Seite 4 von 4

Re: Bremsen-Upgrade für ne Tengai möglich?

Verfasst: 21.11.2020, 16:32
von haschek
Vollkommen richtig.
Ich würde meinen Kindern verbieten, eine 600er mit Originalbremse zu fahren. Absolut verkehrsuntauglich, jedes pukyrad verzögert wirkungsvoller. Erst mit stahlflex, Sinter und großer Pumpe ist das so gerade eben vertretbar.

Re: Bremsen-Upgrade für ne Tengai möglich?

Verfasst: 21.11.2020, 18:48
von jason
@ Mud Flap
Ich glaub du meinst MetalGear

Re: Bremsen-Upgrade für ne Tengai möglich?

Verfasst: 21.11.2020, 19:37
von Suntzun
jason hat geschrieben:
21.11.2020, 18:48
@ Mud Flap
Ich glaub du meinst MetalGear
Ist das nicht ein Shooter? :gruebel: :lol:

Re: Bremsen-Upgrade für ne Tengai möglich?

Verfasst: 21.11.2020, 22:22
von Nippon-Biker
Jo, isses, und sogar ein recht Solider ;) Empfehle die HD Collection (inkl. Teil 1+2)
Gibt aber auch noch MetalGear Rising... - beide in meiner Sammlung vertreten.

BTT Bremsen:
Es geht doch hier um die Tengai Bremse und auf die und Vergleichbare bezog ich mich bzgl. SinterBB
Spricht mMn nichts dagegen, unterdimensionierte Bemsen mit solchen wenig aufwändigen Veränderungen ohne großen Papieraufwand zu verbessern.
Bei der 650B habe ich jedoch nicht das Gefühl, daß die unterdimensioniert sei. Wenn man da richtig reingreift macht man einen Stoppie.
Bei meiner Kiste zumindest und vermutlich sind das alles noch die 30 Jahre alten Originalteile, Sorte der BB müßte ich schauen, die müssen eh bald ersetzt werden, aber augenscheinlich sind das Standard, also Organische.

viele Grüße und schönes WE

Re: Bremsen-Upgrade für ne Tengai möglich?

Verfasst: 22.11.2020, 11:05
von Mud Flap
jason hat geschrieben:
21.11.2020, 18:48
@ Mud Flap
Ich glaub du meinst MetalGear
Latürnich, recht er hat.
Danke, hab es dazueditiert.

Re: Bremsen-Upgrade für ne Tengai möglich?

Verfasst: 28.11.2020, 07:54
von VirgilHilts
Nippon-Biker hat geschrieben:
21.11.2020, 22:22
Jo, isses, und sogar ein recht Solider ;) Empfehle die HD Collection (inkl. Teil 1+2)
Gibt aber auch noch MetalGear Rising... - beide in meiner Sammlung vertreten.

BTT Bremsen:
Es geht doch hier um die Tengai Bremse und auf die und Vergleichbare bezog ich mich bzgl. SinterBB
Spricht mMn nichts dagegen, unterdimensionierte Bemsen mit solchen wenig aufwändigen Veränderungen ohne großen Papieraufwand zu verbessern.
Bei der 650B habe ich jedoch nicht das Gefühl, daß die unterdimensioniert sei. Wenn man da richtig reingreift macht man einen Stoppie.
Bei meiner Kiste zumindest und vermutlich sind das alles noch die 30 Jahre alten Originalteile, Sorte der BB müßte ich schauen, die müssen eh bald ersetzt werden, aber augenscheinlich sind das Standard, also Organische.

viele Grüße und schönes WE
Von einem Stoppie bin ich leider weit entfernt. Gut, ich bin bisher nur die Bremsen meines anderen Motorrads gewöhnt (eine Triumph Speed Triple), bei dem das ABS nicht mit dem (zu guten) Grip der Reifen klarkommt... :) Aber die Bremsleistung meiner Tengai halte ich schon für wirklich sehr bedenklich, wenn nicht sogar gefährlich. Dabei ist erstmal alles formal in Ordnung: Die Bremsscheibe ist OK, die Beläge sind noch dick genug. Daher möchte ich ein anderes Setup ausprobieren und mal schauen, ob ich hier mit wenigen Eingriffen etwas verbessern kann. Eine neue EBC-Scheibe habe ich schon geordert - bleibt noch die Frage nach den Belägen.

Re: Bremsen-Upgrade für ne Tengai möglich?

Verfasst: 28.11.2020, 11:56
von jason
Wenn die echt so lausig bremst und sonst alles passt sollte man auch mal dran denken den Zylinder und den Sattel zu überholen.
Mach ich immer wenn ich an so betagte Kisten ran gehe

Re: Bremsen-Upgrade für ne Tengai möglich?

Verfasst: 28.11.2020, 14:08
von VirgilHilts
jason hat geschrieben:
28.11.2020, 11:56
Wenn die echt so lausig bremst und sonst alles passt sollte man auch mal dran denken den Zylinder und den Sattel zu überholen.
Mach ich immer wenn ich an so betagte Kisten ran gehe
Ja, Du hast Recht, das wäre dann der nächste Schritt, den ich machen würde.