KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bowdenzüge ölen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tutan
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2007
Beiträge: 395
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: 06.08.2017, 21:55    Titel: Bowdenzüge ölen Antworten mit Zitat

hi Gemeinde, da bei mir entweder die Handkraft nachlässt oder der Kupplungszug schwerer geht, könnte man das ja mal mit'm Tropfen Öl probieren leichtgängiger zu machen! Stellt sich nur die Frage, ob es da was zu beachten gibt von wegen Innenleben der Züge oder kann man da jedes Öl oder Silikonspray reinkippen? Ich weiß ja nicht, was da schon alles drin ist- da wäre vielleicht eine Spülung angebracht, daß der alte Rotz mal rauskommt und anschliessend mit was ölen, Teflonspray, Silikonspray oder doch Bowdenzug-Spezialmittel? Ich weiß nicht, wie alt die Züge sind! sad Mit den Augen rollen
_________________
seit kurzem Tengai-Fahrer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4423
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 06.08.2017, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Probiers mit Silikonspray, ansonsten neuer Kupplungszug - fertig. Das neue Kabel dann vor dem Einbau ordentlich spülen. ... wink
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Stahlflex frontside ...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto in der Gabel... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...97 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...Woessner demnächst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6608
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 07.08.2017, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab' mit Ballistol ganz gute Erfahrungen gemacht.
- Bis auf den Gestank von dem Zeug Geschockt


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Enno
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 26
Wohnort: Woltzeten

BeitragVerfasst am: 07.08.2017, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe das Bowdenzugspray und den dazu passenden Schmierer von Procycle, dazu bekommt die Achse, worum der Hebel läuft, etwas fett. Das macht die Kupplung um einiges leichter

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KLR600
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.07.2008
Beiträge: 517
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 08.08.2017, 02:17    Titel: Antworten mit Zitat

ich mag ja die Methode aus dem WHB,
eine Stück Plastiktüte zum Trichter geformt an ein Ende,
das Ganze aufgehangen und dann Öl in den Trichter,
das jetzt n paar Stunden stehen lassen bis das Öl unten wieder rausläuft,
Kupplung geht butterweich danach.
_________________
KLR 600 Bj.`89 ™
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizer
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.11.2008
Beiträge: 861
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 08.08.2017, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Meiner ging auch schwer. 1 Woche später gerissen. Also gleich neu , dann gehts auch wieder leichter.
_________________
Bremsen ist die Umwandlung wertvoller Bewegungsenergie in sinnlose Wärme....


KLR650C Bj.2000,LeoVince x3 ,Wilbers,Mini-Blinker,TKC 80 ,Eagle DOO (Torsion 5.00),HHL, Stahlflex vorn und hinten,K&N
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2011
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 08.08.2017, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme Nähmaschinenöl von Pfaff , harzt nicht , Ballistol harzt auch nicht, Duft ist nur angenehmer bei Pfaff.
Ich tendiere aber auch zu einem Austausch,fährt sich so blöd ohne Kupplung.Hatte mal ähnliche Erfahrung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jo-sommer
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2011
Beiträge: 2041
Wohnort: Ganz oben in Baden

BeitragVerfasst am: 09.08.2017, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Ballistol fluten. Seit 35 Jahren bewährt im Hause Jo.
_________________
Schbass ham!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tutan
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2007
Beiträge: 395
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Gemeinde,ich tendiere auch zum Tausch! War heute in Ke bei Lou und habe mir das letzte Angebot Bowdenzug-Öl mit dem Öler im Set gesichert und diese Kupplungszüge mit Hülle kosten nicht die Welt. Ich überlege noch, ob mit Schraubnippel oder Lötnippel! Dann habe ich alles frisch und kann selber entscheiden, mit was ich öle oder schmiere eek
_________________
seit kurzem Tengai-Fahrer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Suntzun
2500U/Min sind genug...


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 4423
Wohnort: U L M

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Kupplungszug kostet im Netz knapp 20 €.....komplett mit Nippel und Manschette. ...da würde ich nix schrauben oder löten. ...
_________________
Ab sofort: Eagle Mike inside...Stahlflex frontside ...Fehlinglenker...Iridium als Funke...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto in der Gabel... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht,teilw. im Cockpit...GPR Fuore Alu Oval als Sound..110dB Jom Fanfare...Sturzbügel gottseidank...97 tsd. geknackt, von Doc und Rattfield geliftet...Woessner demnächst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2011
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 12.08.2017, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Beim freundlichen habe ich 25 bezahlt, passt genau ist gefettet einbaufertig.Der erste kupplungszug hat 60000 gehalten, für mich wäre es zu mühsam noch zu löten oder noch mehr Arbeit reinzustecken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tutan
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2007
Beiträge: 395
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: 25.08.2017, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

servus, so,der neue Kupplungszug ist eingebaut und natürlich habe i h mir die Einstellung der unter Schrauben( die am Motor) nicht gemerkt und jetzt habe ich im Standbetrieb nur noch die Neutralstellung,dh. es geht kein Gang rein beim Schalten. Das Handbuch gibt auch nix her! Manchmal klappt auch garnix auf Anhieb oder weiß jemand Rat? Kl
_________________
seit kurzem Tengai-Fahrer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6608
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 25.08.2017, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Da musst Du jetzt rumprobieren.
Die Einstellung klappt so gut wie nie auf Anhieb.
Oben würde ich die Stellschraube zunächst relativ weit drin lassen.
Wenn die Kupplung gar nicht trennt, musst Du unten mit dem Zug vermutlich weiter raus, also nach rechts und die Kontermuttern wandern dann weiter nach links.


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tutan
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2007
Beiträge: 395
Wohnort: Allgäu

BeitragVerfasst am: 26.08.2017, 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Chef, danke für die prompte Antwort, werde ich wohl so machen! Gibt es an unseren Maschinen die Möglichkeit, den Hebelweg auch feiner eizustellen,oder gibt es nur geht-geht nicht?Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine!! Bei diesen Hochleistungs-Rennmaschinen ziehen die ja wahrscheinlich auch nicht den ganzen Hebelweg, auch wenn es nur cm sind Mit den Augen rollen Verlegen biggrin
_________________
seit kurzem Tengai-Fahrer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6608
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 26.08.2017, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß, was Du meinst.
Das hängt natürlich alles mit dem Verschleiß zusammen. Von deinen Kupplungsbelägen über das Druckgestäge aufgrund der mit zunehmender Laufleistung schwindenden Tolerenzen etc...
Die einzige mechanische Lösung, die deinem Ziel näher kommen dürfte, wäre den Kupplungsarm zu verlängern, wie das der eine oder andere hier schon gemacht hat. Musst Du mal die Suchfunktion bemühen. Ich glaub' das waren so 10-20mm.

tutan hat Folgendes geschrieben:
...Bei diesen Hochleistungs-Rennmaschinen ziehen die ja wahrscheinlich auch nicht den ganzen Hebelweg, auch wenn es nur cm sind Mit den Augen rollen Verlegen biggrin


Die haben aber auch ganz andere Kupplungen, als wir in unseren KLRs wink
Schätze mal, das sind hydraulisch betätigte Anti-Hopping-Kupplungen, die kosten aber auch etwas mehr wink
Aber prinzipiell kann man die KLR-Kupplung auch auf eine hydraulische umbauen. Das geht schon. Da wird quasi der Kupplungszug durch ein hydraulisches Sytem ersetzt.
Von Magura gab's da auch mal so Umbausätze. Die kosten aber so viel, dass ich mir für das Geld schon ganze Tengais gekauft habe Mit den Augen rollen
Also das muss es einem schon wirklich wert sein...


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de