KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Biestige KLR650 will nicht vernünftig starten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Motor
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Prototyp
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 689
Wohnort: 26203 Wardenburg

BeitragVerfasst am: 07.01.2018, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Johannes,
unsere Motorräder bewegen wir in der Regel. Also keine Gefahr von abgestandenem Sprit biggrin

Würde ich bei meiner A z.B. nicht machen mit dem leer laufen lassen. Bei mir kommt bei längerer Standzeit Kraftstoff Zusatz mit rein, z.B. den Fuel Stabilisator von Briggs. Bildet oben eine Schwimmschicht und hindert das Benzol am verdunsten.
Ich hab nämlich kein Bock auf die ewige Orgelei weil der Vergaser sich erst den Sprit herpumpen muss.

Das mit der Zündfunken hab ich vorn vornerein ausgeschlossen. Schließlich orgelt die Kiste ja schnell genug.

Die Ursache ist jetzt gefunden und wie insgeheim befürchtet bzw noch schlimmer
Geschockt



_________________
Kawasaki KLR650A 1988 Schwarz-Rot , mit Harley Schieber, KLX-R Nadelsatz, EM-Doo inside, Original Pott umgeschweißt, Luftfilterkasten aufgebohrt, Gabel progressiv, Stoßdämpfer angepasst, 12V Steckdose, Dual Horn, Stahlflex vorne, versiegelter Tank,Metzeler Tourance V+H | 38,7 PS Hinterradleistung auf dem DynoJet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jason
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 631
Wohnort: Taunusstein

BeitragVerfasst am: 07.01.2018, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Und wo bläst sie ab?
_________________
KLR 650c, Bj. 96, etwas über 56 K (jetzt im 2003er Kleidchen)
Tengai, Bj 90, etwas über 45 k
Suzuki V-Strom 650 Bj. 14, 8K

___________________________
Bremsen macht die Felge dreckig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Prototyp
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 689
Wohnort: 26203 Wardenburg

BeitragVerfasst am: 07.01.2018, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ziemlich schlimm am Einlass, nicht ganz so schlimm am Auslass
_________________
Kawasaki KLR650A 1988 Schwarz-Rot , mit Harley Schieber, KLX-R Nadelsatz, EM-Doo inside, Original Pott umgeschweißt, Luftfilterkasten aufgebohrt, Gabel progressiv, Stoßdämpfer angepasst, 12V Steckdose, Dual Horn, Stahlflex vorne, versiegelter Tank,Metzeler Tourance V+H | 38,7 PS Hinterradleistung auf dem DynoJet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6798
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 02:51    Titel: Antworten mit Zitat

Merkwürdig.
Bei der schweizer C war das gerade andersrum.
Die Einlassventile sahen bei weitem nicht so schlimm aus, wie die Auslassventile.

Das ist jetzt aber doch nicht dein Testergebnis auf dem Foto, oder?
Da würde die Kiste doch überhaupt nicht laufen.?


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prototyp
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 689
Wohnort: 26203 Wardenburg

BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Chef,
das wundert mich ja auch.

Die lief spitze, er konnte mit meiner A immer mit halten ?

Gruß Pascal
_________________
Kawasaki KLR650A 1988 Schwarz-Rot , mit Harley Schieber, KLX-R Nadelsatz, EM-Doo inside, Original Pott umgeschweißt, Luftfilterkasten aufgebohrt, Gabel progressiv, Stoßdämpfer angepasst, 12V Steckdose, Dual Horn, Stahlflex vorne, versiegelter Tank,Metzeler Tourance V+H | 38,7 PS Hinterradleistung auf dem DynoJet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Enno
Full Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2016
Beiträge: 61
Wohnort: Woltzeten

BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 16:15    Titel: Antworten mit Zitat

Nach dem Bild hat das Gerät keinen Druck. !
Und einen 100%igen Verlust kann ich mir null vorstellen. Ganz dumme Frage: Hast du am OT des Arbeitstaktes gemessen? tongue

Und meine C hatte auch ordentlich Verschmutzungen an den Auslassventilen aber so gut wie keine an den Einlassventilen. Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordlicht
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 2418
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.

BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Enno hat Folgendes geschrieben:
Nach dem Bild hat das Gerät keinen Druck. !
Und einen 100%igen Verlust kann ich mir null vorstellen.


Ein offenes, bzw. verbogenes Ventil macht glatte 100%.
_________________
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wernerz
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2014
Beiträge: 386
Wohnort: Nähe Worms

BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie kommt mir das bekannt vor. Hatte auch mal ne Maschine die schwer angesprungen ist, aber einwandfrei gelaufen, die hatte beim Leckage test auch ein miserables Ergebnis, obwohl ich peinlich genau darauf geachtet habe, dass der Kolben im OT stand. Wobei die nur im kalten Zustand schlecht ansprang. Habe den Fehler nie gefunden und die Maschine irgendwann verkauft.
_________________
Gruß Werner
KLR 650 A, Bj. 88, Tiger 800 XRX
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
werner
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.10.2011
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 08.01.2018, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte auch schon mal ein auslassventil durchgebrannt.Sprang nur noch mit Startpilot an ,lief aber ziemlich normal.Standgas musste ein wenig erhöht werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prototyp
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 689
Wohnort: 26203 Wardenburg

BeitragVerfasst am: 09.01.2018, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Die Einlassseite hat natürlich auch den viel kürzeren Weg als die Auslassseite wenn man seinen Lauscher hinten an den Schalldämpfer hält. Vielleicht hat mich meine Wahrnehmung deswegen auch getäuscht ...

Das mit dem Messgerät wird wohl so stimmen.

Werde bei Gelegenheit den Kopf abfummeln und den Schaden begutachten.
_________________
Kawasaki KLR650A 1988 Schwarz-Rot , mit Harley Schieber, KLX-R Nadelsatz, EM-Doo inside, Original Pott umgeschweißt, Luftfilterkasten aufgebohrt, Gabel progressiv, Stoßdämpfer angepasst, 12V Steckdose, Dual Horn, Stahlflex vorne, versiegelter Tank,Metzeler Tourance V+H | 38,7 PS Hinterradleistung auf dem DynoJet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Motor Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de