KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

DOO Not-OP , Nochmal Glück gehabt.
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Motor
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Damaschi
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2015
Beiträge: 25
Wohnort: Dietzhölztal

BeitragVerfasst am: 14.04.2018, 21:41    Titel: DOO Not-OP , Nochmal Glück gehabt. Antworten mit Zitat

Heute stand endlich bei mir die OP an, als ich das gute Ding offen hatte, hatte ich nicht schlecht gestaunt und war auch erschrocken zu gleich Mit den Augen rollen

Doo Total im Arsch, Kette total zammelig. (Vorher kein Ton gehört)

Hätte ich es von außen noch einmal gespannt, wäre der letzte große Brocken weggefetzt, hielt nur noch durch die Arretierung:





Nun ist alles gut, der Patient hat die OP überlebt smile

Das Tool ist wieder frei, schreibe ich aber nochmal separat.

Schönes WE allen.
_________________
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vi.waldi
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.02.2018
Beiträge: 53
Wohnort: Nähe Memmingen

BeitragVerfasst am: 15.04.2018, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, da hast Du wohl Glück gehabt.
Was hast Du verbaut?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Damaschi
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.09.2015
Beiträge: 25
Wohnort: Dietzhölztal

BeitragVerfasst am: 17.04.2018, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Das gewöhnliche Eagle Mike Doo mit Torsionsfeder. Danke an Nordlicht smile
_________________
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6140
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 21.04.2018, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

wenn du jetzt noch ein bild vom einbau zustand gemacht hast könnte man etwas über den zustand der kette sagen.
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Myke
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2016
Beiträge: 286
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 21.04.2018, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

erzähl bitte, woran man eine gelängte kette, im eingebauten zustand, erkennt.
das würde uns weiterbringen. smile
_________________
Alteisentreiber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6786
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 21.04.2018, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ein erfahrenens Auge leitet von der Auslenkung des Doo die Längung der Kette ab.
Da kann man nicht pauschal sagen, nach so und so viel km ist die AGK zu ersetzen.
Neben dem konkreten (Nach-)Messen, ist das im eingebauten Zustand einer der Anhaltspunkte.
Deshalb wäre ein Foto vom "nachher-"Zustand sinnvoll, so meinte er wohl.

Einen 100tkm-Motor hab ich mal nur links aufgemacht und nach Inspektion der Auslenkung des (Original-)Doo und dem Zustand des Duplexritzels auch gleich wieder zugemacht.
Sache erledigt. tot


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myke
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2016
Beiträge: 286
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 21.04.2018, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

danke für die schnelle, fundierte auskunft.
latürnich folgt, lästigerweise, noch ne frage.
ich hab jetzt, flächendeckend, em doos verbaut.
deren toleranz ist, wie wir wissen, auf ein wesentlich engeres fenster optimiert.
wie erkenne ich da die längung und gibt es angaben (masse) für die verschleiss-einschätzung ?
_________________
Alteisentreiber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZXS666
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.03.2018
Beiträge: 37
Wohnort: Berlön

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich das so sehe werd ich bisschen unruhig. Das ist ja der 4 oder 5 Fall ier im Forum, wo das alte Do praktisch in den allerletzten Zügen lag und keiner hats gemerkt.

Im Grunde heisst das ja: Auch meine Kisten könnten nur haudünn vor dem Tod liegen.

Irgendwie fahre ich jetzt nicht mehr so entspannt.

Gut, neue Doos habe ich schon dank Nordlicht, jetzt fehlt's nur noch am Einbautermin.
_________________
KLR600B '85 Sumo Umbau, stripped, LC4 Upse, LC4 Sitzbank/Heck, Krümmerumbau/Rombo, Akront/Battlax V120/H160, IMO100R300, Brembo, Stahlflex, K&N, Gel-Batterie(im Heck), LSL, alles LED ausser Fahrlicht, WP, EM-Doo,Thermo-Bob2 etc. etc.

KLR600A '84 Sumo Umbau, stripped, B-Motor, Arrow, Akront/Battlax V120/H160, IMO100, Stahlflex, K&N, Gel-Batterie, LSL, ohne linken Kühler, etc. etc.


Zuletzt bearbeitet von ZXS666 am 04.08.2018, 19:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6786
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist bestimmt nicht der 4. oder 5. Fall hier im Forum.
Das kannst Du locker verzehnfachen!
Wobei die 600er die Kette nicht ganz so hart rannimmt und da gerissene AGW-Ketten eher selten sind.
Bei der 650er - ein MUSS!

Der Austausch ist aber auch kein Hexenwerk und sollte z.B. an einem Samstangnachmittag auch für "Ungeübte" mit etwas handwerklichem Geschick machbar sein.


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
j.weber
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2012
Beiträge: 2176
Wohnort: Drochtersen-Hüll

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Dauer der OP ca. 1,5 Stunden mit Kippen und Kaffeepause pro Motor wink
_________________
Klr 650 Schmiede Drochtersen-Hüll hallo

KLR 650A Bj 1988 (Frankenstein 2.0)
KLR 650B Bj 1989 mit über 90K auf der Uhr cool
Alle mit diversen Umbauten, da Original Schrott fährt ja jeder tongue
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jason
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 585
Wohnort: Taunusstein

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

@Jörg
Das haben wir doch schon schneller geschafft 😁
_________________
KLR 650c, Bj. 96, etwas über 56 K (jetzt im 2003er Kleidchen)
Tengai, Bj 90, etwas über 45 k
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6786
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 31.07.2018, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sagte für UNGEÜBTE motz
Für Leute, die das zum ersten mal machen.
Da dauert das Kucken und Staunen bekanntlich länger als das Schrauben...

Ich sag's mal anders: wie lange hat eure erste Doo-Op gedauert? intrigant

Anstatt die Leute mal mit Ruhe und bedacht schrauben - nein, dass muss alles auf Zeit gehen.

Also ich werd' für solche Schraubereien nicht bezahlt.
Und da ist es mir auch völlig wurscht, ob ich jetzt für 'ne Doo-Op 'ne Stunde brauche oder fünf.
Am Ende zählt das Ergebnis und nur das Ergebnis.

Wie der Kollege, der am Abend des Schraubernachmittags etwas ungeduldig wurde und meinte, ich hätte den Kupplungsdeckel doch grob von den alten Dichtungsresten befreit, das würde schon gut sein so.
Ja gut - seine Entscheidung.
Ich hab' den Kupplungsdeckel auf seine Weisung hin wieder drauf geklatscht, Öl und Kühlwasser rein, Kupplungszug wieder installiert und - oh Wunder - bei der Probefahrt hat die neue Kupplungsdeckeldichtung gesifft. Mit den Augen rollen

Anstatt er mir die 10 Minuten noch lässt, die Dichtflächen richtig sauber zu machen, durfte er dann garantiert nochmal deutlich länger dran sitzen um alles wieder zu demontieren, die Dichtflächen ordentlich zu säubern und alles wieder zusammenzubauen.

Typischer Fall von schnell, schnell... Mit den Augen rollen ... wie ich das hasse... wall


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jason
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 585
Wohnort: Taunusstein

BeitragVerfasst am: 01.08.2018, 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

Das war auf die 1,5 Std von Jörg bezogen, nicht allgemein.
Klar dauert sowas normal länger, grad bei festgebackenen Dichtungen.
Ging damals halt schnell bei ner C und der Hilfe von Jo.
_________________
KLR 650c, Bj. 96, etwas über 56 K (jetzt im 2003er Kleidchen)
Tengai, Bj 90, etwas über 45 k
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1192
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 01.08.2018, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

ZXS666 hat Folgendes geschrieben:

Im Grunde heißt das ja: Auch meine Kisten könnten im Grunde nur hauchdünn vor dem Tod liegen.
Irgendwie fahre ich jetzt nicht mehr so entspannt.


Zu den Ausführungen vom Chef, sei noch erwähnt, daß im original Zustand der Doo der 600er eine andere "Evolutionsstufe" ist:
- 600er, 650A: Blech-Doo (gestanzt und geprägtes Blech)
- ab 650B (B2?), 650C: Schweiß-Doo (dicker, aus 2 Teilen zusammen geschweißt)
- ab 650E (2008-nicht EU): dritte Generation Doo (Spielt hier aber erst einmal keine Rolle)

Schweiß-Doo:
Viel zu spröde, zerbröselt

Blech-Doo:
eigentlich zu dünn/weich, verbiegt,
bekommt beim zu festem Anziehen der Spannschraube marken in die er beim Nachspannen zurück fällt und es somit wirkungslos machen kann,
ein paar mal wurde berichtet, daß sich die Wellenaufnahme im Doo rund gemehlt hatte.

Bis auf den letzten Punkt und die Feder ist die Dramaturgie wohl häufig etwas "geringer" (ohne Gewähr)
Bei mir (650A) war nach 50Tkm der Doo zwar zerdengelt und die Feder hatte Marken, aber generell noch alles da.
(Ob da mal was gewechselt wurde geht aus den alten Wartungsrechnungen nicht hervor)

Spannfeder: bei allen Modellen unbrauchbar; 600, 650A-C: zerbricht

Halt oben auf die Liste, machen und gut.

@Chef:
1. Doo, Autodidakt, Neuland, alleine: So etwa 2 Nachmitag-Abende, da das erste mal nen Motor überhaupt aufgemacht.
(Ja, Gucken und Staunen stimmt.)
Mittlerweile, je nach Hartnäckigkeiten, entspannte 2-4 Stunden. Ist Freizeit, bin weder auf der Flucht, noch Berufsschrauberli.
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6786
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 01.08.2018, 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Mud Flap hat Folgendes geschrieben:
...Mittlerweile, je nach Hartnäckigkeiten, entspannte 2-4 Stunden. Ist Freizeit, bin weder auf der Flucht, noch Berufsschrauberli.


Das meinte ich.
Letzte Doo-Op war glaub' im Januar.
Da der Bub ja was lernen soll, hab' ich ihn möglichst viel machen lassen und nur bei den "heiklen" Momenten (oder hilfesuchendem Blick) mit angefasst.
Mit Öl rein - oh zu viel - nee zu wenig - jetzt wieder zu viel, was uns sicherlich nochmal eine halbe Stunde gekostet hat, war das mit bisschen Bla, Bla nach rund 3 Stunden erledigt.
Wer völlig verbackene Dichtflächen hat und das ordentlich macht, braucht halt etwas länger.
Aber Leute, das ist doch völlig wurscht.


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de