Stahlflex und Baujahr

alles rund um das 600er Fahrwerk, Bremsen, Federung usw
Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 631
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Stahlflex und Baujahr

Beitrag von haschek »

Tach auch,
nachdem ich heute mal wieder unverrichteter Dinge vom TÜV zurückgekommen bin (furchtbare Geschichte, lasst die Wunde vernarben und fragt nicht), will ich nun eine neue Stahlflexleitung mit ABE kaufen.
Nun hab ich ja mein ganzes Gedöns aus dem 84er in einen Rahmen mit EZ 02/90 umgebaut. Die Bremsleitungen wechseln je nach Hersteller bei Baujahr 87 oder 88 die Artikelnummer. Weiß jemand, wo der Unterschied liegt?
Wie will denn überhaupt jemand von der EZ auf das BJ schliessen können, die ABE-Nr hat sich ja schließlich nie geändert?
Zuletzt geändert von haschek am 21.04.2016, 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2217
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von Nordlicht »

Laut Vergleich beim Holländer haben die Leitungen von 84 bis 93 die gleiche Teilenummer.

Hau rein.
[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 631
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von haschek »

Da hatte ich noch garnicht nachgesehen, besten Dank!
Ich hab jetzt mal eine späte von 87 bis 89 genommen. Wird schon hinhauen.
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
Mud Flap
Full Member
Beiträge: 1053
Registriert: 29.12.2010, 12:57
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Mud Flap »

Loss trau Dich. Wunden lecken ist mit Beistand immer besser.

Für das werkseitige Zeugs gibt es keine einzelne ABE.
Das regelt die Gesammtabnahme.
Folge: nie geändertes Zeugs mit gleicher Kawi-Nummer passt!!!
Aber wehe, wenn wegen der Farbe allein die Kawi-Nr. anders ist...
Dann bräuchte man eine Bescheinigung von Kawi, dass die Nummer der gleiche Artikel ist und technisch exakt Baugleich. (Was in Konzernen keiner Überblicken kann, oder will)

Bei Fremdgelump muss die ABE jeweils genau deine Baunummer/-Serie beinhalten.
Deswegen ist z.B bei den 650er auch die Leovince Vince Tröte, oder die Fußrasten von SW-Motech, ... per ABE exklusiv den C vorbehalten. (ABE spricht hier von KL650C...mit oft haarsträubenden Fehlern)
Der Rest würde eine $19.3 erfordern, also Einzelabnahme.

Scheiß sind hier E-zulassungen, die ein genaues nachlesen mangels Dokument erschweren.
Zusatz:
Zubehör nur mit Prüfbericht, geht nicht mehr zur Eintragungsabnahme -> $19.3 Einzelabnahme auf Gutwill
(Wie immer), sonst alle Gutachten anschleppen (also Quark)
Zubehör mit Teilegutachten, Tüv-Gutachten -> $19.2 (Angucken und Schrieb um es derweil eintragen zu lassen)
Zubehör mit ABE: Aktenordner immer mitschleppen, oder Angucken lassen und Schrieb um es derweil eintragen zu lassen.

Alles pfundweise zum Euro verbrennen.
Gerade unsere Baujahre haben oft zeitgemäß max. Prüfbericht und die Hersteller haben keinen Bock das bloß wegen dem Gesetztgebergebahren auf Eigenrechnung umschreiben zu lassen.
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334

Benutzeravatar
wernerz
Full Member
Beiträge: 455
Registriert: 18.11.2014, 18:16
Wohnort: Nähe Worms
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von wernerz »

Na ja, also ich habe da andere Erfahrungen.
Gerade bei den alten Kisten weiß doch keiner mehr was Original und was nicht.
Also da hat mich noch kein TÜV nach irgendwelchen Gutachten oder dergleichen gefragt. Und solange der Pott nicht zu laut ist kannst du eigentlich bei den Baujahren ohne AU auch fahren was du willst.
Gruß Werner
Spende für den Betrieb des Forums über paypal:
https://paypal.me/pools/c/8hq51rdDaY

Überweisung geht natürlich auch, Kontodaten gibt es per PN.

Benutzeravatar
Thägger
Full Member
Beiträge: 100
Registriert: 14.03.2008, 18:54
Wohnort: Großraum Stuttgart
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Stahlflex und Baujahr

Beitrag von Thägger »

Also man muss dazu noch Folgendes wissen:
Angenommen ich bau eine Stahlflex-Bremsleitung an und fahr dann zur normalen TÜV-Untersuchung. Dabei fällt dem Prüfer die Bremsleitung nicht auf und ich erhalte die
Prüfplakette. Wenn ich jetzt in eine Polizeikontrolle gerate und hierbei die Bremsleitung entdeckt wird, fahre ich ohne ABE, was bedeutet, die Fahrt ist zu Ende.

Mir ist sowas Ähnliches mal mit dem Auto passiert. Original Ford-Alufelgen. Nachts um 3 Uhr todmüde auf dem Heimweg etwa 30 km von zu Hause, verweigerte mir die Polizistin die Weterfahrt. Mein lieber Mann...
KLR 600 E ist die Beste - 176.000 km können nicht lügen!

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2217
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Stahlflex und Baujahr

Beitrag von Nordlicht »

Nochmal: Stahlflexleitungen haben heutzutage eine ABE.
[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

Benutzeravatar
KLR650Tengai
Full Member
Beiträge: 833
Registriert: 28.02.2010, 07:11
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stahlflex und Baujahr

Beitrag von KLR650Tengai »

haschek hat geschrieben:
21.04.2016, 21:19
Tach auch,
nachdem ich heute mal wieder unverrichteter Dinge vom TÜV zurückgekommen bin (furchtbare Geschichte, lasst die Wunde vernarben und fragt nicht), will ich nun eine neue Stahlflexleitung mit ABE kaufen.
Nun hab ich ja mein ganzes Gedöns aus dem 84er in einen Rahmen mit EZ 02/90 umgebaut. Die Bremsleitungen wechseln je nach Hersteller bei Baujahr 87 oder 88 die Artikelnummer. Weiß jemand, wo der Unterschied liegt?
Wie will denn überhaupt jemand von der EZ auf das BJ schliessen können, die ABE-Nr hat sich ja schließlich nie geändert?
Hallo Haschek,
bei Spiegler steht die KLR mit KL600A bis Baujahr 87 und die KL600B ab Baujahr 88 drin, wichtig ist das die KBA-Nummer (KBA61379)der ABE auch auf der Stahlflex steht. Da dein Rahmen ein KL600B Rahmen ist und dieser in der ABE steht ist alles gut, sofern in deinem Schein als Fahrzeugtyp auch KL600B steht. ;)

Grünes Grüßle

Markus

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 631
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Stahlflex und Baujahr

Beitrag von haschek »

Na dann hab ich ja vor dreieinhalb Jahren alles richtig gemacht, danke für die schönen Erinnerungen!
:D
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
Thägger
Full Member
Beiträge: 100
Registriert: 14.03.2008, 18:54
Wohnort: Großraum Stuttgart
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Stahlflex und Baujahr

Beitrag von Thägger »

Also ich bin was ABE anbelangt eher etwas kritisch. Ich hatte in meinem Yugoslawien-Urlaub mal bei einer Polizei-Kontrolle große Probleme. Grund war die ABE vom Sebring Auspuff, da diese (wie die meisten ABE) keinen originalen Stempel aufweist. Somit sei sie nur eine Kopie und damit ungültig. Tja, in manchen Ländern sind Stempel eben das Wichtigste. Nur mit Gebärdensprache und einem langen hin und her sowie einer kleinen Strafe von damals etwa 12 D-Mark oder so, ließen sie mich die restlichen knapp 40 km zur österreichischen Grenze weiterfahren. Da ich auf sowas gut verzichten will, werden bei mir alle ABE eingetragen.
Was im Schein steht, ist in Stein gemeißelt und wird auch im Ausland nicht angezweilt.
KLR 600 E ist die Beste - 176.000 km können nicht lügen!

Antworten