KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Da isser wieder......

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 600 Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Green Devil
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.12.2011
Beiträge: 48
Wohnort: Heidenrod

BeitragVerfasst am: 16.05.2013, 19:03    Titel: Da isser wieder...... Antworten mit Zitat

Nabend zusammen,

nach längerem nicht da sein meld ich mich mal wieder zurück.

Hatte meine KLR seit dem letzten TÜV keinen Meter gefahren, da mein blöder Vergaser mal wieder übergelaufen ist und mir ganze 6-7 Liter Sprit unbemerkt in den Hof laufen lies.....danach war schlichtweg ende mit meiner KLR-Begeisterung.

So stand der Bock nun mal wieder lange Zeit unbenutzt und unbeachtet im Stall....mein Sohnemann nervte mich und so holten wir den Bock mal wieder raus.

Batterie aufgeladen, etwas Spritt in den Tank, einmal gekickt und der Bock lief....Tja....sogar dicht war sie mal kurz.

Kurzum, ich will sie wieder Fit machen...bzw. brauch ich dafür nur einen Vergaser....

Wer von Euch hat denn sowas für mich zu kleinem Gelde?

Dank vorab.

LG Markus
_________________
Gruß aus dem Mittelgebirge

Markus

Ps. Lieber Gott, lass mich bitte im Falle eines Kolbensteckers schnell genug die Kupplung finden, oder lass den Reifen auf der Hinterradfelge durchrutschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.05.2009
Beiträge: 1222
Wohnort: Recklinghausen

BeitragVerfasst am: 17.05.2013, 08:05    Titel: Antworten mit Zitat

Vergaser ausbauen und zerlegen, ultraschallen (lassen) nötigenfalls ein neues Schwimmernadelventil und gut ist's.

Vielleicht hängt bei Dir auch nur der Schwimmer.

Erst wenn das nix hilft würde ich über einen neuen Vergaser nachdenken. Und was heißt neu? Neu sind die Dinger nicht zu bezahlen und Gebrauchte können den gleichen Fehler haben wie dein Jetziger.
_________________
Übrigens...
Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nd-bangbros
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.06.2012
Beiträge: 649
Wohnort: Nord-West-Mecklenburg

BeitragVerfasst am: 17.05.2013, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

ich mein auch das man einen vergaser immer retten kann solange nichts vom gehäuse weggebrochen ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jo-sommer
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2011
Beiträge: 2043
Wohnort: Ganz oben in Baden

BeitragVerfasst am: 17.05.2013, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

Schick doch den Gaser mal nach Bochum, ich glaub die heißen Verkleidungsdoktor oder so, machen auch Versager fit. Ist für faule, die zerlegen und schallen zerlegt, kontrollieren und machen ein Angebot falls Dichtungen, Düsen etc ersetzt werden müssen.
Hab bisher gute Erfahrungen, fair und bezahlbar...

Neu ist fast nie notwendig.

Falls du unbedingt nen gebrauchten willst: PN, hab noch einen rum liegen, der ist aber auch nicht getestet.

Gruss Jo
_________________
Schbass ham!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Green Devil
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.12.2011
Beiträge: 48
Wohnort: Heidenrod

BeitragVerfasst am: 17.05.2013, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Bei dem Vergaser liegt es entv. wie ihr ja auch schon geschrieben habt an der Schwimmernadel oder am Schwimmer....

Seltsamerweise habe ich beides schon aus einem Schlachter umgebaut, aber der Bock pisst nach wie vor....nicht immer, manchmal ist sie paar Kilometer dicht, dann läuft die Brühe mal wieder volle Kanne.

Habe aus meinem Schlachtervergaser damals den Sitz wo die Schwimmernadel abdichtet polieren wollen und hab diese verhunzt...und da ist denk ich nix mehr zu machen.

Daher dachte ich, ich probier mal einen komplett anderen Vergaser...klar, kein neuer...war blöd geschrieben Geschockt

LG
_________________
Gruß aus dem Mittelgebirge

Markus

Ps. Lieber Gott, lass mich bitte im Falle eines Kolbensteckers schnell genug die Kupplung finden, oder lass den Reifen auf der Hinterradfelge durchrutschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Balu
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2007
Beiträge: 760
Wohnort: 92- Amberg (BY)

BeitragVerfasst am: 18.05.2013, 21:44    Titel: KLR verliert am Vergaser Benzin Antworten mit Zitat

Hallo,
welcome back, möchte ich mal sagen (geht mir ja ebenso - nach jahrelanger Abstinenz).
Das mit dem Vergaser solltest du schon in den Griff bekommen! Erst mal schauen, wo es genau heraus-sifft. Öffnen, reinigen und gut zureden. Das hilft.

Viel Erfolg.

Gruß
Klaus
_________________
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marty
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2013
Beiträge: 94
Wohnort: Marxzell, northern black forest

BeitragVerfasst am: 19.05.2013, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

...dem schliess ich mich mal an, mein Gaser war auch (bisher) dicht, wurde gereinigt, SNV eingestellt und kontrolliert - leider hat sie grad, nach dem der Tüv-Onkel probegefahren war, angefangen, sich zu entleeren....

Hab jetzt auch auf Verdacht ein neues Nadelventil bestellt, aber eigentlich sieht man doch da einen "eineschlagenen" Rand o.ä....

Gibts sonst noch bekannte Möglichkeiten? Das (m.W. eingepresste) Ventil zeitweise undicht, im Gehäuse lose oder so?
_________________
Gruß aus dem Albtal,
Martin

KLR600 - Dooless, E-Pumpe, Wössner, BSM, Ledersitz, Acerbis, schwarz, alt, knöchelschädigend sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6111
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 20.05.2013, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

da ist schmutz drin, oder der schwimmer kann sich nicht richtig bewegen. noch eine möglichkeit: schwimmerkammer gerissen. passiert meistens unten am ablassventil. wenns nicht aufhöhrt zu pissen drehen manche so fest dran das der ventilsitz wegplatzt.
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marty
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2013
Beiträge: 94
Wohnort: Marxzell, northern black forest

BeitragVerfasst am: 20.05.2013, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

...hatte auch auf Schmutz gehofft, aber: absolut sauber, Schwimmer dicht und ordentlich verbaut....
Ja, die "durchgenudelte" Ablassschraube hab ich auch - durch nen hochgelegten Schlauch am Ablassnippel kann man die recht gut austricksen, aber mir läuft die Brühe oberhalb aus allen möglichen Stellen. Immerhin ohne irgendwelche Risse in der Schwimmerkammer.

Ist das eigentliche Nadelventil, welches ja anscheinend im Gehäuse verstemmt ist, oben durch nen O-Ring oder ähnliches abgedichtet? Hat das schon mal jemand ausgebaut (durch erhitzen?) und vor allem wieder dicht eingebaut?
Wie hoch soll der Schwimmerstand eingestellt werden? Ist ne KL600A EZ 1/87 - hab leider (noch) kein WHB oder ähnliches zur Verfügung.
_________________
Gruß aus dem Albtal,
Martin

KLR600 - Dooless, E-Pumpe, Wössner, BSM, Ledersitz, Acerbis, schwarz, alt, knöchelschädigend sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Green Devil
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.12.2011
Beiträge: 48
Wohnort: Heidenrod

BeitragVerfasst am: 22.05.2013, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

scheinbar bin ich ja nicht der Einzigste, der so einen "Pisser" in der Scheune hat biggrin

Mein Vergaser ist auch sauber...pikobello, am Dreck liegt das nicht. Auch nicht an der Ablasschraube....die schliesst auch.

Hab jetzt bei Ebay gesehen, da gibts die Schwimmernadel einzeln....vielleicht sollt ich das mal probieren....oder aber die Idee mit dem hochgelegten Überlaufschlauch....aber dann säuft sie doch ab oder?

Ich hab den Tüv damals ausgetrickst; als der Gute Prüfer gefahren ist, hab ich schnell den Benzinhahn geschlossen.....und gehofft, das der Spritt im Gaser für die Runde langt biggrin war auch so.....
_________________
Gruß aus dem Mittelgebirge

Markus

Ps. Lieber Gott, lass mich bitte im Falle eines Kolbensteckers schnell genug die Kupplung finden, oder lass den Reifen auf der Hinterradfelge durchrutschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marty
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2013
Beiträge: 94
Wohnort: Marxzell, northern black forest

BeitragVerfasst am: 22.05.2013, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

...der Überlaufschlauch hilf nur, wenn nur die Ablassschraube undicht ist, ansonsten läuft sie irgendwo anders über - im schlimmsten Fall in den Ansaugtrakt, daher hilft das bei Dir nix!
Warte auch noch auf die Nadel, werde berichten, sobald sie da ist.
_________________
Gruß aus dem Albtal,
Martin

KLR600 - Dooless, E-Pumpe, Wössner, BSM, Ledersitz, Acerbis, schwarz, alt, knöchelschädigend sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Raubfuchs
Gast





BeitragVerfasst am: 28.05.2013, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Halli hallo , das mit dem süffen hatte ich auch , lag bei mir am Benzinhahn,
der Anschlußstutzen ist normalerweise mit einen O-ring abgedichtet , dieser war nicht mehr vorhanden , jetzt eingeklebt und siehe da , Dicht !!!
Nach oben
Marty
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2013
Beiträge: 94
Wohnort: Marxzell, northern black forest

BeitragVerfasst am: 28.05.2013, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

...nur als Ergänzung: die "polnische" Nadel aus der Bucht passt nicht, ist deutlich zu klein....lt. Beschreibung für eine 94er KLR600 (gab´s die da noch) und 84er (gab´s die da schon?)
_________________
Gruß aus dem Albtal,
Martin

KLR600 - Dooless, E-Pumpe, Wössner, BSM, Ledersitz, Acerbis, schwarz, alt, knöchelschädigend sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Green Devil
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.12.2011
Beiträge: 48
Wohnort: Heidenrod

BeitragVerfasst am: 31.05.2013, 08:10    Titel: Antworten mit Zitat

Eine die zu klein war hab ich auch schon mal von einem anderen Lieferanten geschickt bekommen....angeblich sollte die aber zu 1000% passen sad ....Arschgeigen ohne Ahnung was sie überhaupt für einen Müll verkaufen.

Ich hab mich dazu entschlossen, die KLR zu verkaufen....hab keine Lust mehr....aber jetzt nicht nur wegen dem Vergaser.....es fährt eh keiner damit sad

Die letzten zwei TÜV´s waren ohne Mängel und zwischen ihnen wurden 200km gefahren....ich sitz halt mehr auf meiner ZZR1100.

Vielleicht hat ja hier einer Interesse....
_________________
Gruß aus dem Mittelgebirge

Markus

Ps. Lieber Gott, lass mich bitte im Falle eines Kolbensteckers schnell genug die Kupplung finden, oder lass den Reifen auf der Hinterradfelge durchrutschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 600 Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de