KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gabelfedern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
madmike
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.11.2016
Beiträge: 147
Wohnort: Waldems Steinfischbach

BeitragVerfasst am: 12.03.2017, 14:13    Titel: Gabelfedern Antworten mit Zitat

Hossa Gemeinde,
hatte mir letzte Woche die angeblichen 600er Gabelfedern vonnem Kumpel
ausem Big-Forum in die Rohre geschmissen, natürlich inkl. neuem 7,5er Öl.
Der alte Schmodder kam nur noch als Klumpen/Gelmasse raus, mußte 3x spülen Mit den Augen rollen
Federn haben die Maße 635x28, prog. gewendelt. Sahen eigentlich aus wie
Promoto/Wirth für 650, sollen aber angeblich inner 600er gewesen sein.
Luftkammer ca. 150 mm, negativer Federweg etwa 40 mm
Fazit nach dem ersten Ausritt:

WAAAAAHNSINN !!!!!

Das Ding liegt wie Brett aufe Straße, kein Einsacken mehr beim Gas
wegnehmen. Feldberg rauf und runter kannsde jetz Joghurtbecher schieben.
Und die Tweety-OP macht nen echt schmalen Fuß, brodelt wie´n Jauchefaß ausem Endrohr.
Ich glaub, da wird echt noch was drauß, so kann ich mich mit dem Ding
sehen/hören lassen biggrin cool
Der ganze Ärger mit den Lebensrettungsmaßnahmen im Winter scheinen
sich doch noch gelohnt zu haben, hätte mich bestimmt geärgert,
wenn ich das Projekt aufgegeben hätte Geschockt

Einziges Manko: der Lenker is noch net so das Gelbe vom Ei, da muß was anneres druff.
Hab inne Garage noch nen flachen Renthal mit Strebe liegen, der Originole
is mir auf der KLR bissi hoch, obwohl ich eig. gerne höhere Lenker fahre.
Werd ich mich die Woche mal dransetzen.
Werde berichten....

Alla hopp dann, de mädmaig freude gut
_________________
Wer Enduros putzt, verbrennt auch Bücher!

KL650A: Relais-Headlight, LED, Heizgriffe, DOO-OP, GPS 60CSX, Tweetykilled, prog. Frontfork,to be continued...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Enno
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 27
Wohnort: Woltzeten

BeitragVerfasst am: 12.03.2017, 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin da jetzt nicht schlau draus geworden. Hast du die originalen Gabelfedern und Hülsen der 600er genommen? Oder welche aus dem Zubehörshop für die 600er confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6601
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 12.03.2017, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Progressiv gewickelt müssen es ja Zubehörfedern sein.
Die originalen sind doch alle linear....
Und bei 7,5 Öl ist das Ding doch bretthart.

Zu viel ist dann aber auch schnell zu viel des Guten.
Wenn die dir vorne wegstempelt... Mit den Augen rollen


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
madmike
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.11.2016
Beiträge: 147
Wohnort: Waldems Steinfischbach

BeitragVerfasst am: 12.03.2017, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zum besseren Verständniss:

Drin waren orig. 650er linear gewickelte in der Länge 495 mit 140 mm Hülsen.
Getauscht hab ich die gegen 635 mm prog. ohne Hülsen. Angeblich stammen
diese aus ´ner 600er (Angabe ohne Gewähr oder sonstige Schußwaffen)

Zum Thema Öl: ALLES ist besser, als die Jauche, die ich letzte Woche
hab aus meinen Rohren rausfallen sehen. Fließen kann man das schon net
mehr nennen...

Das Ergebnis spricht Bände, stempeln entfällt Ersatzlos.
Hab das Ding heut Morgen den Berg rauf und runter gescheucht,
wer den Belag und die Kurven zum Feldberg kennt, weiß was ich meine.
Auch ein kleiner Umweg durchs Weiltal hat mir ein breites Grinsen ins Gesicht
getrieben. Also üüüberhaupt kein Vergleich zum vorherigen Fahrverhalten!
Und das alles mit den müden Heidenau-Pneus. Kaum vorstellbar, was der
Hobel mit Anakees oder den metzelerschen Tourranzen hergibt biggrin

Ich jedenfalls bin schwerst zufrieden wink !

P.S.: V-Max. lag laut cockpiteigenem Schätzeisen bei 155 Sachen (leicht bergauf),
wieviel muss ich davon etwa abziehen, um nen realistischen Wert zu bekommen.
Oder hilft da nur GPS-Messung??
_________________
Wer Enduros putzt, verbrennt auch Bücher!

KL650A: Relais-Headlight, LED, Heizgriffe, DOO-OP, GPS 60CSX, Tweetykilled, prog. Frontfork,to be continued...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6601
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 12.03.2017, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Federn vom Maß her passen ist doch alles ok.

Na so rund 10% kannst Du beim A-Tacho schon abziehen.
Wenn ich mit meiner 650A ca. 110 km/h auf'm Tacho hab', sind's laut Navi so 98/99 km/h. Mit den Augen rollen
Aber wenn die Kiste sonst gut läuft und dir Spaß macht...


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 12.03.2017, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

Chef hat Folgendes geschrieben:
Progressiv gewickelt müssen es ja Zubehörfedern sein.
Die originalen sind doch alle linear....
Und bei 7,5 Öl ist das Ding doch bretthart.

Zu viel ist dann aber auch schnell zu viel des Guten.
Wenn die dir vorne wegstempelt... Mit den Augen rollen


Gruß Chef

Ich glaub da geht rechnerisch was falsch rum...
- Original ist SAE 10er Öl drin
- Wilbers sag 10er Öl
- (Ich fahr so ca. 13, Ja systhetix kann man man mischen)

7,5 ist Dünner, also eher nicht brett hart.
Mit 20er+ wäre das wohl wie 4-Kantstahl statt Gabel...
Wie der dünnere Saft mit nem Block umgeht, hängt vielleicht eher von den der Anwendung ab.

Der Kürbis fährt so was...7,5, 5, ...
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334


Zuletzt bearbeitet von Mud Flap am 12.03.2017, 22:18, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nordlicht
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 2219
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.

BeitragVerfasst am: 12.03.2017, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

SAE Angaben für Gabelöl sind Käse.
Es gibt 20er Gabelöle die dünner sind als ein 10er anderer Hersteller.
Maßgeblich ist die Viskosität bei 40°C.
_________________
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de