O-Ring Kupplungsdeckel - Gehäuse

alles rund um den 600er Motor
Antworten
Benutzeravatar
andi_ka
Full Member
Beiträge: 152
Registriert: 26.03.2018, 07:47
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

O-Ring Kupplungsdeckel - Gehäuse

Beitrag von andi_ka »

Moinsen!

Ich habe den Kupplungsdeckel gestern nochmal runternehmen müssen, weil dort oben, wo bei einigen Modellen ein E-Starter sitzt, Öl austrat. Die Dichtung (von Athena) saß gut und war unbeschädigt.
Im Verdacht habe ich nun den 62mm O-Ring, welcher zwischen Ölfiltergehäuse und Motorgehäuse sitzt. Dieser hat im Original eine Schnurstärke von 3,1mm. Die Nut ist aber nur knappe 2mm. Entsprechend rechteckig im Querschnitt sah das Ding aus, als ich es rausgepult habe. An der Dichtfläche stand es mindestens 0,5 -0,6mm über. Die Dichtung ist vielleicht 0,2mm dick. Die Gehäuseschrauben waren alle mit 9,8Nm angezogen
Könnte die Undichtigkeit vom O-Ring kommen? Ist bei meiner Maschine mal wieder etwas anders, als bei allen anderen? Gibts Erfahrungen?
Gruß
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

*Albert Einstein*

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 1096
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: O-Ring Kupplungsdeckel - Gehäuse

Beitrag von KLR600 »

Ähh.. also zwischen Ölfilterdeckel und Gehäuse, der Ring?
Ich hatte da noch nie Probleme, wechsel den eigentlich auch nie.
Meiner steht nicht so fett über... eher ganz minimal, das ich mir eher Gedanken mache, ob er dichtet... aber tut er.
Glaube bei Championfiltern ist so einer im Pack mit drin, so einen hab ich drin.

Hattest du mal Deckel und Gehäuse an der Stelle abgefühlt, wo es raussuppt?
Würde an der Stelle mit mininmal Dichtmasse aushelfen, wenn es nicht besser wird.
Fill fährt KLR600B™ 1989

Benutzeravatar
andi_ka
Full Member
Beiträge: 152
Registriert: 26.03.2018, 07:47
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: O-Ring Kupplungsdeckel - Gehäuse

Beitrag von andi_ka »

Nein, nicht der O Ring vom Ölfiltergehäusedeckel.

Sondern der zwischen Kupplungsdeckel und Motorgehäuse. Er sitzt auf der markierten Fläche im Bild. Die Nut ist im deckel. Habe gerade kein Bild davon zur Hand.

Bild
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

*Albert Einstein*

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 1096
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: O-Ring Kupplungsdeckel - Gehäuse

Beitrag von KLR600 »

verstehe... hier ein Bild
wf.jpg
Fill fährt KLR600B™ 1989

Benutzeravatar
Thägger
Full Member
Beiträge: 156
Registriert: 14.03.2008, 18:54
Wohnort: Großraum Stuttgart
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: O-Ring Kupplungsdeckel - Gehäuse

Beitrag von Thägger »

Also der O-Ring, der das Ölfiltergehäuse zum restlichen Motorgehäuse hin abdichtet muss etwas überstehen. Den dieser Dichtring muss beim Verschrauben des Kupplungsdeckel eingespannt werden. Wenn dieser nicht perfekt abdichtet, gibt es im Ölkreislauf massive Probleme. Wenn der Kupplungsdeckel nicht dicht ist, kann dies nur an den Dichtflächen oder der Dichtung liegen. Sind die Dichtflächen sauber? Keine Macken an den Kanten? Schrauben gleichmäßig und flächig mit 6,8 Nm angezogen? Wenn das alles gut ist, könnte eventuell noch eine falsche, defekte oder verschmutzte Paßhülse (Positionierhilfe bei dieser Verschraubung) der Grund sein.
KLR 600 E ist die Beste - 176.000 km können nicht lügen!

Benutzeravatar
andi_ka
Full Member
Beiträge: 152
Registriert: 26.03.2018, 07:47
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: O-Ring Kupplungsdeckel - Gehäuse

Beitrag von andi_ka »

Thägger hat geschrieben:
08.12.2019, 11:24
Also der O-Ring, der das Ölfiltergehäuse zum restlichen Motorgehäuse hin abdichtet muss etwas überstehen. Den dieser Dichtring muss beim Verschrauben des Kupplungsdeckel eingespannt werden. Wenn dieser nicht perfekt abdichtet, gibt es im Ölkreislauf massive Probleme. Wenn der Kupplungsdeckel nicht dicht ist, kann dies nur an den Dichtflächen oder der Dichtung liegen. Sind die Dichtflächen sauber? Keine Macken an den Kanten? Schrauben gleichmäßig und flächig mit 6,8 Nm angezogen? Wenn das alles gut ist, könnte eventuell noch eine falsche, defekte oder verschmutzte Paßhülse (Positionierhilfe bei dieser Verschraubung) der Grund sein.
Moin und danke!

6,8 Nm ist der korrekte Wert? Ich hatte im WHB nichts gefunden und darum vorher 9,8 Nm wie bei meiner ZZR genommen. Habe nun aber mit 6,8 angezogen. Ausprobieren kann ich erst, wenn der Kühler geflickt ist.

Gruß, Andi
#
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

*Albert Einstein*

Benutzeravatar
andi_ka
Full Member
Beiträge: 152
Registriert: 26.03.2018, 07:47
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: O-Ring Kupplungsdeckel - Gehäuse

Beitrag von andi_ka »

Habe gestern und heute den geflickten Kühler und den Kupplungsdeckel angebaut und Probelauf gemacht. Kühler scheint dicht zu sein. Aber am Kupplungsdeckel sifft weiter Öl raus! Und zwar an der selben Stelle. Oben wo die Aufnahmen für den nicht vorhandenen E-Starter sind. Werde das noch einmal mit Dichtmasse versuchen, wenn das nicht hilft, fliegt die Karre in die Ostsee! Kein Bock mehr!

Gruß und frohe Festtage.

Bild
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

*Albert Einstein*

Benutzeravatar
Tengai92
Full Member
Beiträge: 309
Registriert: 06.10.2014, 22:08
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: O-Ring Kupplungsdeckel - Gehäuse

Beitrag von Tengai92 »

Auf dem Bild oben sehen die Dichtflächen nicht mehr so prickelnd aus,
vielleicht spachtelst du die Flächen erstmal mit Dichtmasse plan.
ober bringst in dem Bereich zusätzlich zur Papier-Dichtung
Dichtmasse beim Zusammenbau mit auf.
1-KLR650 B i.MixLook A+B+C, rot/schwarz, A-Motor, Goldene Felgen, Koso-Digital....
2-KLR650 A, Bj.87, eine "Wiedererweckte Rote", B-Motor mit Wössner+1, LeoX3

Antworten