KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gabelfederung erneuern...
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KLR Krake
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2015
Beiträge: 53
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 01.02.2017, 12:09    Titel: Gabelfederung erneuern... Antworten mit Zitat

Moin Mädels ,

ich will bald meine Federung erneuern ! Habe progressive Wirths + das passende Öl. Folgende Fragen :
Welche Springteufel gibt es ?
Muss ich die Gabel / Holme ausbauen ?
Oder gibt es evtl. einen Federungsworkshop mit Pils im März bei Dok Jörg ?
Beim zuschauen lerne Ich meistens mehr als beim Kaputtschrauben !
steinigung

Ahoi ... Krake
_________________
Heute war Gestern schon Morgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NiceIce
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2012
Beiträge: 754
Wohnort: Klagenfurt/Kärnten, Austria

BeitragVerfasst am: 01.02.2017, 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

servas.

Es kommt drauf an, ob du nur eine reine Funktion im Auge hast, oder es richtig gut machen willst.

Ich würde eine Gabel im eingebauten Zustand nur DANN so machen, wenn ich weiss, das der letzte Gabelservice nicht all zu lange her ist. also im Prinzip nur neue Federn und frisches Öl mit entsprechend eingependeltem Luftpolster.

Also bau aus. lass das Öl ab, spül die Gabel durch.
Spätestens beim Ölablassen siehst du, ob es regelmäßig einen Gabelservice gab oder das Öl stinkt und aussieht als obs aus der Kloake kommt.

Wortwörtlich, wirst ja riechen wie sehr das Öl stinkt, was durchaus bis zum Brechreiz führen kann.

Die Vorgehensweise ist, bis auf Upsidedown, fast immer das gleiche:

Motorrad vorne sicher anheben, bis man das Radl ausbauen kann.
Zuerst die Verschlußkappen oben an der Gabel LÖSEN, nicht abschrauben.

Bremse ab, Kote evtl ab (wenn mit Gabel verschraubt).
Rad halt ausbauen und alles ab, was mit der Gabel in Verbindung steht.
Klemmbereiche lösen bis sich die Gabelholme drehen lassen.
Gabel nach unten rausziehen.
Ablasschraube unten an den Holmen (falls vorhanden) auf und Öl ablaufen lassen in einen Behälter. Da kleines Loch dauert das etwas. Pumpen würde ich vermeiden, das hauts Öl im Strahl raus.

Anschließend Ablass wieder zu.

Danach:

Oben den Verschlußstopfen mit GEGENDRUCK öffnen. Da ist unter Umständen viel Spannung drauf.

Distanzstück (falls vorhanden) Scheiben und co per Magnet oder durch langsames einschieben der Gabel entfernen, Gabelfeder vorsichtig rausziehen und drauf achten, das man mit dem stinken Öl keinen Kontakt bekommt.

Gabel umdrehen und von oben das Öl rauslaufen lassen. Pumpen dabei nicht vergessen.

Gabel am Besten mit etwas Diesel, Petroleum oder frischem Gabelöl durchspülen, bis sie sauber ist. Also keine Dreckbrühe mehr rausmommt.
Immer schön die Gabel zusammendrücken und auseinander ziehen.

(Ich zerlege die Gabel immer und machs richtig sauber)

Ist alles sauber, Gabelholm komplett zusammen drücken und vorgeschriebene Menge an Öl (Datenblatt der Federn, nicht vom Originalsetup) einfüllen.

Dann Gabel mehrmals langsam raus und rein federn, also zusamendrücken und auseinander ziehen, um die Luft entweichen zu lassen.

zum Schluß das Luftpolster nach Federnhersteller-Angabe einpendeln. Auf beiden Gabeln wohl der gleiche wert.

Federn einsetzen, ggf. Distanzhülsen und scheiben einlegen, Verschlußstopfen drauf und Gabel einbauen.

So die Zusammenfassung in aller Kürze.

Da man aber davon ausgehen kann, das die Gabel schon längere zeit keinen Service mehr bekommen hat, würde ich immer eine komplette Zerlegung vorziehen und gleich neue Gabelsiris einbauen.
Nichts ist schlimmer als kurz drauf defekte siris.

Das hat auch den Vorteil, das du das Innenleben der Gabel begutachten kannst und alles richtig sauber bekommst.

Dafür benötigst du aber Gegenhalter oder einen schlagschrauber, um die unten liegende 6-Kantschraube auf zu bekommen, die die gabel zusammenhält.

Kann einem fiese Arbeit bescheren, aber bei mir hats bislang immer ohne Gegenhalten geklappt.

Wenn du das noch nie gemacht hast, tendiere ich eher dazu, das du dir Hilfe suchst und ihr das zusammen macht.
Der helfer mit Plan macht einen Holm, du den anderen wobei er zuschaut und eingreift falls was schief zu laufen droht.

Der nächste Service (alle 10.000 KM oder 1 mal alle 2 jahre) machst dann selbst.

LG
Martin
_________________
Ist im Sebtembel stumpf del Hobel
hobelt man noch im Oktobel.

Cagiva Elefant 750 AC, BJ: 97
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lange-koeln
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 296
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 01.02.2017, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Gut erklärt, aber was ist ein Springteufel????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madmike
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.11.2016
Beiträge: 147
Wohnort: Waldems Steinfischbach

BeitragVerfasst am: 01.02.2017, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

lange-koeln hat Folgendes geschrieben:
Gut erklärt, aber was ist ein Springteufel????


Das sind gerne mal längere Hülsen als gewöhnlich, oder auch gerne mal die
eine oder andere zusätzliche U-Scheibe, die der Vorbesitzer mit reingeschmuggelt hat,
um die Vorspannung künstlich zu erhöhen.
Ausgefederter Bock macht halt schon was her. Und wenn dir die Teile nach dem
letzten halben Gewindegang der Abschlußschraube ruckartig entgegenkommen,
kann das auch mal in´s Auge gehn... Mit den Augen rollen aerger
_________________
Wer Enduros putzt, verbrennt auch Bücher!

KL650A: Relais-Headlight, LED, Heizgriffe, DOO-OP, GPS 60CSX, Tweetykilled, prog. Frontfork,to be continued...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
KLR Krake
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.11.2015
Beiträge: 53
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

... Verdammt gut erklärt ! Danke.
Aber wie so oft habe ich mir das alles einfacher vorgestellt. Fuck.
Und die unverhofften Springteufel sind nicht mitgerechnet. DoppelFuck.
Bei den Federn ist ne Anleitung bei. Von daher erstmal lesen +
danach kapitulieren... TripleFuck.

Ich werde mal Dok Weber interviewen...

Ahoi Mädels...

tach
_________________
Heute war Gestern schon Morgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NiceIce
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2012
Beiträge: 754
Wohnort: Klagenfurt/Kärnten, Austria

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst das auch testen, ohne irgendwas kaputt zu machen.

Wenn Du den Lenker abschraubst und beiseite legst, kannst oben die Verschlußschrauben mit Gegendruck aufmachen.

Git wäre es, wenn du das Vorderrad entlasten kannst, das die Maschine noch sicher steht, also ganz Ausfedern.

Ich nehme eine Ratsche mit passender Nuß, löse die Verschraubung, bis dahin kann nix passieren.

Dann drehe ich mit der Hand AUF der Ratsche und einigem Druck die Verschlußschraube raus, man merkt wies auf einmal ploppt.

Dann langsam den druck nachlassen und das teil ist raus, ohne das was passiert. Dann weisst du, ob Hülsen drin oder nicht und wie die Vorspannung ist.

Springteufel gebannt.

Dann schraubst den Verschluß wieder drauf und weisst wie das später funktioniert.

Das ist eigentlich für einen normalen service alles, auf was man achten muss. Wenn du mit Diesel spülst und anschließend mit reichlich Gabelöl, brauchst die Gabel, denke ich, auch nicht zerlegen. Nur die Federn ausbauen.

Im Grunde also gar kein Hexenwerk, nur dann Halt Materialintensiver.
Anstatt Diesel ginge auch Petroleum oder andere, ölhaltige reiniger.

Bremsenreiniger bitte nur bei zerlegter Gabel und nur für die (bei der KLR) Tauchrohre (die "Hülsen, also die unteren Rohre).

LG
Martin
_________________
Ist im Sebtembel stumpf del Hobel
hobelt man noch im Oktobel.

Cagiva Elefant 750 AC, BJ: 97
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6015
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

he? deckel ab alte feder raus, neue feder rein, deckel druff feddich! mach ich besoffen mit einem arm auf dem rücken in 6 minuten.
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NiceIce
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2012
Beiträge: 754
Wohnort: Klagenfurt/Kärnten, Austria

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Is nich dein ernst?

Und das geänderte Luftpolster? Die Federn sind anders, somit andere Verdrängung vom Öl.

Klar kann man das auch so machen, die alte stinkende Plörre dinn lassen, evtl, mit ner Brettharten Gabel rumfahren.

Ob das allerdings sinnvoll ist?

Aber der eine so, der andere so. Mein Fall ist das jedenfalls nicht.

LG
Martin
_________________
Ist im Sebtembel stumpf del Hobel
hobelt man noch im Oktobel.

Cagiva Elefant 750 AC, BJ: 97
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4325
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

In der Tengai Gabel herrscht Atmosphären Druck...also nix extra reinpumpen... cool
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Steckdose im Cockpit,abschaltbar...Stahlflex frontside mit Sinter...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...93 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...langsam wirds Zeit für Wössner glaub ich...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NiceIce
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2012
Beiträge: 754
Wohnort: Klagenfurt/Kärnten, Austria

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Suntzun hat Folgendes geschrieben:
In der Tengai Gabel herrscht Atmosphären Druck...also nix extra reinpumpen... cool


Der war gut. lol
_________________
Ist im Sebtembel stumpf del Hobel
hobelt man noch im Oktobel.

Cagiva Elefant 750 AC, BJ: 97
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4325
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

NiceIce hat Folgendes geschrieben:
Suntzun hat Folgendes geschrieben:
In der Tengai Gabel herrscht Atmosphären Druck...also nix extra reinpumpen... cool


Der war gut. lol

gruebel
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Steckdose im Cockpit,abschaltbar...Stahlflex frontside mit Sinter...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...93 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...langsam wirds Zeit für Wössner glaub ich...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NiceIce
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2012
Beiträge: 754
Wohnort: Klagenfurt/Kärnten, Austria

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Suntzun hat Folgendes geschrieben:
NiceIce hat Folgendes geschrieben:
Suntzun hat Folgendes geschrieben:
In der Tengai Gabel herrscht Atmosphären Druck...also nix extra reinpumpen... cool


Der war gut. lol

gruebel


Wie?

War das kein Scherz von dir? eek eek

Dann mal hier lesen und lernen. biggrin

http://www.wirth-federn.de/page/einbau-der-gabelfedern--luftkammerhaphe-einstellen-0ed9
_________________
Ist im Sebtembel stumpf del Hobel
hobelt man noch im Oktobel.

Cagiva Elefant 750 AC, BJ: 97
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
haschek
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2014
Beiträge: 382
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie taugt das Dokument nicht so recht, Suntzun zu widerlegen.
Ich bin jedoch den Umgang mit diesen neumodernen Alternativfakten noch nicht gewohnt.
_________________
Don't grow up, it's a trap!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4325
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

http://klr.q2g.de/viewtopic.php?t=3611&sid=d645dc7def3142d0185a087eea063e4f
http://klr.q2g.de/viewtopic.php?p=1900&sid=90f81e2b910319fbbb0665ac0d01b175
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Steckdose im Cockpit,abschaltbar...Stahlflex frontside mit Sinter...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...93 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...langsam wirds Zeit für Wössner glaub ich...


Zuletzt bearbeitet von Suntzun am 02.02.2017, 20:33, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madmike
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.11.2016
Beiträge: 147
Wohnort: Waldems Steinfischbach

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Suntzun hat Folgendes geschrieben:
In der Tengai Gabel herrscht Atmosphären Druck...also nix extra reinpumpen... cool


...solange das Vorderrad entlastet ist. Wenn die Reibe auf den Federn steht,
hast du den gesamten "Negativ-Federweg" schon als Vorkomprimierung
auf der Uhr, oder täusche ich mich da?? Mit den Augen rollen
Bitte um geistige Ergüsse und/oder Belehrung! cool
_________________
Wer Enduros putzt, verbrennt auch Bücher!

KL650A: Relais-Headlight, LED, Heizgriffe, DOO-OP, GPS 60CSX, Tweetykilled, prog. Frontfork,to be continued...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de