KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Anhänger für Motorradtransport

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> Motorradfragen allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Martin16
Gast





BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 07:15    Titel: Anhänger für Motorradtransport Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich bekomme im Oktober endlich ein PKW mit Anhängerkupplung smile . Kann mir jemand Tips bezüglich eines Anhängers geben? Es sollten zwei KLR's oder KLX'e drauf passen (nur 250er, Beladungsgewicht 300kg reichen völlig aus). Wichtig wäre nur das er nicht zu hoch (wegen der Beladung) und zu groß ist (Platzmangel beim abstellen). Hat jemand Erfahrungen oder weiß welcher gut ist nix weiss ? Habe mich noch nie mit Anhängern und schon garnicht mit Autos befaßt...
Danke und Grüße,
Martin
Nach oben
wernerz
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2014
Beiträge: 387
Wohnort: Nähe Worms

BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 07:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Martin,

grundsätzliche Frage ist, soll der Anhänger auch was anderes transportieren wie Motorräder oder nur Motorräder?

Zweite wichtige Frage, was darfst du ziehen?
Wenn du einen einfachen ungebremsten Anhänger kaufst, darfst du nicht so schwere Anhänger ziehen wie bei gebremsten. Viele meinen nur weil Sie eine AHK haben dürfen Sie einen 750kg Anhänger voll belastet ziehen. Bei manchen kleineren Fahrzeugen steht da was von 400-500kg in den Papieren, da kann es abhängig von den Mopeds bei einem ungebremsten Anhänger schon mal eng werden, da muss man auch darauf achten, was der Anhänger selbst wiegt.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich dir sagen, dass wenn man z.B. ein Haus oder Garten hat, sehr schnell der Wunsch kommt auch andere Sachen zu transportieren. Da ist dann ein universeller Anhänger praktischer.

Aber wenn du wirklich nur zwei leichte Mopeds transportieren willst, reicht ein einfacher ungebremster Motorrad Anhänger aus. Ob 100km/h Zulassung musst du selbst Wissen, da dürfen die Reifen maximal 6 Jahre alt sein. Das bedeutet spätestens alle 6 Jahre für den TÜV einen neuen Satz Reifen!

Wenn du Platz Probleme hast, würde ich schauen, wie das Heck gebaut ist. Einige Hersteller bauen es so, dass man den Anhänger hochkant abstellen kann. Da reine Motorrad Anhänger auch nicht sehr schwer sind, ist das ganz praktisch bei Platzproblemen.

Ansonsten gilt auch hier wie immer im leben, You get what you pay for.

Kaufst du einen einfachen, hast du meistens nur Schienen und keine Ladeplatte. Weniger Verzurrösen, einfache Halterungen für die Auffahrrampen, etc. Für mehr Geld bekommst du mehr Luxus, stabilere Ausführungen etc. Nur wenn du den Anhänger nicht jedes Wochenende in Betrieb hast wirst du auch mit einem günstigen glücklich werden.

Ich würde mal im Internet schauen, was es an Anhänger Läden bei dir in der Region gibt und mir mal ein paar Modelle anschauen. letztendlich entscheidet dein Geldbeutel.
_________________
Gruß Werner
KLR 650 A, Bj. 88, Tiger 800 XRX
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Martin16
Gast





BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Das Auto wird ein Golf Variant - dürfte also kein Problem mit dem Gewicht geben. Schienen für ein sicheren Motorradtransport sollte das Ding schon haben. Hauptsächlich will damit nur Mopeds transportieren - anderes ist nicht so wichtig. Eine 100km/h Zulassung ist nicht so wichtig (danke für die Info mit den Reifen gut ). Ansonsten möglichst klein, nicht so'n Riesenteil. Auf keinen Fall länger als 2,5m.
Grüße,
Martin
Nach oben
Nordlicht
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 2418
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.

BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Bei meinem lokalen Taxidienst kostet der Motorradanhänger €20 pro Tag (24h).
Da kaufe ich mir keinen eigenen.

https://www.humbaur.com/anhaenger/fahrzeugtransporter/fahrzeugtransporter-detailansicht/modell/hm-752212.html?tx_kchumbaurproducts_trailers%5Baction%5D=show&cHash=0e2b99e0539b347639d392c69993cef5

Habe gerade für 3 Tage reserviert. Bleibt gespannt... cool

Edit:
Gerade mal berechnet:
Versicherung - €30 per Anno
Steuer - €29 / Jahr
TÜV - €14 / Jahr
Zulassung €60

Sind ca. €930 im ersten Jahr, oder 46 Mieten und 75 oder 3 Mieten in jedem weiteren Jahr. Reparaturen und Wertverlust nicht gerechnet.

Über 7 Jahre macht das mit einem Satz neuer Reifen €1530- knapp €220 pro Jahr, oder 11 Mieten.

Brauchst du 11 Transporte pro Jahr ?
_________________
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jo-sommer
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2011
Beiträge: 2055
Wohnort: Ganz oben in Baden

BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Die Rechnung mit der Vermietung ist schon richtig und absolut nachvollziehbar.

Der einzige Grund zum Kaufen und haben ist kurzfristiger, unvorhersehbarer Bedarf mitten in der Nacht; häufiger Bedarf oder einfach haben wollen.

Wenn haben wollen (ich überleg da jetzt schon drei Jahre dran rum, seit ich nicht mehr jederzeit n 3,5 to Bus verfügbar hab) dann zieht für mich Werner's Argument mit universeller Einsatzmöglichkeit.

Gruß Jo
_________________
Schbass ham!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Martin16
Gast





BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

@Nordlicht
Wir sind ca. 20 Tage im Jahr ununterbrochen im Urlaub mit den Enduros unterwegs.
Das wären schon alleine nach Deiner Rechnung schon mal 400€ nur Miete. Dazu nochmal geschätzte 5-10 Wochenendtouren. Da rechnet sich son'n Ding ab dem zweiten Jahr. Auf eigene Achse anrollen is' nicht mit den Reifen die wir drauf haben. Außerdem habe ich übelste Erfahrungen mit den Mietheinis gemacht evil - nur dank dem ADAC sind wir über eine Rechnung über einen von uns angeblich verursachten Schaden nicht sitzen geblieben Sehr böse . Ne' danke, die Vermieter können mich mal ganz gewaltig am Ar...
Grüße,
Martin
Nach oben
wernerz
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2014
Beiträge: 387
Wohnort: Nähe Worms

BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir einen ganz normalen Anhänger als Motorradanhänger "umgebaut". Wobei umgebaut das falsche Wort ist.

Ist ein gebremster Anhänger, da ich damit auch schon mal Beton oder sonstiges Schüttgut transportiere. bei haus und Garten braucht man sowas. Außerdem ist er etwas größer wie die üblichen 750kg Anhänger, damit ich zwei "normale" Motorräder drauf bringe.

Vorne habe ich eine klappbare Rampe auf der Deichsel, extra lange und breite Version, damit ich auch alleine ein Motorrad verladen kann. Bei den meisten billigen Auffahrrampen ist der Winkel zu steil, da wird es bei schweren Böcken fast unmöglich die alleine drauf zu bekommen.

Dann kommen zwei Motorradwippen drauf und an den Seiten sind zusätzliche Halteösen für die Befestigung der Maschinen. Damit schon problemlos mehrere tausend km mit ner 750er Zephyr und einer Speed Triple abgespult. Und ich fahre mit Anhänger auch nicht gerade zimperlich.

Vorteil von der Konstruktion: geschlossener Boden, damit einfach beim Be- und Entladen der Motorräder, da man nicht zwischen den Stangen rum turnen muss, außerdem werden die Mopeds nicht so dreckig.
Für Bauschutt genau so verwendbar wie für Mopedtransport.
Wenn ich nur eine Maschine damit transportiere, habe ich keine ungleichmäßige Beladung.

Dafür schwerer wie reine Motorradanhänger.
_________________
Gruß Werner
KLR 650 A, Bj. 88, Tiger 800 XRX
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Martin16
Gast





BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Gute Idee Werner top mit den Motorradwippen und Halteösen. Für mich natürlich alles nur 'ne Nummer kleiner da wir nur die KLR's und KLX'e durch die Gegend schaukeln wollen. Eine ordentliche Rampe könnte ich mir beim örtlichen MX-Dealer besorgen (der baut die Dinger selber). So könnte man den Hänger natürlich auch dann noch anderweitig nutzen wenn man es braucht gruebel ...
Grüße,
Martin
Nach oben
lange-koeln
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 321
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde heute auch nen einfachen und vielseitigen Hänger nehmen. Dazu genug Verzurrösen. Zum Vorderrad halten z.B. sowas ebay-Nr.: 182217806942. Als Rampe reicht zur Not ne Bierbank, die man eh immer dabei haben sollte. Ich habe ein faltbare aus Alu vom PoloLouise etc. für 50 oder 60 €. Die hält auch die schwere KLX aus, dadrauf hochfahren würde ich aber nicht aus Sorge um die Stabilität der Rampe.

Wenn mann den Platz zum Abstellen hat, lohnt so ein Hänger finde ich schon. Unterhalt kostet fast nichts und Wertverlust ist auch minimal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin16
Gast





BeitragVerfasst am: 15.08.2016, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

lange-koeln hat Folgendes geschrieben:
Ich würde heute auch nen einfachen und vielseitigen Hänger nehmen. Dazu genug Verzurrösen. Zum Vorderrad halten z.B. sowas ebay-Nr.: 182217806942. Als Rampe reicht zur Not ne Bierbank, die man eh immer dabei haben sollte. Ich habe ein faltbare aus Alu vom PoloLouise etc. für 50 oder 60 €. Die hält auch die schwere KLX aus, dadrauf hochfahren würde ich aber nicht aus Sorge um die Stabilität der Rampe.

Wenn mann den Platz zum Abstellen hat, lohnt so ein Hänger finde ich schon. Unterhalt kostet fast nichts und Wertverlust ist auch minimal.


gut - so mach' ich's. Nehme einen normalen Hänger, solche Ständer und die Rampe besorg' ich mir vom MX-Dealer. Falls der Hänger nicht genug Verzurrösen haben sollte kann ich ja noch welche anbringen.
Danke und Grüße,
Martin
Nach oben
lange-koeln
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 321
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 16.08.2016, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Schau Dir die Daten vom Auto und Hänger an und wähl dann den Hänger so, dass er maximal groß ist und trotzdem noch ne 100 - Zulassung drin ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KLR650Tengai
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2010
Beiträge: 1093
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: 18.08.2016, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.vezeko.cz/de/produkte/products/view/271-husky-hydraulicky-sklopne wink
_________________
Meine Homepage
www.klr650tengai.de.rs
ist zur Zeit noch im Aufbau,
aber gucken ist erlaubt.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> Motorradfragen allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de