KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Drehzahlmesser spinnt/geht im Stand aus/geht nur mit KS an

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 600 Motor
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Timeless
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.04.2014
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 15.06.2015, 21:46    Titel: Drehzahlmesser spinnt/geht im Stand aus/geht nur mit KS an Antworten mit Zitat

Moin,

hab da mal nen Problem mit meiner KLR.

Bin neulich an der Ampel liegengeblieben und habe seitdem das Problem dass sie im Standgas gerne mal ausgeht. Als würde man den Zündschlüssel rumgedreht.

Ausserdem spring sie nicht mehr mit dem E-Starter an nur noch mit dem Kickstarter (Damit aber glücklicherweise sehr gut smile ) und der Drehzahlmesser fäng an zu spinnen sobald sie in Richtung Leerlaufdrehzahl kommt.

Hatte einen Kabelbruch in Verdacht, irgendwo beim Polrad. Aber bevor ich wieder alles zerlege, dacht ich frag ich erstmal hier.

Jemand ne Idee?

LG Timeless
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
j.weber
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2012
Beiträge: 2146
Wohnort: Drochtersen-Hüll

BeitragVerfasst am: 16.06.2015, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Moin
Da ich grade 2 650'er mit ähnlichen Symtomen in der Werkstatt hatte, würde ich mal den Zündimpulsgeber überprüfen.
Der war es jedenfals bei den 650'ern cool
_________________
Klr 650 Schmiede Drochtersen-Hüll hallo

KLR 650A Bj 1988 (Frankenstein 2.0)
KLR 650B Bj 1989 mit über 90K auf der Uhr cool
Alle mit diversen Umbauten, da Original Schrott fährt ja jeder tongue
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6100
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 16.06.2015, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

ich tippe mal: massekabel an der zündspule korrodiert oder gebrochen.
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6100
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 16.06.2015, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

die zündspule selbst kann auch eine macke haben, ebenso die batterie.
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!


Zuletzt bearbeitet von Rattfield am 15.02.2018, 08:40, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Timeless
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.04.2014
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 16.06.2015, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

danke ihr zwei smile

kabel hab ich heute alle überprüft, waren auch ein paar dabei die nich mehr so doll aussahen. hat aber leider nix gebracht.

@ j.weber
wie meinste das mit überprüfen?
ich hatte den polraddeckel heute ab und hab den geber wie auch das polrad mal saubergeputzt (war auch nen bisschen matsche drauf) hat aber auch nix gebracht.
kann ich den irgendwie auf korrekte funktion überprüfen, oder einfach nen neuen einbauen?

ach was mir noch einfällt:
Der fehler scheint schlimmer zu werden wenn sie warm wird. Und sie verschluckt sich ziemlich schnell wenn ich aus dem standgaß ruckartig gas gebe (geht dann auch sofort aus), das ging vorher auch super... hat sie immer losgebollert wie ne große...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
j.weber
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2012
Beiträge: 2146
Wohnort: Drochtersen-Hüll

BeitragVerfasst am: 16.06.2015, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Da mußt du mal während des Startversuches den Widerstand des gebers messen.
Der sollte bei 100 - 150 Ohm sein, so ist es bei der 650'er
_________________
Klr 650 Schmiede Drochtersen-Hüll hallo

KLR 650A Bj 1988 (Frankenstein 2.0)
KLR 650B Bj 1989 mit über 90K auf der Uhr cool
Alle mit diversen Umbauten, da Original Schrott fährt ja jeder tongue
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Timeless
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.04.2014
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 17.06.2015, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Danke smile ja der wiederstand vom impulsgeber liegt bei 126Ω
sieht ja eigentlich ganz gut aus.

ich bin aber leider immer noch nicht weiter mit dem fehler...
habe mittlerweile das mopped bzw die elektronik größtenteils zerlegt um sie auf kabelbrüche zu untersuchen.
hab aber auch alles wieder provisorisch zusammengesteckt um testen zu können.

Bin also offen für alle lösungsvorschläge! smile

ich vermute das entweder der impulsgeber, die CDI oder die zündspule ne macke haben.

hier mal kurz nen "schaltplan" von den 3 teilen:

Impulsgeber --> 2 Kabel --> CDI --> 1 Kabel --> Zündspule & Drehzahlmesser

da der Drehzahlmesser und die zündung rumspinnen, lässt mich das zu der annahme kommen dass die CDI der übeltäter ist. wiederrum kann ich mir nur sehr schwer vorstellen das an der was kaputt sein soll...

also... ich bin einigermaßen ratlos. lasst mal hören was ihr so denkt smile

man könnte natürlich einfach CDI, Zündspule & impulsgeber neu kaufen.
Aber ich sehs schon kommen das es am ende doch nich daran lag... ausserdem sind die teile auch nich grad günstig biggrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6100
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 19.06.2015, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

ich sags mal so, der seitenständerschalter ist quasi ein zündunterbrecher.
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
boarder73f2
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2010
Beiträge: 88
Wohnort: Nähe Bad Kreuznach

BeitragVerfasst am: 21.06.2015, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir spinnte der Drehzahlmesser immer dann, wenn die Batterie platt war.
Dann funktioniert auch der Anlasser nicht mehr. Und ich glaube alle anderen Symtome dann auch schon gehabt hu haben.

1. Batterie auf Leistung prüfen
2. Sicherungen prüfen
3. Ladestrom messen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pinsel
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.04.2015
Beiträge: 403
Wohnort: Neuengruen

BeitragVerfasst am: 07.02.2018, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich greif dieses recht alte Thema mal auf...

Meine kiste springt an .. läuft auch ruhig .. aber der Drehzahlmesser hängt auf 0.

Geb ich Gas knallt der Drehzahlmesser sofort mit hoch

Lass ichs Gas wieder los —> Drehzahlmesser wird auf 0.

Was ist das? - Ich hab eine neue Zündspule verbaut (diese Tuning Zündspulen mit mehr WUMS)

Überhaupt... wie misst die KLR die Drehzahl?
Kabelbruch schließ ich aus - hab überall ram rumgezuckelt .. kein Ergebnis am Drehzahlmesser.
_________________
KLR 600 B 1985 - „GOLD“ - Wössner 97er Kolben
DR BIG 750 SR41B - Aufbau läuft... immer noch ..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boarder73f2
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2010
Beiträge: 88
Wohnort: Nähe Bad Kreuznach

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

laut meinem Schaltplan kommen am Drehzahlmesser drei kabel an:

Braun: geht im weiteren Verlauf zu Batterie auf Braun/Rot über und liegt an der 10A Sicherung an

Schwarz: geht zur Zündspule und zur CDI

Schwarz/Gelb: Massekabel

Also: wenn der Motor sauber läuft, hast Du ein Kabelbruch oder eine unsaubere Steckverbindung oder der Drehzahlmesser selbst hat einen weg.
Der große Stecker im Bereich des Lenkrades löst sich gerne. Auch die Stecker prüfen, ob sich hier ein einzelner PIN beim zusammenstecken zurückgeschoben oder umgebogen hat. Auch auf durchgescheuerte Kabel prüfen.

Wenn das alles nichts hilft: Drehzahlmesser ausbauen und jedes Kabel vom Ausgangspunkt bis zum Drehzahlmesser mit Multimeter auf Durchgang prüfen. => sollte Durchgang haben. Notfalls hilfsweise eine neue Verbindung/ein neues Kabel vom Ausgangspunkt bis zum Drehzahlmesser verlegen. Sollte es dann mit separater Verbindung funktionieren ist es in jedem Fall ein Kabelbruch/Wackelkontakt.

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Gruß boarder73f2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boarder73f2
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.03.2010
Beiträge: 88
Wohnort: Nähe Bad Kreuznach

BeitragVerfasst am: 13.02.2018, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

... ach ja: nur mit wackeln am Kabel kann mann einen Kabelbruch nicht eindeutig orten.

hier meine Theorie:
Durch die Erhöhung der Drehzahlen erhöht sich auch die Spannung für den Drehzahlmesser. Trotz Kabelbruch kann ab einer gewissen Drehzahl innerhalb des Kabels der "Funke überspringen". Ähnlich wie bei der Zündkerze. In diesem Moment geht der Drehzahlmesser als wäre der Kabelbruch nicht da.

Gruß
boarder73f2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pinsel
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.04.2015
Beiträge: 403
Wohnort: Neuengruen

BeitragVerfasst am: 14.02.2018, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hat sich erledigt...

Schuld war die neue Zündspule die in der primär wicklung zuviel Widerstand hatte.

Dementsprechend hat der DZM falsche Signale erhalten
_________________
KLR 600 B 1985 - „GOLD“ - Wössner 97er Kolben
DR BIG 750 SR41B - Aufbau läuft... immer noch ..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 600 Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de