Druckpunkt Bremse vorn? Pumpe defekt? Luft in der Leitung?

alles rund um das 600er Fahrwerk, Bremsen, Federung usw
Schlork
Full Member
Beiträge: 98
Registriert: 02.02.2018, 21:59
Wohnort: zwischen Pott und Sauerland

Beitrag von Schlork »

Gibts für die Pumpe nen Reparatursatz mit frischen Gummis?

Sind ja nicht nur ORinge...die hätt ich wohl in allen Größen da.

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 828
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von jason »

https://www.ebay.de/itm/Kawasaki-KLR-60 ... Sw-vlVn5mi

Ich hab für meine beiden auch Repsätze hier liegen die schon seit nem Jahr aufs einbauen warten.
Nordlicht hat recht, Bremsen sollte ,man immer fit halten.
Scheu dich nicht Stahlflex einzubauen, macht nen echten Unterschied.
Klr650 Tengai hat bestimmt was passendes für dich.
___________________________
Bremsen macht die Felge dreckig.

Schlork
Full Member
Beiträge: 98
Registriert: 02.02.2018, 21:59
Wohnort: zwischen Pott und Sauerland

Beitrag von Schlork »

Das ist das ganze Mopped nicht wert! :?

Klar muss die TÜV-konform bremsen, aber nochmal, das wird ne Waldschlampe. Die muss nix können außer Holz ausm Wald ziehen :wink:

Gibts den Gummikrempel nicht einzeln?

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2217
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von Nordlicht »

[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

Benutzeravatar
KLR650Tengai
Full Member
Beiträge: 833
Registriert: 28.02.2010, 07:11
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von KLR650Tengai »

Schlork hat geschrieben:Das ist das ganze Mopped nicht wert! :?

Klar muss die TÜV-konform bremsen, aber nochmal, das wird ne Waldschlampe. Die muss nix können außer Holz ausm Wald ziehen :wink:

Gibts den Gummikrempel nicht einzeln?
Wenn nur Holz aus dem Wald ziehen angesagt ist, brauchts ja auch nicht bremsen, hast ja deinen Bremsklotz hinten dran hängen!!!!!!

Wenn du so Gummikrempel willst frag mal beim Kawasakihändler oder such einfach bei den ganzen Moppedschlachtern oder bei iBäh und deren Kleinanzeigen.
Beschwere dich dann hier aber nachher nicht das es immernoch so ist.

Mehr sag ich dazu nichtmehr.
:nein: :nein: :nein: :flop:






.

Schlork
Full Member
Beiträge: 98
Registriert: 02.02.2018, 21:59
Wohnort: zwischen Pott und Sauerland

Beitrag von Schlork »

Das mit dem Holz war mehr symbolisch gesprochen ;)

Ich versteh euch ja mit euren Bedenken. Natürlich muss das Teil bremsen, gar keine Frage.

Ich will (nicht: kann) in den Hobel nur nicht große Summen investieren, ganz einfach. Das summiert sich ja nunmal alles, dann hätt ich mir ja auch bald ne schicke 59X kaufen können ;)

Und ne KLR ist das irgendwann einfach leider nicht mehr wert, sorry für diese Aussage, aber ne KLR mit Neuteilen durchzureparieren ist aus ökonomischer Sicht ziemlicher Quatsch, vor allem bei der ja wirklich grandiosen Gebraucht-Ersatzteillage für die Dinger. Ne KLR ist nunmal nicht DER gefragte Offroad-Oldie, was einerseits gut ist (Ersatzteil-Preise), andererseits schlecht (Verkauf).

Klar, wenns GAR nicht anders geht, muss ich wohl in den sauren Apfel beißen, würds nur gern erstmal anders probieren. Vielleicht komm ich morgen dazu, da weiterzumachen, dann test ich mal die andere Leitung.

Das Ding ist ja auch, ich weiß nicht sicher, wodran es liegt, und tausche nicht alles auf Verdacht gegen Neuteile aus, das wär doch irre.

Myke
Full Member
Beiträge: 318
Registriert: 25.08.2016, 06:22
Wohnort: Graz

Beitrag von Myke »

punkt 1 : eine klr verkauft man nicht, man fährt sie.
punkt 2: es gehört, wie bei allen alten krädern, eine portion idealismus und liebe dazu.
punkt 3: der wiederverkaufswert ist somit egal.

meine freunde aus dem aia-forum (xt, tenere, guzzi, bmw - fahrer) staunen, wie wenig ich an der klr schrauben muss. einmal die schwachstelle beseitigt, ein wunderbares krad.
ich red jetzn gegen die forumsmeinung: befülle neu, nach der ostmethode, wurde ohnehin beschrieben und erfreu dich einer guten bremse.
mir ist bis heut noch kein bremsschlauch geplatzt.
allerdings, die sogenannten ozonrisse, von aussen sichtbar, sollten einen austausch induzieren. es muss aber keine stahlflexleitung sein.

mich hats heut fast auf die go ghaut, nach der neubefüllung gestern.
Alteisentreiber

Schlork
Full Member
Beiträge: 98
Registriert: 02.02.2018, 21:59
Wohnort: zwischen Pott und Sauerland

Beitrag von Schlork »

Ost-Methode? :?: :?: Muss an mir vorbeigegangen sein...meint ihr damit von unten befüllen?

Hab gestern mal die andere Leitung genommen, Rest gleich. Bilde mir ein es wär schon etwas besser geworden.

Hab zum Vergleich aber auch nur GSXR mit Stahlflex und Hercules mit Trommel. Beides irgendwie ne ganz andere Nummer, ungleich fester.

ACH JA: im Deckel der Pumpe sitzt ja dieses Gummidingsbums, gleichzeitig Dichtung. In welche Richtung soll der kleine Schlitz/Grat/Vertiefung in dem Gummi schauen? (hoffe ihr wisst was ich meine, sonst mach ich n Foto) Zum Hebel? Wegen den Öffnungen unten in der Pumpe?
Das sieht man auf der Explosionszeichnung im WHB nämlich nicht...

Schlork
Full Member
Beiträge: 98
Registriert: 02.02.2018, 21:59
Wohnort: zwischen Pott und Sauerland

Beitrag von Schlork »

Hab mal neue Beläge bestellt, dauert etwas.
Mit etwas fahren scheint die Wirkung besser zu werden. Nicht vom Druckpunkt her, aber von der Bremsleistung. Werden also die Beläge kacke sein, wahrscheinlich ist da mal was drübergelaufen. Hatte die zwar angeschmirgelt und gereinigt, aber das bringts auf Dauer nicht, wenn da was drübersuppt, ziehts in den Belag ein.

Werd dann auch nochmal von unten frisch befüllen wenn die doofe 100ml-Spritze da ist, dann sollte das gut sein.

j.weber
Full Member
Beiträge: 1722
Registriert: 07.05.2012, 17:06
Wohnort: Drochtersen-Hüll
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von j.weber »

Moin
Hatte am letztem Sonntag jemanden mit ner 250'er Klr da...
Da war die alte Bremspumpe hin....
Er hatte sich mal ne gebrauchte von mir geholt, und versucht sie selbst zu montieren....
Das ging voll in die Hose.....
Letzt endlich bin ich da mal ran....
Hab ein Unterdruckentlüftungsgerät....
Bremse bei der Klr entlüften dauert keine 5 Minuten....
Alles zusammen gedengelt, und Bremswirkung schon besser, aber noch nicht gut....
Dann nen Satz Sinterbeläge aus dem Lager (die 250'er hat vorne die gleichen Beläge wie die 650'er hinten)
Nun kann sie sogar nen Stoppi...... (Mit Stahlflex von ner 650A)
Moral von der Geschichte:
Wenn du eh grad an der Bremsanlage rum basteltelst, gleich auch Stahlflex und auch immer neue Beläge....
Kostet doch kein Geld, und ist immer noch besser als auf einem PKW zu parken.... 8)
Klr 650 Schmiede Drochtersen-Hüll :hallo:

KLR 650A Bj 1988 (Frankenstein 2.0)
KLR 650B Bj 1989 mit über 90K auf der Uhr 8)
Alle mit diversen Umbauten, da Original Schrott fährt ja jeder :P

Antworten