Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Smalltalk
Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 703
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Danke für die offenen Augen.
Ich habe mir die Feder nochmal auf einem anderen Bild rangezoomt und da sieht es gut aus.
Werde mir das aber heute Abend noch mal live genauer anschauen.
Ich muss auch mal sehen wo ich das neue Loch bohre. Etwas strammer als mit der alten Feder kann es wohl sein.
Ja, die Torsionsfeder liegt etwas näher an der Welle, ist aber deutlich strammer von der Zugkraft als die Spiralfeder... Ein vielfaches. Wundert mich eigentlich das sonst keiner das Problem hat.
Ich glaube, das ich bei 3Uhr eine Bohrung mache. Ich teste mal ein wenig.
Zum testen benutze ich erstmal die alte Polradschraube und die alte Dichtung. Hoffentlich hält sie noch dicht.
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex vorn/hinten, Bremsscheibe vorn/hinten: Metalgear/EBC, Lenkkopflager: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Lufi: Hiflo, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2228
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Nordlicht »

Halt dich an die Anweisung auf dem Aufkleber. Was ist es jetzt genau, 5:30 oder 5:45 ?
[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 703
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Auf die 1/4h kann ich nur schätzen. Auf jeden Fall ist die Uhrzeit um und bei 5Uhr zu stramm.
Ich tendiere da mindestens zu 4Uhr mit starken Trend zu 3Uhr.
Schau hier...
1.jpg
Hab mir ne Schablone gemalt und auf den Monitor geklebt. Demnach ist das Loch bei 5:15.
Ich denke aber nicht, das die 1/4 Stunde es rausreißt. Ich werde es aber austesten.
Zuletzt geändert von Sallo1971 am 03.09.2020, 15:04, insgesamt 2-mal geändert.
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex vorn/hinten, Bremsscheibe vorn/hinten: Metalgear/EBC, Lenkkopflager: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Lufi: Hiflo, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 703
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Hatte eben nochmal wegen der Feder im Zahnrad geschaut. Das sieht alles normal aus. Arbeitet auch, wenn man das Zahnrad hin und her bewegt.
Hatte kein Handy dabei, sonst hätte ich noch ein Bild davon gemacht.
Was mir aber auffiel, das die Gummierung am vorderen Zahnrad etwas weggebröselt ist. Weiß nicht ob das normal ist.
Ansonsten habe ich die alte Feder zum testen eingehängt und werde das ohne Torsionsfeder erstmal wieder zusammenbauen und probefahren.

Ist es überhaupt egal wie herum die originale Doofeder eingebaut ist? Hab sie jetzt mit den offenen Enden nach unten eingebaut. Vorher war sie anders herum montiert und im Clymer ist es auch so dargestellt. Zum Testen wirds wohl gehen.

Was die Torionsfeder angeht bin ich mir im Moment nicht ganz sicher, wie sie reagiert wenn ich sie mit dem Loch auf kurz vor 5 einstelle.
Entspannt sich erstmal die Feder oder dreht sich der Doo gleichzeitig mit dem Zahnrad? Werds testen müssen...
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex vorn/hinten, Bremsscheibe vorn/hinten: Metalgear/EBC, Lenkkopflager: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Lufi: Hiflo, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 703
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

So, habs nun getestet.
Ich habe auf dem Doo Markierungen gemacht, wo die Schraube mit Spiralfeder und Torsionsfeder sitzt.
Dann habe ich den Zwischengehäusedeckel demontiert und einige Löcher zum testen gebohrt.
5.jpg
Die unterste Bohrung war zu stramm. Alle weiteren Bohrungen haben den Doo etwas gelockert...komischerweise gab es bei den Bohrungen keine weiteren Unterschiede.
Der Doo stellte sich bei allen Bohrungen zwischen 5 und 3Uhr etwa zwischen die Position von der untersten 1. Bohrung und der originalen Feder.
Ich habe jetzt die 3Uhr Bohrung genommen. Vielleicht stelle ich die Feder noch 1-2 Bohrungen weiter.
Ok...danach alles montiert, Öl drauf, angeschmissen und warm laufen lassen wie sonst auch. Geräusche sind weg.
Sobald das Wetter passt wird richtig getestet.
Dann wird eine neue Polradschraube und eine neue Dichtung montiert.
Zuletzt geändert von Sallo1971 am 03.09.2020, 15:00, insgesamt 2-mal geändert.
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex vorn/hinten, Bremsscheibe vorn/hinten: Metalgear/EBC, Lenkkopflager: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Lufi: Hiflo, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 990
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von KLR600 »

:) cool!
Also die Spannung wird ab 5 Uhr überproportional stärker
und deine erste 5:30 Bohrung war eben zu viel.
Und nach unten hin ist eher Luft, man sollte also einfach da bohren wo am meisten Platz ist, 4:00-5:00 Uhr,
was ja dann genau den Hotspot trifft.
Fill fährt KLR600™ Bj.`89

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 703
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Ja genau, es sieht wohl so aus.
Federkraft und Federweg scheinen nicht proportional zueinander zu sein.
Das war ja auch die Frage die ich mir stellte, wie sich die Feder wohl verhält und habe dann der Einfachheit halber mehrere Löcher zu testen gebohrt.
Mein Fazit ist wie du schon schriebst...das Loch lieber mehr in Richtung 4Uhr als über 5Uhr hinaus bohren ;)

Nebenbei meine ich auch festgestellt zu haben, das die Bohrung für die Welle des Spannzahnrads im Zwischengehäusedeckel schon etwas ausgejackelt ist. Von einer Passung kann man da wohl nicht mehr reden. Kann vielleicht auch ein Grund für die gebrochenen Doos sein, weil der dann die Bewegungskräfte einstecken muß.

Ich hoffe, das ich das Material durch die Bohrungen nicht allzustark geschwächt habe. Denke/Hoffe aber, das dort keine sonderlich hohen Kräfte wirken oder übertragen werden.
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex vorn/hinten, Bremsscheibe vorn/hinten: Metalgear/EBC, Lenkkopflager: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Lufi: Hiflo, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 703
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Heute gibt es 2erlei Neugkeiten...
1. Ich habe mich jetzt dafür entschieden die Kunststoffteile lackieren zu lassen und habe meine Probefahrt mit dem Abklappern von örtlichen Lackern verbunden, nachdem der eine Lacker trotz Farbcode die Mischung nicht hinbekommen hat. So wird die KLR jetzt den gleichen Farbton bekommen wie der GT...Opel Z279/Heliotrop/ High-Voltage für insgesamt 450€ für die 9 Teile. Ein anderer Lacker wollte 1070€ haben... :abgelehnt:

2. Das Rasseln ist jetzt tatsächlich weg und ...es sind auch die Vibrationen beim Beschleunigen weg wo ich schon dachte, das sie beim alten Motorrad nach 70000km normal seien.
Die Vibrationen waren auch da, als ich die volle Spannung der Torsionsfeder hatte.
Jetzt ist die Spannung der Kette genau zwischen der alten Federspannung und der 5Uhr-Spannung der Torsionsfeder und das scheint genau richtig zu sein.

Dann kann jetzt die letzte Etappe der Resto eingeläutet werden...

Hab auch endlich noch eine Chinalieferung mit Blechmuttern M6 bekommen. Die Dinger gibt es für einen vernünftigen Preis nirgends anders...unglaublich.
Die kommen an die Stellen, wo sonst normale Blechmuttern waren. Die waren fast alle komplett festgegammelt.

Wie im Stoßdämpferthread schon zu lesen ist, werde ich auch noch meinem Stoßdämpfer aufgrund einer Undichtigkeit eine neue Dichtung gönnen.
Das kommt aber später. Ist im Moment nicht so schlimm.
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex vorn/hinten, Bremsscheibe vorn/hinten: Metalgear/EBC, Lenkkopflager: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Lufi: Hiflo, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 703
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Nachdem die Probefahrt gut verlief und ein Lackierer gefunden wurde, kann es nun weiter gehen.
Nun ist sie erstmal wieder nackig...
2.jpg
Hier die zu lackierenden Sachen.
Die Frontmaske ist im Beizmodus und die von mir lackierten Seitendeckel müssen auch noch entlackt werden.
3.jpg
Sogar der Tankpad aus den 90ern wird wieder aufgearbeitet ;D
IMG-20200228-WA0005.jpeg
Ich denke mal, das ich die Sachen übernächste Woche zum Lackierer bringen und Ende März montieren kann.
Die Galionsfigur ist auch schon auf Position
5.jpg
Zuletzt geändert von Sallo1971 am 03.09.2020, 19:50, insgesamt 2-mal geändert.
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex vorn/hinten, Bremsscheibe vorn/hinten: Metalgear/EBC, Lenkkopflager: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Lufi: Hiflo, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 703
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Ich habe heute meine neue Dichtung für das undichte Federbein bekommen(All Balls 37-1010)(Außen40mm/Innen14mm).
https://www.allballsracing.com/seal-head/37-1010.html

Eine Autowerkstatt die Stickstoff hat, habe ich auch in direkter Nähe gefunden.
So habe ich auch direkt angefangen das Federbein auszubauen und die Feder nach Art des Videos im Federbeinthread demontiert.
Funktioniert perfekt. Man braucht die Feder nicht einmal entspannen um sie vom Federbein runterzuziehen.
6.jpg
Ein echtes Thema ist aber der Proppen für das Ventil. Den musste ich in Stückchen raushauen. Natürlich hat das Ventil dabei auch was abbekommen.
Muß ich mal sehen, ob es zu retten geht oder ein neues her muß. Weiß nur nicht was für ein Gewinde das hat. Es ist ein Schradereinschraubventil M8x1.
Zuletzt geändert von Sallo1971 am 04.09.2020, 13:54, insgesamt 4-mal geändert.
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex vorn/hinten, Bremsscheibe vorn/hinten: Metalgear/EBC, Lenkkopflager: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Lufi: Hiflo, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Antworten