Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

alles was es sonst noch an der 650er gibt
Benutzeravatar
Kellogs
Full Member
Beiträge: 346
Registriert: 15.04.2010, 13:24
Danksagung erhalten: 1 Mal

Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von Kellogs »

Ich brauche den normalen Satz Verschleißteile, sprich: Ölfilter, Luftfilter, Bremsbeläge und -scheiben.
War jetzt bei Tante Louise und Polo und bin mit leeren Händen wieder abgezogen. Nur den Ölfilter hab uch bekommen.
Kann es sein, dass wir so nach und nach in ne prekäre Ersatzteillage kommen? 😬

In UK kosten die Teile ein Arm und ein Bein aber beim Chinesen über amazon will ich auch nicht bestellen.

Wo bezieht ihr eure Sachen?
nicht putzen!!! Das ist tragender Dreck!

Gutes Geschäft: REY-01
Danke -Nordlicht- fürs Doo!
Danke j.weber für die Ritzel!
Danke Doc für die Tankflügel!

Benutzeravatar
Suntzun
2500U/Min sind genug...
Beiträge: 3734
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von Suntzun »

Hatte das Problem mit dem original Kupplungszug....nicht mehr lieferbar.
Wird jetzt immer schwerer...
Tengai Bj.91
EM- Doo...Stahlflex front...Fehlinglenker...Iridium...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht/ Cockpit...GPR Alu Oval ...110dB Jom...Sturzbügel gsd...wenig km, von Doc und Rattfield geliftet...

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 801
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von haschek »

Wird Zeit, dass wir die "Made By" Abteilungen ausbauen.
Vielleicht requirieren wir mal gezielt Kenntnisträger durch günstige Weitergabe überzähliger KLRs :D
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
Kellogs
Full Member
Beiträge: 346
Registriert: 15.04.2010, 13:24
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von Kellogs »

Hm, also lieg ich mit meiner Vermutung nicht ganz falsch und sollte mich dann wohl bei Gelegenheit mit Teilen eindecken.
Es gibt doch Mods, dass genau hier die Ersatzteile nicht knapp werden? Dauerluffi, Bremsanlage modifizieren auf was aktuelles?
nicht putzen!!! Das ist tragender Dreck!

Gutes Geschäft: REY-01
Danke -Nordlicht- fürs Doo!
Danke j.weber für die Ritzel!
Danke Doc für die Tankflügel!

Benutzeravatar
Kellogs
Full Member
Beiträge: 346
Registriert: 15.04.2010, 13:24
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von Kellogs »

haschek hat geschrieben:
26.07.2020, 18:59
Wird Zeit, dass wir die "Made By" Abteilungen ausbauen.
Vielleicht requirieren wir mal gezielt Kenntnisträger durch günstige Weitergabe überzähliger KLRs :D
Es gibt "überzählige" KLRs? 😲
nicht putzen!!! Das ist tragender Dreck!

Gutes Geschäft: REY-01
Danke -Nordlicht- fürs Doo!
Danke j.weber für die Ritzel!
Danke Doc für die Tankflügel!

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 905
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von KLR600 »

Polo und Louis ist jetzt nicht so das Mass der Dinge.. schau doch mal ins Netz
Fill fährt KLR600™ Bj.`89

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 5650
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von Chef »

Tatsächlich wird's mit manchen Sachen so langsam eng. :roll:
Ist mir bei den Blinkern im "Originallook" mal aufgefallen. Die hat Luise jahrelang für'n Zehner verkauft. Der Arm ist zwar nicht aus Gummi, sondern aus Plastik, sehen den originalen aber täuschend ähnlich. Hab' ich jahrzehnte lang nie gebraucht und wenn man dann welche braucht - gibt's nicht mehr. :(
Vor zwei Jahren aus'm Programm geflogen. Online zwar noch erhältlich, aber mit wundersamer Preissteigerung auf das Doppelte. Da kostet so'n Satz Blinker dann schnell mal 80€. :rolleyes:
Einzelne Ritzel und Kettenräder in verschiedenen Größen (zum "rumprobieren") von Polo - vor Jahren aus'm Programm geflogen...
Dafür gibt's aber Onlinehändler, die einem einen passenden Kettensatz günstig zusammenstellen und liefern (man muss halt genau wissen, wass man will, Stichwort Ritzel).
Bremshebel gibt's bei Luise glaub' ich auch nicht mehr, der Kupplungshebel ist aber noch verfügar...
Luftfilter könnte der von der DR350 passen - musst Du mal die Bestell-Nr. vergleichen. Sollte grundsätzlich aber noch verfügbar sein. Im Zweifel Twin-Air, HIFLO, K&N und wie die alle heissen.
Übrigens: https://www.polo-motorrad.com/de-de/hif ... gJKk_D_BwE
Ähnlich gut sieht's mit Bremsbelägen aus. Bei den Scheiben aus'm Zubehör würde ich mich im Zweifel an "KLR650Tengai" wenden. Wenn der auch nix mehr auftreiben kann, würde ich auch ins Schwitzen kommen... ;)

Für dich wär's vielleicht besser, eine Liste zu machen, was Du brauchst bzw. bei den Linksfahrern nicht mehr bekommen kannst und wir schicken dir ein Paket... obwohl das mit dem Porto recht teuer werden könnte... da hat's mir auch schon mal kurz die Luft genommen...

Aber grundsätzlich ist die Idee nicht schlecht, einen Fred zu machen, mit (Verschleiß-)Teilen + Teilenummern, die es definitiv nicht mehr gibt. Dann - wenn jemand was findet - auch gleich mit Alternativen und Lieferquellen.


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Benutzeravatar
wernerz
Full Member
Beiträge: 518
Registriert: 18.11.2014, 18:16
Wohnort: Nähe Worms
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von wernerz »

Also ich kann die Bendenken nicht ganz nachvollziehen.
Luftfilter und Ölfilter bekommt man von den ältesten Kisten und die KLR ist ja jetzt nicht so selten.
Da mache ich mir keine Gedanken, zur Not wird in Amiland mal eine Großpackung bestellt, kann mir aber nicht vorstellen, dass K&N, Delo und alle anderen die aus dem Programm werfen.

Bremshebel? Habe schon lange auf den Bremszylinder einer Zephyr umgerüstet, wegen den verstellbaren Hebeln, so alt kann ich gar nicht werden, bis es da keine Ersatzteile mehr gibt. Dito Kupplungsgriff. Nen Zug kann man zur Not noch selber stricken, wenn auch beim Kupplungszug immer unpraktisch. Aber da gibt es auch Firmen die die auf Maß machen.

War gerade am Wochenende bei einem Bekannten, der restauriert alte Mopeds. Das älteste was er fährt ist ne Harley von 1920. Daneben noch Nimbus von den 30er bis zu den 50er Jahren, BMW aus den 20er bis zu dne 50ern. Der muss schon mal länger nach Teilen suchen, bzw. sich alles selber bauen. Und das funktioniert auch.

So als kleine Anekdote am Rande. bei den alten kawa twin die ich gefahren habe, gab es keine Ansaugstutzen (zwischen Luffi und Vergaser) mehr. Die Produktion wurde schon in den 80er von kawa eingestellt, sodass selbst neue Teile bei kawa schon 30 Jahre alt waren und steinhart.
War immer ne elendige Plackerei, die dicht zu bekommen. Über das Triumph Forum habe ich dann einen Entwicklungsingenieur von Audi kennen gelernt, der hat aus einem guten Satz eine 3D Form gemacht, die mit dem 3D Drucker in Plastik gedruckt, und dann eine Kleinserie selbst in Gummi gegossen. Preis auch nicht anders wie bei Kawa, und jetzt ist das Thema auch erledigt.

Es gibt immer Lösungen und ich denke gerade bei der KLR wo 100% Originalität uns nicht wirklich umtreibt, wird sich da immer eine Lösung finden lassen. Also mal ganz entspannt bleiben.
Gruß Werner
Spende für den Betrieb des Forums über paypal:
https://paypal.me/pools/c/8hq51rdDaY

Überweisung geht natürlich auch, Kontodaten gibt es per PN.

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 495
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von Sallo1971 »

Bremsscheiben für vorn und hinten siehe hier...
Von EBC und MGI:
viewtopic.php?f=22&t=9124https://klr650 ... =22&t=9124

Dichtungen für Federbein und Gabel sowie Lufi, Kupplungszug und Stahlflexleitungen auch kein Thema...
Siehe mein Restothread...
viewtopic.php?f=2&t=9185
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex vorn/hinten, Bremsscheibe vorn/hinten: Metalgear/EBC, Lenkkopflager: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Lufi: Hiflo, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 308
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Engpässe bei Verschleißteilen - stirbt die KLR aus?

Beitrag von MutenRoshi »

War ja bei mir ursprünglich neben dem Budget und dem Fable für Oldskool auch der Wunsch etwas möglichst einfaches zu haben wo man dann viel selbst machen kann und überall Austaschteile bekommt bzw. was deichseln kann...naja nach aktuellem Stand hat das bisher noch so seine Anlaufschwierigkeiten :gruebel: :mrgreen: immer die Augen offen halten :lupe:
Eintopf schmoren...

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Antworten