KLR Treffen 2020

Ihr wollt euch treffen, kennt Termine ...
Benutzeravatar
Nippon-Biker
Full Member
Beiträge: 258
Registriert: 01.08.2020, 04:04
Wohnort: Nordhessen
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von Nippon-Biker »

Den Reifenteil würde ich auch in ein neues Thema überführen -> "HU Relevante Änderungen bei Bereifung" oder so...

Zu dem Korintenkackerschiß der Bürokraten, die den Müll nur verzapfen, um weiterhin eine Daseinsberechtigung zu produzieren um den faulen Arsch nach wie vor in einen bequemen Sessel zu quetschen: "Deutschland, ein Land in dem wir gut und gerne leben!"
Zu mehr lasse ich mich nicht aus, sonst muß ich im Strahl Kotzen :bindagegen:
Tengai 89 blau/schwarz, 48PS org, etwas verbastelter Originalzustand, EM AGWKS, Verbrauch ca. 4,5-6,5L, noch div. Wartungen (Ventilspiel, Versager, Schwinge, Federbein) & Ergänzungen (Kicker, Kofferträger, Spiegel?, Lenker, Hauptständer) zu machen

Sallo1971

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von Sallo1971 »

Ok... Abschließend zum Reifenthema würde ich dann sagen...
Ich würde meinen Hinterreifen dann beim nächsten Wechsel auf 140 ändern wenn er laut Dot eh eingetragen werden muß. :nixweiss:

Sallo1971

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von Sallo1971 »

So...nun hab ichs auch wohl verstanden. War heute beim TÜV und der sagte...
Bei der KLR, genauso wie bei meiner TT, kann man weiterhin Dot-Unabhängig jeden Reifen mit der eingetragenen Größe fahren. Herstellerunabhängig, sofern im Fahrzeugschein kein Hersteller steht, so wie bei mir.
Bis Dot Ende 2019(Karenz bis Ende 2024) darf man nur andere Reifengrößen als im Fahrzeugschein fahren, die vom Reifenhersteller für das entsprechende Motorrad mal freigegeben wurden.
Yamaha hat den 140er Reifen mal für die TT600 herstellerunabhängig freigegeben. das scheint Kawasaki für die KLR nicht gemacht zu haben.
Möchte man unbedingt einen 14ßer auf der KLR fahren, muß eine reguläre Einzelabnahme mit Testfahrt gemacht werden...~300€+ Eintragung.

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 1096
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von KLR600 »

wernerz hat geschrieben:
10.09.2020, 22:05
Leute ist doch ganz einfach.

Reifen mit einer Dot vor 2020 dürfen weiterhin gefahren werden,wenn eine Freigabe des Reifen Herstellers vorliegt.

Reifen mit einer Dot ab 2020 dürfen nur noch gefahren werden, wenn die Reifen Größe in den Papieren eingetragen ist, oder eine Freigabe vom Fahrzeug Hersteller vorliegt. Ansonsten muss die Reifen Größe eingetragen werden.

Und ja, das ist Schwachsinn und Abzocke, die der TÜV wahrscheinlich durch gutes schmieren von Politikern durchgesetzt hat. Aber ist halt gerade so, auch wenn die Reifen Hersteller wohl gerade massiv dagegen protestieren. Hilft aber alles nichts.

Und nochmal die Regelung ist an der Dot des Reifen festgemacht.
ähhhhmmm.... sowas verstehe ich erst mal nicht :lol:

Frage: in meinen Papieren steht Reifengrösse
90/90-21 54s und
130/80-17 65s

diese grösse kaufe ich schon immer und brauche demnächst neue Reifen...
muss ich jetzt irgendwas beachten (2019er Reifen besorgen) oder bin ich raus aus dieser diskussion??

danke
Fill fährt KLR600B™ 1989

Sallo1971

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von Sallo1971 »

Du bist raus... 😁

Benutzeravatar
Suntzun
2500U/Min sind genug...
Beiträge: 3838
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von Suntzun »

Es geht nur darum, wenn Du ein anderes Maß aufziehen willst. Z.B. diese ominöse 140er Größe hinten. Problematisch wirds erst, wenn in Deinem Schein die Reifenmarke (bei mir Dunlop ) noch mit drinsteht und dieser Reifen gar nicht mehr hergestellt wird. Aber da warte ich bis meinem nächsten Reifenwechsel und TÜV Termin. Fahre eigentlich schon immer Michelin (Sahara 3, zuletzt 3x Tourance)...
Tengai Bj.91
EM- Doo...Stahlflex front...Fehlinglenker...Iridium...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht/ Cockpit...GPR Alu Oval ...110dB Jom...Sturzbügel gsd...wenig km, von Doc und Rattfield geliftet...

Benutzeravatar
KLR650Designer
Full Member
Beiträge: 37
Registriert: 30.06.2016, 11:06
Wohnort: Schiffdorf
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von KLR650Designer »

Hallo zusammen,

habe hier leider den Überblick verloren :(

Geht´s hier noch um das Treffen 2021 oder Rücken andere Themen
in den Vordergrund? :nein:

Ach ja, bei mir ist ein 150er auf der Hinterradfelge :razz:

Grüße an alle
Herko

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 1096
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von KLR600 »

Danke Männers, Beruhigung tritt ein 😂
alles was mit TÜV zu tun hat macht mir erst mal Angst :heul:


ich war auf dieser Seite

https://www.mopedreifen.de/Motorrad/KAW ... tml?id=932

und da steht entweder TÜV oder Freigabe, was mich beides verwirrt hat..


Herko, deine Verwirrung kann hiermit gelöst werden

viewtopic.php?f=17&t=9501
Fill fährt KLR600B™ 1989

Benutzeravatar
KLR650Designer
Full Member
Beiträge: 37
Registriert: 30.06.2016, 11:06
Wohnort: Schiffdorf
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von KLR650Designer »

@ KLR600

bist ein Goldstück :D

Benutzeravatar
Nippon-Biker
Full Member
Beiträge: 258
Registriert: 01.08.2020, 04:04
Wohnort: Nordhessen
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: KLR Treffen 2020

Beitrag von Nippon-Biker »

Hallo zusammen
KLR600 hat geschrieben:
16.09.2020, 10:23
ich war auf dieser Seite
https://www.mopedreifen.de/Motorrad/KAW ... tml?id=932
und da steht entweder TÜV oder Freigabe, was mich beides verwirrt hat..
Die Beurteilungen der Reifen wirken, nach allem was ich uber die Reifen gelesen habe, ein wenig willkürlich auf mich.
Besonders die schlechte Bewertung der Heidenau K60. Kann das jemand, der mehrere der Reifen bereit gefahren hat, bestätigen oder widerlegen?

viele Grüße
Marco
Tengai 89 blau/schwarz, 48PS org, etwas verbastelter Originalzustand, EM AGWKS, Verbrauch ca. 4,5-6,5L, noch div. Wartungen (Ventilspiel, Versager, Schwinge, Federbein) & Ergänzungen (Kicker, Kofferträger, Spiegel?, Lenker, Hauptständer) zu machen

Antworten