KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rost am Rahmen etc behandeln

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TXKK
halbe Portion


Anmeldungsdatum: 08.02.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 08.02.2018, 21:52    Titel: Rost am Rahmen etc behandeln Antworten mit Zitat

Hi!

Seit vorgestern bin ich nun auch Besitzer einer KLR 650 smile (BJ.1999)

Sie hat ein paar Roststellen die ich gerne selbst behandeln würde. Am Rahmen etc (siehe Bilder). Am Tank weiß ich nicht so recht und Rahmen sandstrahlen kommt aus Kostengründen nicht in Frage. Ich habe selbst bereits recherchiert und bin auf dieses Produkt gestoßen:
https://www.amazon.de/HAMMERITE-Metall-Schutzlack-silber-gl%C3%A4nzend-5087587/dp/B00I5PE6IO/ref=sr_1_1?s=diy&ie=UTF8&qid=1518118067&sr=1-1&keywords=Hammerite+silber

Meine Frage nun: Denkt ihr es damit getan den Rost abzuschleifen und besagtes Hammerite aufzutragen? Und denkt ihr der Schutzlack in silberglänzend kommt einigermaßen an die Rahmenfarbe heran?

Falls ihr schonmal Rostprobleme behandelt habt würde ich mich über eure Erkenntnisse freuen!

Entschuldigt bitte meine Unwissenheit smile

https://picload.org/view/dagarcdr/20180207_195609.jpg.html
https://picload.org/view/dagarcdi/20180207_195630.jpg.html
https://picload.org/view/dagarcdw/20180207_195640.jpg.html
https://picload.org/view/dagarcar/20180208_103735.jpg.html
https://picload.org/view/dagarcaa/20180208_110026.jpg.html

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myke
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2016
Beiträge: 195
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 08.02.2018, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

mein rezept: den rost am rahmen wegbürsten und mit brunox überstreichen (da gibts ein kombiprodukt; rostumwandler incl. verharzung).
vorgehen laut anleitung. hat sich auch als relativ salzfest erwiesen.
_________________
Alteisentreiber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TXKK
halbe Portion


Anmeldungsdatum: 08.02.2018
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 09.02.2018, 05:23    Titel: Antworten mit Zitat

Myke hat Folgendes geschrieben:
mein rezept: den rost am rahmen wegbürsten und mit brunox überstreichen (da gibts ein kombiprodukt; rostumwandler incl. verharzung).
vorgehen laut anleitung. hat sich auch als relativ salzfest erwiesen.


Habe mir dieses Brunox mal angeschaut, das trocknet doch schwarz oder? Das wäre auf den silbernen Rahmen also nicht unbedingt optimal...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Myke
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.08.2016
Beiträge: 195
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 09.02.2018, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

latürnich musst das nachher in silber überlackieren ...
_________________
Alteisentreiber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6683
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 09.02.2018, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Es wird ja oft behauptet, dass man mit Hammerite keinen Motorradrahmen lackieren kann.
Da ich noch "Hammerite auf Zink" (silbern) rumstehehn hatte und meinen Rahmen sowieso mit Zinkstaubspray gedutscht habe, kam das zum Einsatz.
Die Struktur ist sehr grob, also ein glatter Lack ist das nicht, aber halten tuts.

Ist vermutlich etwas heller als der Originallack, aber das war mir wurscht.
Hab' ja den ganzen Rahmen/Heckrahmen lackiert.

Wobei ich zugeben muss, dass das einfach nur ein Versuch war, ohne große Ansprüche an das Ergebnis.


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jo-sommer
Full Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2011
Beiträge: 2041
Wohnort: Ganz oben in Baden

BeitragVerfasst am: 09.02.2018, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Drahtbürste den Rost ankratzen. Auf den Rest n ordentliches Reduktionsmittel, der Nigrin Umwandler ist OK.
Trocknen lassen, 24 Std!
Dann ganz normal lackieren.
Reicht völlig, hat bei meiner Karre 30tkm Winter mit Salz und ohne Putzen problemlos gehalten.

Gruss Jo
_________________
Schbass ham!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wernerz
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2014
Beiträge: 370
Wohnort: Nähe Worms

BeitragVerfasst am: 10.02.2018, 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Werde demnächst bei Gelegenheit einen Rahmen auch selbst lackieren.
ich versuch es dann mal mit Ovartol Öl Farbe, soll sehr gut auch mit dem Pinsel zu verarbeiten sein.
_________________
Gruß Werner
KLR 650 A, Bj. 88, Tiger 800 XRX
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1176
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 10.02.2018, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ist die Rostsubstanz noch nicht übermäßig dick, oder flächendeckend, geht auch dies ganz gut:
https://www.hammerite.de/product/hammerite-rostentferner-kraft-gel/
(Macht nur gift grüne Finger...)
Löst den Rost auf, greift den Lack drumherum nicht an.
Zurück bleibt blankes Eisen.
Ist wohl u.a. auf Zitronensäurebasis (Zum entkalken aber zu schwach)
Durch die Gel-Struktur gut punktuell aufpinselbar und bleibt auch da.
Nur ein bischen stärker wäre net, weil es z.T. 2, 3x wiederholt werden muss.


Wer an neutralen Gel-Grundstoff kommt kann sich so etwas auch selbst zusammen panschen.
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jason
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 474
Wohnort: Taunusstein

BeitragVerfasst am: 11.02.2018, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehm immer das Zeug. Rund ums Haus,Fahrzeuge, Maschinen etc., astrein das Mittel.
https://fertan.de/produkte/entrosten/rostkonverter/
_________________
KLR 650c, Bj. 96, etwas über 56 K
Tengai, Bj 90, etwas über 45 k
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de