KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ruckeln beim Durchzug meiner C mit Tengai Motor

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Motor
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Patta
halbe Portion


Anmeldungsdatum: 18.02.2018
Beiträge: 3
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 13:57    Titel: Ruckeln beim Durchzug meiner C mit Tengai Motor Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

bevor ich zum eigentlichen komme, wollte ich mich nochmal bei J.Weber, Jason und Jo bedanken für meine erfolgreiche Doo-OP im April, bei der sich noch so ein zwei andere Sachen an meiner KLR herausgestellt haben wink.

Zum Beispiel, dass bei meiner C ein Tengai Motor werkelt...
Und mir aufgefallen ist, dass dieser irgendwie ein bisschen zickig ist, wenn ich mal im dritten oder vierten Gang richtig am Gashahn drehe.
Äußert sich konkret darin, dass sie anfängt zu Ruckeln und das Gas ganz kurz wieder wegfällt und dann wieder kommt und das auch so lange ich den Gasgriff in der Position halte,
heißt ich muss wieder zurückdrehen, dass es aufhört und dann langsam aufmachen.
Ich dachte schon an Zündaussetzer, dass evtl. die Zündkerze fällig ist, da ist jetzt aber auch eine neue drin und das Problem besteht noch.
Außerdem resultiert daraus auch, dass ich mit müh' und Not auf 130 - 135km/h lt. Tacho komme.
Um das kurz fest zu halten, mir geht es nicht primär darum schneller fahren zu können, es ist das ruckeln was mich momentan in den Wahnsinn treibt,
da es auch beim überholen auftritt und wenn dabei der durchzug fehlt ist's blöd.

Wollte die Tage, vllt. auch heute, den Luftfilter mal wechseln, in der Hoffnung das es daran liegt, aber ich denke das ist eher unwahrscheinlich.

Jetzt hab ich was über die Drosselung bei den Tengais über den Gasschieber gelesen, mit den beiden Löchern (oder doch nur eins?).
Das würde zumindest die beschränkung der VMAX erklären...soweit gelesen.

Nur damit ich das richtig verstanden habe, um das zu checken müsste der Vergaser raus und ich wie viele von den gebohrten löchern verschließen?

Falls jemand noch andere Ideen hat woran das liegen könnte, immer her damit smile
Leider habe ich keine genauen informationen über den Motor, außer das es der einer Tengai zu sein scheint.
Der Rahmen ist der einer KLR 650C, BJ 1999. An sich läuft die Maschine auch super, springt auf anhieb und ohne Choke an.

Vielen Dank schonmal im Voraus, für die Antworten.
Grüße aus BW
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1180
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Auch mit einem Drosselschieber darf die sich meiner meinung nach nicht beim Beschleunigen verschlucken.
Die Drehmomentkurve ist identisch.
Nur ab einem definierten Punkt kommt der Schieber so weit hoch, dass die Bohrungen ein weiteres Aufbauen des Unterdrucks und damit eine weitere Öffnung verhindern.
Also untenrum genau gleich, sie dreht nur einfach nicht komplett aus.
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jason
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 538
Wohnort: Taunusstein

BeitragVerfasst am: 11.06.2018, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn der Luftfilter ok ist vielleicht mal den Vergaser reinigen. Am besten Ultraschall.
Ich hatte sowas mal bei meiner C so um die 4000 rpm. War ne defekte CDI.Aber daran würde ich erstmal nicht denken.
_________________
KLR 650c, Bj. 96, etwas über 56 K (jetzt im 2003er Kleidchen)
Tengai, Bj 90, etwas über 45 k
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jo-sommer
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2011
Beiträge: 2046
Wohnort: Ganz oben in Baden

BeitragVerfasst am: 12.06.2018, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt nebenbei nicht auf den Gang oder die Geschwindigkeit an.

Im kleineren Gang merkt man's nur weniger, weil die Kiste schneller über den "kritischen" Drehzahlbereich wegkommt...

Ist das unter 4000 U/min dürfte das die Leerlaufdüse sein, drüber eher die Hauptdüse (oder beide). Wie mein Vorposter hier schon erwähnte - Vergaser sauber machen (U-Schallen) und mal nach der Bedüsung sehen.


Gruß Jo
_________________
Schbass ham!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de