Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88 [FERTIG]

Smalltalk
Benutzeravatar
wernerz
Full Member
Beiträge: 564
Registriert: 18.11.2014, 18:16
Wohnort: Nähe Worms
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von wernerz »

Was hat der TÜV mit der Bremsscheibe zu tun?
Ich habe es in meinen über 30 Jahren noch nie erlebt, dass der TÜV Bremsscheiben kontrolliert hat. Wenn man nicht gerade Wave Scheiben nimmt, die auffallen.
Gruß Werner
Spende für den Betrieb des Forums über paypal:
https://paypal.me/pools/c/8hq51rdDaY

Überweisung geht natürlich auch, Kontodaten gibt es per PN.

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2230
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Nordlicht »

Es gibt keine A-Tengai.
Die B ist die Tengai und die kam erst '89 auf den Markt.
Die ABE enthält das Jahr '88 und gilt für die Betriebserlaubnis mit der Nummer E393. Kuck mal in deinen Kfz-Brief.

Ja, es ist die 6082.
Zuletzt geändert von Nordlicht am 17.01.2020, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2230
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Nordlicht »

wernerz hat geschrieben:
17.01.2020, 07:24
Was hat der TÜV mit der Bremsscheibe zu tun?
Ich habe es in meinen über 30 Jahren noch nie erlebt, dass der TÜV Bremsscheiben kontrolliert hat. Wenn man nicht gerade Wave Scheiben nimmt, die auffallen.
Hier werden Kettenlängen geprüft und ab und an auch Bremsscheibendicken gemessen.
[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 1050
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von KLR600 »

War auch überrascht, als ich vor 2-3 Jahren nach Hause musste, weil die Scheibe zu dünn war.
Aber die neue bremst eh viel cooler :)
Fill fährt KLR600™ Bj.`89

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 788
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Nordlicht hat geschrieben:
17.01.2020, 11:57
Es gibt keine A-Tengai.
Die B ist die Tengai und die kam erst '89 auf den Markt.
Die ABE enthält das Jahr '88 und gilt für die Betriebserlaubnis mit der Nummer E393. Kuck mal in deinen Kfz-Brief.

Ja, es ist die 6082.
Genau das ist ja das Problem. Tengai und KLR650A sind fälschlich beide über einen Kamm geschoren.
Eigentlich ist diese ABE ungültig, weil da Datenmäßig, zumindest für die KLR, nur unplausibler MischMasch drin steht.
Guckt sich der TÜV das mal genauer an, ist man auf das Wohlwollen des Prüfers angewiesen.
Eindeutig ist die hintere Bremsscheibe für die KLR650A Bj. '88 jedenfalls nicht beschrieben.
Ich habe die Bremsscheibe nun bestellt, weil eine neue her muß und ich nicht 180€ für eine originale zahlen möchte.
Die eingebauten Bremsscheiben müssen dem TÜV vorgestellt werden und ggf. auch eingetragen werden, bzw. die Papiere mitgeführt werden.
Das mach ich dann zusammen mit den Stahlflexleitungen.
Ansonsten ist es das alte Thema... auch wenn es den TÜV später vielleicht erstmal nicht interessiert könnte es nach einem Unfall negativ ins Auge fallen.
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex v/h, Bremsscheibe v/h: Metalgear/EBC, Lenkkopflager/Federbein-/Gabeldichtg.: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
wernerz
Full Member
Beiträge: 564
Registriert: 18.11.2014, 18:16
Wohnort: Nähe Worms
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von wernerz »

Nordlicht hat geschrieben:
17.01.2020, 11:58
wernerz hat geschrieben:
17.01.2020, 07:24
Was hat der TÜV mit der Bremsscheibe zu tun?
Ich habe es in meinen über 30 Jahren noch nie erlebt, dass der TÜV Bremsscheiben kontrolliert hat. Wenn man nicht gerade Wave Scheiben nimmt, die auffallen.
Hier werden Kettenlängen geprüft und ab und an auch Bremsscheibendicken gemessen.
Was es so alles gibt.
Habe ich wie gesagt in den 37 Jahren in denen ich Moped fahre noch nie erlebt.
Gruß Werner
Spende für den Betrieb des Forums über paypal:
https://paypal.me/pools/c/8hq51rdDaY

Überweisung geht natürlich auch, Kontodaten gibt es per PN.

Benutzeravatar
KLR650Tengai
Full Member
Beiträge: 924
Registriert: 28.02.2010, 07:11
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von KLR650Tengai »

wernerz hat geschrieben:
17.01.2020, 18:01
Nordlicht hat geschrieben:
17.01.2020, 11:58
wernerz hat geschrieben:
17.01.2020, 07:24
Was hat der TÜV mit der Bremsscheibe zu tun?
Ich habe es in meinen über 30 Jahren noch nie erlebt, dass der TÜV Bremsscheiben kontrolliert hat. Wenn man nicht gerade Wave Scheiben nimmt, die auffallen.
Hier werden Kettenlängen geprüft und ab und an auch Bremsscheibendicken gemessen.
Was es so alles gibt.
Habe ich wie gesagt in den 37 Jahren in denen ich Moped fahre noch nie erlebt.
Die Dicke der Bremsscheiben wird beim TÜV/Polizei gerne mal kontrolliert wenn sie Riefen haben oder bei 2-teiligen wenn sie klappern oder wenn das Mopped älter ist und noch die "originale" Bremsscheibe verbaut ist. Mindestdicke ist glaub meistens 4,5mm, gibt aber auch Bremsanlagen mit mehr oder weniger!
Je jünger und unerfahrender der Prüfer oder auch der Polizeibeamte (m/w/d) ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit ;)
Seit Jahren werden die dazu ausgebildet solche Dinge zu prüfen, da bei zu geringer Bremsscheibendicke die Bremskolben über deren Dichtung kommen könnte und dadurch dann kein Bremsen mehr möglich ist!! :lupe:

Grüßle

Markus


.

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 788
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Vorn 3,5mm / Hinten 4,5mm Mindestdicke bei den oiginalen Bremsscheiben.
Bei mir sind beide Scheiben nach 31 Jahren und 70000km um einige 1/10mm untermaßig...also weg damit.
Hätte aber nicht gedacht, das es so ein Thema wird. Bin auch fast aus den Latschen gekippt, als ich den Preis für die originalen gehört habe :abgelehnt:
Hab heute mal mangels genauem Millilitermaß geschaut, wieviel Gramm Gabelöl pro Seite in die Rohre kommt.
420ml(+-4ml) Füllmenge entsprechen einer Füllmasse von 350g von meinem Gabelöl( Castrol Forkoil 10W). So kann ich mit der Küchenwaage die genaue Menge ermitteln.
Ich werde aber den Füllstand im Rohr von 188-192mm zusätzlich messen wenn es soweit ist.
Widme mich gerade dem Vorderrad. Trotz massiven Speichengammel lassen sich die meisten Speichen problemlos rausschrauben. :gut:
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex v/h, Bremsscheibe v/h: Metalgear/EBC, Lenkkopflager/Federbein-/Gabeldichtg.: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2230
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Nordlicht »

190mm Luftspalt steht zwar im Buch, ist aber Mist.
Geh mal auf 170mm-160mm.
[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

Benutzeravatar
Sallo1971
Full Member
Beiträge: 788
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Wohnort: Itzehoe
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Hallo Leute...Vorstellung und Resto KLR650A Bj.´88

Beitrag von Sallo1971 »

Nordlicht hat geschrieben:
17.01.2020, 11:57
Es gibt keine A-Tengai.
Die B ist die Tengai und die kam erst '89 auf den Markt.
Die ABE enthält das Jahr '88 und gilt für die Betriebserlaubnis mit der Nummer E393. Kuck mal in deinen Kfz-Brief.

Ja, es ist die 6082.
Ja, richtig...meine KLR650A2 hat die Nummer E393 im Brief stehen.
Laut EBC hat die Tengai (KLR650B) aber auch E393 im Brief stehen obwohl die vorn eine andere Bremsscheiben hat.

Ich habe bei Metalgear die Bremsscheibe für vorn gekauft, weil sie original aussieht und zudem günstig ist. Die von EBC sieht irgendwie doof aus, finde ich.
Bei Metalgear passt auch die ABE von der Sinnhaftigkeit her.
Da ist die Bremsscheibe für hinten sogar für die Modelle A/B/C von ´87-´07 eindeutig in der ABE dargestellt.
Metalgearprodukt-ID:
Bremsscheibe vorn 20.117
Bremsscheibe hinten 20.087

Leider ist die hintere Bremsscheibe nicht erhältlich...
hjj.jpg
KLR650A Bj.´88, EM-Doo, Stahlflex v/h, Bremsscheibe v/h: Metalgear/EBC, Lenkkopflager/Federbein-/Gabeldichtg.: Allballs, Faltenbälge: Ariete blau, Reifen: Bridgestone TW41/42, Aufkleber: sticker123.com
Restofilm: www.youtube.com/watch?v=T5x9tgpijNU

Antworten