"Neue" Reifengrößen KLR 250

alles was es sonst noch an der 250er gibt
Antworten
Benutzeravatar
dodderer
Full Member
Beiträge: 92
Registriert: 07.09.2019, 16:38
Wohnort: Hintertaunus
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

"Neue" Reifengrößen KLR 250

Beitrag von dodderer »

Egal was sie beschließen, Du zahlst!

Damit ich nun mit der KLR 250 statt den kaum noch erhältlichen 4.60x17 und 3.00x21 mit gleichgroßen und erhältlichen Reifen, nämlich 120/90x17 und 90/90x21, fahren darf, durfte ich 170,00 an den TÜV bezahlen. Dann kommen noch 40,00 für die hessische Bündelungsbehörde dazu, und dann noch die Gebühren auf der Zulassungsstelle für die Eintragerei.
Komme mir vor wie ne Kuh :angry:
Erschwerend kommt noch hinzu: Die ursprüngliche Eintragung ist ausschließlich die Größe, mit dem Hinweis, das vorne und hinten die gleichen Profilarten gefahren werden müssen nämlich "Trial"oder Enduro". Nun habe ich für die neuen Größen nur Reifen von Heidenau und Continental eingetragen, aber wenigstens ohne Typenbezeichnung. Und beide Hersteller auch nur, weil ich zum Glück zwei Freigaben dabei hatte.
Somit habe ich die Freiheiten nur noch bei den alten Größen. Was aber jammern auf hohem Niveau ist, die beiden Hersteller decken alles an Reifen ab was auf der kleinen Kawa Sinn macht.
Und das Erfreuliche: Der Lenker ist eingetragen, und der / die Beifahrer:in ist ausgetragen :mrgreen: Und das ohne Mehrkosten :irre:
Grüße :hallo:
Andreas
KLR 250 / XBR 500 / SLR 650 / V7 II
Antworten