KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Umbau KLR 650 A
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> Smalltalk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 18.09.2012, 10:00    Titel: Umbau KLR 650 A Antworten mit Zitat

Hallo, zusammen.
Ich eröffne hier mal mein eigenes Thema, um ein wenig was zu dokumentieren und mir ggf. Hilfe holen zu können.
Ich hatte vor ein paar Jahren einen Motorschaden (Pleuel gebrochen) und die Reparatur zog sich so lange, daß ich mir in der Zwischenzeit einen anderen fahrbaren Untersatz holte. Wollte schließlich die KLR etwas herrichten und verkaufen.
Da ich aber feststellen mußte, daß ich nicht die erwartete Summe wohl bekommen würde und es mir irgendwie weh getan hätte, sie überhaupt herzugeben, möchte ich sie jetzt etwas "individualisieren" und behalte sie.

Hatte in Frühjahr den innen rostigen Tank mit einer Hand voll Schrauben gefüllt und geschüttelt, um den Rost raus zu bekommen. Dann hatte ich mir ne Tankversiegelung (Dose) bei ebay gekauft und das Zeug reingekippt. Dachte, das wär's.
Nach einiger Zeit habe ich aber festgestellt, daß sich diese Beschichtung im Bereich des Tankeinfüllstutzens löst. Also neu und besser machen!




Benzinhahn abgebaut und mit Silikonmasse plus Isolierband verschlossen).
Habe dann mit 6 Liter WC-Reiniger (von denen wohl ein paar sogar Rost lösen können - meiner zwar offensichtlich nicht, aber es hat dennoch was gebracht) mit Wasser verdünnt, das Zeug einwirken lassen und somit den Tank etwas sauber bekommen. Dann nochmal mit Wasser und Kies geschüttelt und die Versiegelungsreste rausgeholt.


Reste der alten "Versiegelung". Man sieht, daß unter der Versiegelung Rost war. Weiß nicht, ob das so geblieben wäre. Normalerweise braucht ja Rost Sauerstoff, um weiter zu rosten. Egal - raus damit.

Tank nach WC-Reiniger-Kur:



Dann habe ich mir aus der Apotheke 500 Gramm Oxalsäure-Pulver (13 EUR) gekauft und dieses mit Wasser in den Tank. Einige Tage einwirken lassen und das Ergebnis stellte mich zufrieden.



Oxalsäure kommt in kleinerer Konzentration übrigens z.B. im Rhabarber vor. Man kann wohl damit hervorragend sein Werkzeug entrosten.
Anschließend hab ich den Tank einfach mit Wasser ausgespült. Oxalsäure wandelt - soweit ich weiß - den Rost in wasserlösliche Substanzen um.

Hatte mir noch Phosphorsäure überlegt. Da gibt es sogar Rostumwandler zu kaufen. Die haben ca. 24% Phosphorsäure. Diese wandelt den Rost in Eisensulfat um.

Naja, hab dann gestern den Benzinhahn gereinigt und wieder zusammengebaut. Dann ein wenig Benzin rein und probiert... sie lief!
Das neue Benzin, welches demnächst bis zum Rand den Tank füllt, konserviert ausreichend, so daß ich momentan auf eine extra Versiegelung verzichte.

Gruß
Klaus
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien


Zuletzt bearbeitet von Balu am 22.12.2013, 09:55, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6067
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 18.09.2012, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

das wär doch was für Rhabarberbarbara!

http://www.youtube.com/watch?v=YcMT395UvWI

ne im ernst, guter typ mit der oxalsäure.
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1165
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 18.09.2012, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Und kauft die Oxalsäure einfach inner Bucht.
Kostet da weniger als die Hälfte.
6,-- € für die 500g inkl. Versand, da die häufig als Bleiche, von Imkern ( gegen Varroamilben), usw. gebraucht wird...
(Übrigends ist Dein Kurs für ne Apotheke schon durchaus als gut zu bezeichnen, ich kenn da Stories von 100g für die 14 Ocken)

http://de.wikipedia.org/wiki/Oxals%C3%A4ure
Sättigung liegt bei ca.90g/l
In der Konzentration ist das jedoch als starke Säure zu betrachten.
Also Schutz nicht vergessen und ist so natürlich Gesundheits- und Umweltgefährdend.
Kann aber für ein halbes Rudel von Tanks aufbewahrt werden.
Hab mal ein paar Schrauben in der vollen Testkonzentration so 4 Wochen vergessen, die hat dann auch gleich den ganzen billigen Chrom runtergefressen/abgelöst. biggrin
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6623
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 18.09.2012, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ähhh - doofe Frage von einem, der die Oxalbehandlung seines Tanks noch vor sich hat und sich schon gefragt hat, wie denn das Mischungsverhältnis sein sollte:

Du schreibst, die Sättigung liegt bei 90g/l.
Das heißt für einen 23 l - Tank, ich muss mir 2 kg Oxalsäure/-Pulver besorgen? Richtig?
Ich hab' schließlich keine Betonmischmaschine rumstehen, die ich ein paar Tage laufen lassen könnte.
Oder hat jemand oxalsärewiderstandsfähige Tipps zur Volumenverkleinerung des Tanks, damit man nachher nicht 23 Liter Oxalsäure entsorgen muss?
- Und nein, Zusammenfalten fällt als Tipp aus tongue


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1165
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 18.09.2012, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hab es auch noch vor mir und ich kann ihn auch nicht maschinell drehen.
Rechnerisch liegst Du richtig.
Das ist halt die Angabe zur Orientierung ab wann du Klümpchen in der Suppe behälst.

Nach allem, was ich bislang las soll das in warmem Wasser so gelöst werden.
Das würde dann für eine Behandlungszeit vom ca. 48 Std+. passen.
Bei weniger Konzentration wird es dann wohl länger dauern.
Hängt aber natürlich auch vom Grad der Verrostung ab.
Leider hab ich keinerlei Angaben aus der man eine Rost-Sättigung bezogen zur Konzentration ableiten kann.
Angeblich nehmen die Sammelstellen das an.
Aber bei der Literzahl noch von Haushaltsüblich zu sprechen...
Wenigstens kannst Du im Nachgang Deinen gesamten Werkszeugbestand Gratis entrosten.
Betonmischer kann man glaub ich auch leihen.

Hier haben das ja schon einige gemacht. Vielleicht könnten die sich hier einmal zu Wort melden mit Rostgrad - Literzahl - Oxalmenge.
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 19.09.2012, 07:37    Titel: mit Oxalsäure Tank entrosten Antworten mit Zitat

Ich hab die 500 Gramm zum (kalten) Wasser in meinen Tank. Zum besseren Auflösen hab ich aber erst den Tank zur Hälfte mit Wasser gefüllt, dann das Pulver rein und dann mit Wasser bis oben hin aufgefüllt.
Mit Umrühren, Erwärmen, warmem Wasser löst sich das Pulver bestimmt besser. Kann aber sagen, daß auch diese geringe Konzentration, wenn sie denn 2-3 Tage steht, ausreicht. Grober Rost war ja nicht mehr in meinem Tank. Den hat wohl der WC-Reiniger schon "angefressen".
Gut zu überprüfen war die ganze Prozedur am Tankstuzen. Dort hab ich mit der Taschenlampe immer kontrolliert und mich halt nach ein paar Tagen beschlossen, daß er fertig ist...
Entsorgung: gut verdünnt kann sie in den Abfluß
Habe im Netzt mit "Oxalsäure Entsorgung" gesucht.
Gleich weg damit wäre ja Verschwendung. Die kann man für verschiedene Sachen noch gebrauchen. Habe sie in einem schwarzen, großen Kunststoffbottich (abgedeckt). Geht z.B. zum Reinigen diverser Oberflächen. Holzterrasse, Kunststoff (Boote)... Algenvernichtung.

Gruß
Klaus
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6623
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 19.09.2012, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, hab’ auch schon gelesen, dass man die - gut verdünnt - wohl ins Abwasser kippen kann… aber ob das allgemein wohl so gut für unsere Gewässer ist… Mit den Augen rollen


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 18:23    Titel: Planung für Umbau Antworten mit Zitat

So, also mit dem PC geht es ja recht einfach...
Hab mal zu Papier - ich meine - auf Bildschirm gebracht, was ich mir ungefähr vorstelle. Das Heck gefällt mir sehr gut. Die Lackierung möchte ich letztendlich auch in schwarz mit Kawa-Grün.
Gußräder wären nicht schlecht. Das Vorderrad ist von einer "Ninja 500 R". Heck von einer ZX-10R und der Tank mit Maske von der neueren KLR. Wobei ich möglicherweise eine kleinere Maske, ohne Windschild bevorzugen würde.


Sie wäre ja nicht für Reisen gedacht, sondern soll einfach zum rumkurven taugen...

Gruß
Klaus
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien


Zuletzt bearbeitet von Balu am 22.12.2013, 09:57, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4426
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hmpf...naja, wem es gefällt. Die Front und das vordere Teil erinnert mich ein bisschen an die Versys...
Die Maske der neuen KLR und auch den Tank kannste wahrscheinlich nicht implantieren. Die Aufnahmen ändern sich zwischen Deiner und der "neueren" Baujahre doch. Nur der Motor ist mit all seinen Schwächen der gleiche geblieben. Für ne Sumo ist die KLR nicht unbedingt geeignet. Es gibt gute Umbauten, aber eben auch leichtere Motorräder, die sich für sowas besser eignen...
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Stahlflex frontside ...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto in der Gabel... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...97 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...Woessner demnächst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BrummBrumm
Mahlzeit :o)


Anmeldungsdatum: 17.03.2008
Beiträge: 2793
Wohnort: 73430 Aalen

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Die arme KLR



_________________
Ich kam, sah und siegte

nu mit Doo!
84er KLR 600 bei ein Fall für zwei
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4426
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="BrummBrumm"]Die arme KLR

Und vor allem: Sie muß ohne Auspuff auskommen.... biggrin
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Stahlflex frontside ...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto in der Gabel... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...97 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...Woessner demnächst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 18:58    Titel: Umbau-Planung Antworten mit Zitat

Oh, stimmt... der Auspuff...
Verlegen
Tank soll der alte bleiben, nur eben neu lackieren. Andere Maske (kleiner), die aber dennoch ein wenig Licht auf die Straße bringt.

Sind ja nur Hirngespinste für den kommenden Winter. smiling planet
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zippy the pinhead
Full Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2011
Beiträge: 421
Wohnort: Gröbenzell

BeitragVerfasst am: 22.09.2012, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Die mehrstufige Teleskop-Gabel find ich klasse. Gibts die dann hydraulisch???
Da kann mann ja fast schon so nen lowrider draus machen:

http://youtu.be/gci7HKIpMmY biggrin biggrin biggrin biggrin biggrin biggrin biggrin biggrin
_________________
KLR650A2, '88, blau-weiß, 82tkm,
Melvin Stahlflex v+h, DID niet, Heidenau K60 Scout ,Schlumpf-Doo, sonst original

http://img829.imageshack.us/img829/483/p1120408l.jpg
http://imageshack.us/a/img843/1372/lsv1.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6623
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 23.09.2012, 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

Als erstes ist mir auch die Versys eingefallen...gibt's von der Stange, brauchste nicht basteln...

Auspuff natürlich "underseat" cool
Aber auch ein Luftfilterkasten und 'ne Batterie wollen noch unterkommen...Mit den Augen rollen

Und Gußräder gehen ja mal gar nicht !


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4426
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 23.09.2012, 00:30    Titel: Antworten mit Zitat

Chef hat Folgendes geschrieben:
Als erstes ist mir auch die Versys eingefallen...gibt's von der Stange, brauchste nicht basteln..

Gruß Chef


Lese seit kurzem im Versysforum mit. Kawasaki hat nix gelernt. Die haben auch ihre Probleme mit den Versysteilen. Von dröhnenden Verkleidungen bis hin zu extra angefertigten Steckern, die die Lambdasonde ausschalten, damit sie nicht ruckelt im Untertourbereich... biggrin
Von Konstruktionsbedingten Aussetzern mal abgesehen...(Auspuff --> kein Hauptständer möglich, Kettenpflege umständlich oder mit Spezialhilfsmittel)
Die haben sogar einen eigenen Forumshändler, der Ersatzteile und Umbauteile günstig besorgen kann...
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Stahlflex frontside ...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto in der Gabel... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...97 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...Woessner demnächst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> Smalltalk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de