KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Reifenfreigabe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 250 Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
florian
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2007
Beiträge: 39
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 17.04.2009, 18:07    Titel: Reifenfreigabe Antworten mit Zitat

Hallo,

es wurde zwar schon ein paar mal etwas über Reifenfreigabe geschrieben, aber eine Lösung wurde bisher nie gefunden.

Gibt es eine Möglichkeit bei einer KLR 250 Bj. 1985 die heutigen Reifengrößen wie z.B. 90/90 R21 und 120/90 R17 einzutragen? Oder muss ich weiterhin auf Metzler Enduro 1 in 3.00 und 4.60 Zoll rumfahren?

Denke der Tüv will da irgendeine Freigabe von Seiten des Reifenherstellers sehen.

Gruß Florian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
geronimo
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 430
Wohnort: Wittighausen

BeitragVerfasst am: 18.04.2009, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hi florian,

ich würde mal zum tüv/dekra hinfahren und mit den jungs reden. die 250er ist ja schliesslich kein hochgeschwindigkeitsfahrzeug, da sind die schon eher mal tolerant. ich war mit ner xt bei der dekra, der hat mir sogar nen 130er schlappen ohne dass der montiert war eingetragen. zudem gibts ja eine umrechnungstabelle von zoll auf metrische mase und das käme bei deiner gewünschte reifengröße ja hin. biggrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erdferkel
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 07.05.2014, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Florian,
Was ist es denn geworden am Ende?
Ich will mehr Straße als Gelände, da gib's aber nix irgendwie ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caro117
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.01.2008
Beiträge: 85
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 15.02.2015, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

So, Versuch macht kluch.
Habe dem TÜV meine KLR250 mit 90/90-21 und 120/90-17 vorgestellt.
Hatte nur das Datenblatt des Reifenherstellers als Unterlage (Mitas E09).
Hatte die Eintragung mit dem Prüfer vorher besprochen (...empfehlenswert)

Eintragung war kein Problem; 20,60EUR.
Damit kannst Du alle Reifen in dieser Dimension fahren.

_________________
KLR250 BJ.89
KLR650A Bj.2002 (US Mod)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordlicht
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 2411
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.

BeitragVerfasst am: 15.02.2015, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Dazu auch als Orientierungshilfe für den gestressten TÜVer:
http://www.conti-online.com/www/motorrad_de_de/themen/hidden/umrechnung_de.html
_________________
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm


Zuletzt bearbeitet von Nordlicht am 20.05.2015, 11:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 760
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 16.02.2015, 08:50    Titel: Reifengröße zoll und metrisch Antworten mit Zitat

Hey, Glückwunsch.
Denke, daß das gut angelegte 20 EUR waren.
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
florian
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2007
Beiträge: 39
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 20.05.2015, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir damals Heidenau Reifen besorgt, die sind ja noch in Zoll. Allerdings bin ich von dem Reifen nicht begeistert. Irgendwie geht der runter wie ein Radiergummi.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alladinpro
halbe Portion


Anmeldungsdatum: 06.02.2015
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 26.05.2015, 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

florian hat Folgendes geschrieben:
Ich habe mir damals Heidenau Reifen besorgt, die sind ja noch in Zoll. Allerdings bin ich von dem Reifen nicht begeistert. Irgendwie geht der runter wie ein Radiergummi.


Hmm, ich fahre auch den K60 auf meiner KLR. Bestätigen kann ich das nicht, im Gegenteil ich finde der ist haltbar und hat jede Menge Grip auf der Strasse und auf Schotter. Im Matsch ist er aufgrund seines Profils allerdings schnell am Ende.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
florian
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2007
Beiträge: 39
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 28.07.2015, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Habe den Reifen jetzt 3.000 km gefahren und viel ist nicht mehr drauf. Bei der geringen Motorleistung dachte ich die halten länger.

Wer kann denn alternativ zum Heidenau K60 was empfehlen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P-Freak
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2004
Beiträge: 2327
Wohnort: Odenthal

BeitragVerfasst am: 28.07.2015, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Tkc 80 oder mein Favorit T63
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
florian
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2007
Beiträge: 39
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 28.07.2015, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Mir schwebte eher so etwas wie der Continental TKC 70 vor. Kostet bei Reifendiekt zb. 69,- und 76,- Euro, was nur minimal teure als der Heidenau K60 ist. Der Conti hat am Hinterrad eine durchgehende Mittelbahn. Denke so etwas kommt der Haltbarkeit entgegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einzylinderfahrer
halbe Portion


Anmeldungsdatum: 08.10.2013
Beiträge: 11
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 29.07.2015, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Florian,

ich habe gerade den hinteren K60 auf meiner XT gegen einen neuen K60 getauscht. Der vorherige ist 10.000km gelaufen, alle Untergründe, auch schweres Albanisches Gelände war dabei. Meine Erfahrung:

Asphalt: Super Haftung auch bei steiler Kurvenlage und beim Bremsen, bei Nässe etwas rutschig. (ca. 2,0bar)

Schotter und Geröll: Sehr gutes Vorwärtskommen, spurstabil, resistent gegen scharfkantige Steine und Durchschlag. (ca. 1bar)

Schlamm und Matsch: Sehr gute Haftung und Spurtreue(ca.1bar)

Sand: Kaum Vorwärtskommen, nur Rumgeeier. Lag vielleicht auch mehr an mir als an dem Reifen. Steve McQueen hätte da sicher mehr rausgeholt;-)

Fazit: Super Enduroreifen, weil viele Kilometer, Pannensicher, sichere Haftung, echter Allrounder.

Der Vordere Reifen hat 12.000km runter und wird gesamt wohl 20.000+ laufen.

Schöne Grüße,
Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P-Freak
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2004
Beiträge: 2327
Wohnort: Odenthal

BeitragVerfasst am: 29.07.2015, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Früher hatte ich den Mefo Explorer der war gut. Hat lange gehalten. Ca 10-12tkm. Wenn man nicht extrem fährt war der klasse.
Gruß Johannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 250 Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de