in den sauren Apfel beißen, würds nur gern erstmal anders probieren. Vielleicht komm ich morgen dazu, da weiterzumachen, dann test ich mal die andere Leitung.

Das Ding ist ja auch, ich weiß nicht sicher, wodran es liegt, und tausche nicht alles auf Verdacht gegen Neuteile aus, das wär doch irre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myke
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2016
Beiträge: 198
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 13.04.2018, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

punkt 1 : eine klr verkauft man nicht, man fährt sie.
punkt 2: es gehört, wie bei allen alten krädern, eine portion idealismus und liebe dazu.
punkt 3: der wiederverkaufswert ist somit egal.

meine freunde aus dem aia-forum (xt, tenere, guzzi, bmw - fahrer) staunen, wie wenig ich an der klr schrauben muss. einmal die schwachstelle beseitigt, ein wunderbares krad.
ich red jetzn gegen die forumsmeinung: befülle neu, nach der ostmethode, wurde ohnehin beschrieben und erfreu dich einer guten bremse.
mir ist bis heut noch kein bremsschlauch geplatzt.
allerdings, die sogenannten ozonrisse, von aussen sichtbar, sollten einen austausch induzieren. es muss aber keine stahlflexleitung sein.

mich hats heut fast auf die go ghaut, nach der neubefüllung gestern.
_________________
Alteisentreiber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlork
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.02.2018
Beiträge: 79
Wohnort: zwischen Pott und Sauerland

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ost-Methode? ? ? Muss an mir vorbeigegangen sein...meint ihr damit von unten befüllen?

Hab gestern mal die andere Leitung genommen, Rest gleich. Bilde mir ein es wär schon etwas besser geworden.

Hab zum Vergleich aber auch nur GSXR mit Stahlflex und Hercules mit Trommel. Beides irgendwie ne ganz andere Nummer, ungleich fester.

ACH JA: im Deckel der Pumpe sitzt ja dieses Gummidingsbums, gleichzeitig Dichtung. In welche Richtung soll der kleine Schlitz/Grat/Vertiefung in dem Gummi schauen? (hoffe ihr wisst was ich meine, sonst mach ich n Foto) Zum Hebel? Wegen den Öffnungen unten in der Pumpe?
Das sieht man auf der Explosionszeichnung im WHB nämlich nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 600 Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de