KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Umbau KLR 650 A
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> Smalltalk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4426
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

P-Freak hat Folgendes geschrieben:


eek eek Sehe ich da etwa Löcher in der Airbox? biggrin
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Stahlflex frontside ...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto in der Gabel... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...97 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...Woessner demnächst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2009
Beiträge: 1222
Wohnort: Recklinghausen

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

An der Stelle????? Glaub ich kaum.

Unter der Sitzbank vor dem Luftfilter ist ok. An der Seite hinter dem Luftfilter ist ein Sargnagel.
_________________
Übrigens...
Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 30.01.2013, 18:01    Titel: 150er Reifen Antworten mit Zitat

Hallo, Jungs
danke für die Infos und Bilder. Hab heute meine KLR zum Zweiradmechaniker gebracht. Der schaut sich das die nächsten Tage an und ich setzt mich mit ihm nächste Woche zusammen, um die Sache durchzusprechen.
Bezüglich der Distanzbuchsen meinte er, daß es gut wäre, von jemandem die Maße zu bekommen, der sowas schon mal gemacht hat. Haber hier hab ich nur die RS 125er-Felgen im Forum gesehen. ER-5 und ZZR/ZXR 400/600 noch nicht.

Melde mich wieder.

Gruß
Klaus
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
P-Freak
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2004
Beiträge: 2311
Wohnort: Odenthal

BeitragVerfasst am: 31.01.2013, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

nein das was du da siehst ist der Original Hinweisschild was langsam ein bisschen die Form verliert... biggrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 18:33    Titel: Umbau KLR 650 A Antworten mit Zitat

Tja, so kann's gehen:
kaum steht sie seit 30.01.13 beim Zweiradmechaniker und heute steht sie wieder in meiner Garage - passiert ist nix.
Bis heute mittag, als ich sie zurückholte!
Denn ich hab gleich mal angefangen, das Öl abzulassen und hab den linken Motordeckel abgemacht. Wollte mir zumindest das Doo mal anschauen.
Das Werkzeug hierzu ist ja unterwegs (http://klr650.de/viewtopic.php?p=61133#61133).
Was soll ich sagen:
Hab mal meinen 32er Schlüssel (der nicht gebogen ist) angesetze und einfach probiert. Ist tatsächlich ohne größeren Kraftaufwand runtergegangen. Dann hatte ich ja noch die Lkw-Schraube und hab den Rotor runtergebracht. Denke, der Typ, der den Motorschaden damals repariert hat, hat diese Dehnschraube nicht mit den 175nm angezogen.
Die Dichtungen, die ich von Suntzun ja schon letztes Jahr bekommen http://klr650.de/viewtopic.php?p=54586#54586 und kann jetzt sagen: die passen super! Einwandfrei. Vielen Dank nochmal.

Die nächsten Tage lasse ich dann mal das Kühwasser ab und schau mir auf der rechten Seite dieses Sieb an. Bin mal gespannt.

War alles nicht so tragisch, wie ich ursprünglich dachte. Hatte keinerlei Probleme.

Möchte nur das vernünftige Werkzeug zum Zusammenbau benutzen, damit ich die gewünschten Nm aufbringen kann, ohne den Kopf der neuen Polschraube zu verdingsen.

Mache Fotos und bericht weiter.

Gruß
Klaus
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jo-sommer
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2011
Beiträge: 2043
Wohnort: Ganz oben in Baden

BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hättst mal zugelassen und auf zum Treffen; ich hätte das Doo-Werkzeug mitbringen können....
hätten wir auch gleich vor Ort kurz reinzwiebeln können...

ich hatte auch schon ne Polradschraube die brauchte es richtig übel; gefühlte 350 NM...

biggrin

Gruss Jo
_________________
Schbass ham!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Es sind ja einige Teile abgebaut (Schutzblech, Maske, u.a.) - einfach so ist wohl nicht...
Aber ich hab heute weitergemacht. Rechte Motordeckel-Seite: Metallsieb gereinigt - was bitter nötig war! Hat sich echt rentiert.
Allerdings hat das Abmachen des Deckels etwas gedauert, weil ich zuerst nicht glauben wollte, daß da auch die Wasserpumpe geöffnet werden muß. Dann ging es aber. Ist auch schon wieder dran - mit neuer Dichtung.

Dann hab ich mich jetzt an den Vergaser gemacht. Die Nippel-Schraube des Choke sieht tatsächlich nicht so gut aus. Da wäre echt ne Messing-Tuning-Hülse besser. Werde mich da auch mal anmelden.

Die vier Schrauben der Schwimmerkammer sind sehr streng gewesen. Eine ging gar nicht, so daß ich mit ner kleinen Säge einen Schlitz machen mußte, um sie mit einem größeren Schlitzschraubenzieher öffnen zu können. Mache mich dann morgen mal auf die Suche nach einer neuen Schraube. Momentan ist das Unterteil in einem kleinen Ultraschallbad. Mal schauen. Der Rest wird wohl eher mit Bremsenreiniger behandelt. Soll ja auch gehen, hab ich gelesen. Soo versifft, wie ich dachte, sieht das ganze gar nicht aus. Nur bei der Dichtung der Schwimmerkammer hat mein Vorgänger wohl irgendwie mit Klebstoff nachgeholfen - Pfui!

Bis dann. cool
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1165
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Klebstoff war bei mir auch und da war garantiert außer dem Freundlichen keiner dran.
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 16.08.2013, 09:13    Titel: Dichtung Vergaser Schwimmerkammer Antworten mit Zitat

Danke für den Hinweis. Hab eben mal im Werkstatthandbuch gestöbert, weil ich dort hin und wieder was von "Klebstoff" gelesen hatte. Beim Vergaser steht diesbezüglich nichts. Dennoch werde ich das Teil besonders im Auge behalten und mir vorsorglich eine neue Dichtung holen.
Die eine Schraube muß ich ja auch noch erneuern.

Danke
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jo-sommer
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2011
Beiträge: 2043
Wohnort: Ganz oben in Baden

BeitragVerfasst am: 16.08.2013, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Schmeiß die originalen Kreuzschlitzschrauben am Vergaser alle raus und mach passende M4 mit Inbusköpfen rein.
Bekommt man in jedem Schraubenhandel.
Zusatzklebekram ist Unsinn, normale Dichtung und gut.

Gruss Jo
_________________
Schbass ham!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 19.08.2013, 15:54    Titel: Umbau geht weiter - äh, los... Antworten mit Zitat

So, nachdem ihr euch schöne Stunden auf dem Treffen (http://klr650.de/viewtopic.php?t=6162) gemacht habt, war ich nicht untätig, um spätestens 2014 den einen oder anderen von euch mal persönlich kennen zu lernen.

Es ging mit Demontage los:



Den linken Seitendeckel samt Rotor konnte ich (wie oben beschrieben) ja ohne weiteres entfernen. Doo eingebaut. Jetzt noch warten auf das "Werkzeug auf Reisen" und die linke Seite kann wieder dicht gemacht werden.
Die rechte Seite geöffnet und das Ölsieb gereinigt:



Dann ging es mit weiteren Kleinigkeiten weiter:
Vergaser etwas gereinigt und M4-Imbus-Schrauben reingemacht.
Dichtung für die Schwimmerkammer kam heute an (ebay; halb so teuer, wie Original) und wurde mit Hylomar-Zusatz eingebaut. Sollte halten.

Bowdenzüge (Gas, Choke und Seitenständer) geschmiert.
Bolzen/Achsen der Räder und der Schwinge (plus Umlenkhebelei) geschmiert.

Gabelöl erneuert (10W mit 15W-20 gemischt)

Faltenbälge entfernt und die neues Scheinwerfermaske mal provisorisch montiert. Mir gefällt sie. Ich weiß, ist mit Sicherheit nicht jedermann's Geschmack.




Verkabelung und Blinker müssen noch gemacht werden. Dann will ich noch den Tank neu lackieren und muß aber zuvor noch eine kleine Schwitz-Stelle hartlöten (hab mir einen Rofire 35501 von Rothenberger und Silber-Lötstab gekauft). Tank ist geleert und lüftet seit dem Wochenende aus. Hoffe, das klappt so, wie ich es mir vorstelle...

Dann folgt noch eine neue Digital-Einheit, da leider die Tengai-Armatur, die ich hier von Doc günstigst gekauft habe, ebenso groß ist.
Dann natürlich nocht das 17 Zoll-Vorderrad und kleines Schutzblech. Das Heck kommt später dran. Oh, Mann! Ich brauche länger Urlaub!!

Bis dann.
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien


Zuletzt bearbeitet von Balu am 22.12.2013, 10:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 25.08.2013, 19:04    Titel: Tank hartlöten Antworten mit Zitat

So, hab mich heute getraut, die vermeintliche Schwitz-Stelle zu bearbeiten. Hab ein wenig die Stelle mit dem Schraubendreher vom Lack befreit (der war ja eh schon lose) und dann den Gasbrenner draufgehalten. Ging recht gut, muß ich sagen. Das Flußmittel verteilte sich schnell und das Silberlot ebenfalls. Sah auch gut aus.
Als ich aber ein wenig Benzin anschließend reinkippte, war die Stelle erneut naß! evil
Aber diesmal hab ich den Übeltäter eindeutig ausfindig machen können: ein kleiner Haar-Riß. Knapp daneben... (ist auch vorbei). Denke, daß der Riß durch die Hitzebehandlung größer und damit sichtbar wurde. Der Lack wird eh erneuert, also keine Sorge.


Also Tank wieder entleeren und ein paar Tage ablüften lassen, dann kann es weitergehen. Hab jetzt ja schon Übung smile

Nebenbei kümmere ich mich jetzt um die Halterung für den Scheinwerfer. Die muß etwas abgeändert werden.
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien


Zuletzt bearbeitet von Balu am 22.12.2013, 10:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 761
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 05.09.2013, 17:19    Titel: Tank lackieren Antworten mit Zitat

Hallo, ich möchte mich an dieser Stelle neu vorstellen.
Also, ich bin immer noch der gleiche - da hat sich nix geändert. Nur der Nick (Dank für den ermöglichten Wechsel an den bisherigen "Balu" - und für die reibungslose Durchführung an BrummBrumm).

Und an meiner KLR hab ich aber natürlich auch weitergebastelt. Der Tank wurde lackiert und soll nun einige Tage (der Lackierer meinte was von 2-3 Wochen, bis er richtig ausgehärtet ist) trocknen. Hab ihn mit der Spraydose (2K-Lack, von Lackierbetrieb angemischt) gesprayt. Ging recht gut.

Das Bild zeigt die beendeten Vorarbeiten (Schleifen, Rostumwandler, Grundierung, Filler, Schleifen,...). Den Tank habe ich aufgehängt, um an alle Seiten gut ranzukommen.

Gruß
euer (alter) Klaus(_AS)


_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien


Zuletzt bearbeitet von Balu am 22.12.2013, 10:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4426
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 05.09.2013, 18:22    Titel: Re: Tank lackieren Antworten mit Zitat

Balu hat Folgendes geschrieben:
Hallo, ich möchte mich an dieser Stelle neu vorstellen.
Also, ich bin immer noch der gleiche - da hat sich nix geändert. Nur der Nick (Dank für den ermöglichten Wechsel an den bisherigen "Balu" - und für die reibungslose Durchführung an BrummBrumm)
Gruß
euer (alter) Klaus(_AS)

Gratuliere zur Namensfindung....ist der alte Balu mit Mowgli durchgebrannt?
Wie sieht´s aus mit den Dichtungen? Ich hab noch Deine CD hier rumliegen...
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Stahlflex frontside ...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto in der Gabel... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...97 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...Woessner demnächst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6623
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 06.09.2013, 09:21    Titel: Re: Tank lackieren Antworten mit Zitat

Balu hat Folgendes geschrieben:
... Nur der Nick (Dank für den ermöglichten Wechsel an den bisherigen "Balu" - und für die reibungslose Durchführung an BrummBrumm)....euer (alter) Klaus(_AS)


Ääääähm - und wie heist jetzt der "alte" Balu?


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> Smalltalk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 5 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de