KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kupplung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> Motorradfragen allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lange-koeln
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 320
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 27.09.2017, 10:25    Titel: Kupplung Antworten mit Zitat

Moin,

da die Kupplung meiner KLX 650 vermutlich nicht viel anders funktioniert, als die der KLR, frag ich hier mal:

Bei mir steht zeitweise das Standgas etwas hoch, zeitweise liegt der Leerlauf bei etwa 2000/min. Das ist aber nicht das Problem, das krieg ich schon hin, wenn ich mal dazu komme. Ich hatte neulich mehrfach den Eindruck, als wenn die KLX mit dem hohen Leerlauf etwas "nach vorne schiebt" wenn ich mit komplett gezogener Kupplung und eingelegtem Gang z.B. an ner Kreuzung stehe. Fühlt sich so an, als würde die Kupplung ein wenig schleifen. Richtig einkuppeln tut sie aber ganz normal. Eingestellt ist sie so, dass sie eher spät einkuppelt, damit ich bei gezogener Kupplung noch Platz für die Finger zwischen Kupplunghebel und Griff habe. Kupplungszug mehr spannen wird also nichts bringen, ausser dass sie dann nicht mehr richtig greift.

Gestern lief sie im Standgas mal wieder ganz normal (1.200-1.500/min) und der Effekt war nicht zu spüren.

Ist das normal? Was ist die Ursache? Muß man da was gegen machen? Und wenn ja, was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
haschek
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2014
Beiträge: 513
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 28.09.2017, 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schätze mal, dass ne ölige Kupplung nie so sauber trennen wird wie ne trockene. die Lamellen werden durch das Öl etwas aneinander kleben und je nach Viskosität ein kleines Restmoment übertragen.
Kuck mal, ob der Effekt bei kaltem und warmem Öl gleich ist.
_________________
Don't grow up, it's a trap!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rattfield
dohickey Fetischist


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 6122
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 30.09.2017, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

hätte ähnliches vermutet. vielleicht kannst du das spiel am hebel etwas nachstellen, so das die kupplung besser trennt.
_________________
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
KLR650Tengai
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2010
Beiträge: 1078
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: 30.09.2017, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Liegt am Öl!!
Fährtst bestimmt Teil oder Vollsynt, richtig?
Nimm normales Mineralöl und alles funzt wie es soll.

Grüßle

Markus
_________________
Meine Homepage
www.klr650tengai.de.rs
ist zur Zeit noch im Aufbau,
aber gucken ist erlaubt.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordlicht
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 2351
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.

BeitragVerfasst am: 30.09.2017, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

So ein Blödsinn.
Synth. Öle stellen gar kein Problem dar.
_________________
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
KLR650Tengai
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2010
Beiträge: 1078
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: 30.09.2017, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte genau dieses Problem schon selbst.
Mit Teilsynt
Seit ich wieder "normales Mineral" fahre ist alles bestens!!
_________________
Meine Homepage
www.klr650tengai.de.rs
ist zur Zeit noch im Aufbau,
aber gucken ist erlaubt.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
K-Power
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.04.2013
Beiträge: 440
Wohnort: Erde

BeitragVerfasst am: 30.09.2017, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst auch vor dem Ölwechsel einen Ölsystemreiniger von Louise für 6,- Euro anwenden. Löst den ganzen Schmodder und Dreck. Dann neues Öl rein (aber nur Motorradöl für Ölbadkupplungen). Den Reiniger genau nach Anleitung anwenden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lange-koeln
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 320
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Mineralöl fahr ich sowieso.

Nachstellen wird nicht die Lösung sein. Wie gesagt, richtig einrücken tut sie erst spät. Wenn ich noch mehr nachstelle, fahre ich dauernd mit leicht gezogener Kupplung.

Ich glaub ich werds mal mit nem Ölwechsel probieren, wartungstechnisch ist die Gute in den letzten beiden Jahren eh etwas zu kurz gekommen. Ich fürchte, wenn man genau sucht, findet man unter anderem Dreck auch noch Sand aus Soltau wink

Danke für die Tipps!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2011
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 04.10.2017, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke mal ,das eine ölbadkupplung genau die gleichen verschleissmerkmale hat wie eine trockenkuplung.also wenn die Lamellen dünner werden wird sie sehr spät greifen.und wenn sie durchrutscht beim beschleunigen ist die verschleissgrenze erreicht.wenn das Moped anfängt zu kriechen trennen die Lamellen nicht richtig.könnte sein dass einige Lamellen verklebt sind und oder verzogen sind.eine Drehzahl Erhöhung bei schleifender Kupplung kann ich mir nicht erklären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lange-koeln
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2013
Beiträge: 320
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 05.10.2017, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Die Drehzahlerhöhung hat ihren Grund sicher nicht in der schleifenden Kupplung, da bin ich bei Dir. Das ist ein weiteres Thema, dem ich auch nochmal widmen muß. Zuletzt lief das Standgas wieder ganz normal. Da war wohl auch das "Schleifen" nicht zu spüren.
Verschleiß kann ich mir auch nicht vorstellen, da wäre eher Durchrutschen bei hoher Belastung das Symptom.

Vielleicht höre ich aber auch nur die Flöhe husten...

Ich werd mal ne größere Inspektion machen mit neuem Öl etc. und dann schauen, wie es danach aussieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> Motorradfragen allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de