Ölschauglas mit Beleuchtung

alles was es sonst noch an der 600er gibt
Benutzeravatar
Thägger
Full Member
Beiträge: 179
Registriert: 14.03.2008, 18:54
Wohnort: Großraum Stuttgart
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von Thägger »

So nun habe ich heute mein angekündigtes "Winterprojekt" erfolgreich abgeschlossen.
Nach reichlicher technischer Planung habe ich mir eine Edelstahleinlage für das Ölschauglasfenster konstruiert und gebaut. Die Einlage aus 0,5 mm dünnem Blech hat eine Ausstülbung die genau in den Schlitz im Gehäusedeckel passt. Dadurch kann sie sich nicht verdrehen. Die Ölschauglas-Einheit (# 52005-1009) für 9,50 Eur bei Kawasaki, ist etwa 0,7 mm dünner als die Ausbuchtung im Motordeckel. Somit kann also problemlos die Edelstahleinlage eingelegt werde. Da ich nicht den Kupplungsdeckel entfernen wollte schleifte ich mit dem Dremel das Glas (1,8 mm Mineralglas) mit einem Glasgravierstift an, bis ich einen Schraubendreher einführen konnte und somit die Ölschauglaseinheit aushebeln konnte. Wenn man den Deckel abnimmt, lässt sich das Ölschauglas vorsichtig von der Rückseite herausdrücken und dann wieder einsetzen. Also wenn der Deckel ohnehin runter muss ist es ja o.k., anonsten muss man eben die Kupplungsdeckeldichtung und die Wasserpumpedeckel-Dichtung erneuern - was dann eben mehr kostet als das Ölschglas zu zerstören. Dann habe ich noch gleich die Farbe von der oberen und unteren Markierungsline am Gehäusedeckel freigekratzt.
Das Ölschauglas wird übrigens nicht eingeklebt sondern wird lediglich eingedrückt. Dies geht relativ leicht mit den Fingern. Kaum zu glauben, is aber so!

Nun ist der Ölstand vor dem polierten Edelstahl-Hintergrund sehr kontrastreich und damit gut ablesbar. Klasse, bin begeistert
KLR 600 E ist die Beste - 176.000 km können nicht lügen!

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 979
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von haschek »

Klingt interessant, mach doch mal ein Bild
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 1180
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von KLR600 »

ja bitte unbedingt :lupe:
Fill fährt KLR600B™ 1989

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 1180
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von KLR600 »

Thägger hat geschrieben:
12.12.2020, 20:28
So nun habe ich heute mein angekündigtes "Winterprojekt" erfolgreich abgeschlossen.
Nach reichlicher technischer Planung habe ich mir eine Edelstahleinlage für das Ölschauglasfenster konstruiert und gebaut. Die Einlage aus 0,5 mm dünnem Blech hat eine Ausstülbung die genau in den Schlitz im Gehäusedeckel passt. Dadurch kann sie sich nicht verdrehen. Die Ölschauglas-Einheit (# 52005-1009) für 9,50 Eur bei Kawasaki, ist etwa 0,7 mm dünner als die Ausbuchtung im Motordeckel. Somit kann also problemlos die Edelstahleinlage eingelegt werde. Da ich nicht den Kupplungsdeckel entfernen wollte schleifte ich mit dem Dremel das Glas (1,8 mm Mineralglas) mit einem Glasgravierstift an, bis ich einen Schraubendreher einführen konnte und somit die Ölschauglaseinheit aushebeln konnte. Wenn man den Deckel abnimmt, lässt sich das Ölschauglas vorsichtig von der Rückseite herausdrücken und dann wieder einsetzen. Also wenn der Deckel ohnehin runter muss ist es ja o.k., anonsten muss man eben die Kupplungsdeckeldichtung und die Wasserpumpedeckel-Dichtung erneuern - was dann eben mehr kostet als das Ölschglas zu zerstören. Dann habe ich noch gleich die Farbe von der oberen und unteren Markierungsline am Gehäusedeckel freigekratzt.
Das Ölschauglas wird übrigens nicht eingeklebt sondern wird lediglich eingedrückt. Dies geht relativ leicht mit den Fingern. Kaum zu glauben, is aber so!

Nun ist der Ölstand vor dem polierten Edelstahl-Hintergrund sehr kontrastreich und damit gut ablesbar. Klasse, bin begeistert
zeig doch bitte mal bilder :lupe:
Fill fährt KLR600B™ 1989

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 2105
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von jo-sommer »

Bilder & Nachbauanleitung - :bindafür:

Geile Sache, diese Idee!!!

Ich brech mir jedesmal einen ab, besonders wenn nicht grad die Sonne genau auf den blöden Deckel scheint.
Die Schwarze Sau: '88er 650A, leicht modifiziert, macht Schbass!

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 979
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von haschek »

Und bei dem versteckten 600er Glas brichst du sogar doppelt!
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 2105
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von jo-sommer »

:lol: :lol: Sowas von! :lol:

Ohne Hauptständer, Bock gerade senkrecht halten, Bücken ist nicht wegen der kürzlichen Rücken-OP, also runter auf's Knie - und dann kommt die Karre in Seitenlage - und du kniest uff der Gass und die Sau liegt dir quer auf den frischen Nähten.
War lustig, dem Doc drei Tage später beim Fäden ziehen die frischen blauen Flecken zu erklären. Grad das er mich nicht in die Psych zwangseingewiesen hat...
Die Schwarze Sau: '88er 650A, leicht modifiziert, macht Schbass!

Benutzeravatar
Thägger
Full Member
Beiträge: 179
Registriert: 14.03.2008, 18:54
Wohnort: Großraum Stuttgart
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von Thägger »

Also klar, wer keinen Mittelständer hat, tut sich etwas schwerer. Aber einen Mittelständer braucht es doch sowieso, oder? Wer keinen hat, lehnt sein Motorrad am besten an eine Wand. (Gang rein damit es nicht wegrollen kann).
Da ich nun aber weis, was für ein sprödes und dünnes Glas das Ölschauglas hat,
muss ich schon sagen, das die Position des Ölschauglases bei der 600er besser ist als wie bei den 650er.
Besser deshalb, weil es da besser geschützt ist etwa vor aufwirbelnden Steinen oder Umfallen im Gelände. Mann stelle sich mal vor, das Glas bekommt einen Stein ab wie es auf Schotter ja immer wieder vom Vorderrad praktiziert wird. Das Öl läuft dann unbemerkt raus bis der Motor dann plötzlich sehr laute Geräusche macht...
Ist genauso blöd, wie die Ölablaß-Schraube verlieren.
Also dann doch lieber geschützt und dafür etwas schlechtere Sicht. Wobei von schräg hinten oben geht es doch ganz gut.
Und vor allem: Immer noch besser als einen Ölmeßstab!
KLR 600 E ist die Beste - 176.000 km können nicht lügen!

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 1171
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von jason »

Geschützt hin geschützt her, ich finde es ein Unding das Schauglas bei der 600er da hin zupacken.
Da checke ich zehn mal lieber ne 650 er.

.
___________________________
Bremsen macht die Felge dreggisch

Benutzeravatar
Nippon-Biker
Full Member
Beiträge: 345
Registriert: 01.08.2020, 04:04
Wohnort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Ölschauglas mit Beleuchtung

Beitrag von Nippon-Biker »

Thägger hat geschrieben:
12.12.2020, 20:28
Nun ist der Ölstand vor dem polierten Edelstahl-Hintergrund sehr kontrastreich und damit gut ablesbar. Klasse, bin begeistert
Die Idee finde ich gut, die Ablesbarkeit ist ja eher "suboptimal", mir ist daher rein aus Bequemlichkeit ein Ölpeilstab wesentlich lieber.
Thägger hat geschrieben:
12.12.2020, 20:28
Das Ölschauglas wird übrigens nicht eingeklebt sondern wird lediglich eingedrückt. Dies geht relativ leicht mit den Fingern. Kaum zu glauben, is aber so!
Hajo, sitzt ja saugseitig, muß ja nur halten und dicht sein, größeren Motorinnendruck hat man ja nur bei Defekt/Verstopfung etc.
Tengai 89 blau/schwarz, 48PS org, etwas verbastelter Originalzustand, EM AGWKS, Verbrauch ca. 4,5-6,5L, noch div. Wartungen (Ventilspiel, Versager, Schwinge, Federbein) & Ergänzungen (Kicker, Kofferträger, Spiegel?, Lenker, Hauptständer) zu machen

Antworten