Doohickey???

alles rund um den 650er Motor
Antworten
Harry77
Full Member
Beiträge: 229
Registriert: 29.05.2007, 15:35
Wohnort: Oberpfalz/Bayern

Doohickey???

Beitrag von Harry77 »

Hi,
wie ist das mit dem Doohickey? Gibt´s mit dem Ausgleichskettenspanner beim Typ C auch Probleme? Wo bekommt man Ersatz, der dann wenigstens hält?

radi66
Full Member
Beiträge: 80
Registriert: 21.10.2007, 23:00
Wohnort: Regensburg

Beitrag von radi66 »

Hi!

Der Dohikey ist lediglich ein "Betätigungshebel", der auf die Exzenterspannrolle der Ausgleichskette wirkt! Hatte bisher noch keinerlei Probleme mit diesem Ding. Ist ja auch ein ganz einfaches Teil. Eine Zugfeder wirkt auf den Hebel ein und drückt somit über die Spannrolle auf die Kette. Wirklich simpel! Zum Spannen einfach Abdeckstöpsel entfernen, Schraube 2-3 Umdrehungen lösen (keinesfalls völlig heraus schrauben!!!), Dohikey-Klemmung wird gelöst und Feder/Hebel spannt die Kette, Schraube mit Gefühl (nicht mit Hornhaut!!) festziehen, Stöpsel wieder drauf und... FERTIG! Ich mach das einfach bei jedem Ölwechsel, da es max. ne Minute dauert und die Ausgleichskette immer richtig gespannt wird.
Wie gesagt, bisher hatte ich noch nie Probleme mit dem Ding. Da es ja nur ein "Hebel" ist, könnte ich mir nur vorstellen das die Feder reißt oder dieses Hebelchen abbricht... aber DAS würdest du hören und merken, wenns nach dem Spannvorgang scheppert!!! Halt ab und zu Spannvorgang durchführen. Bis denne!
Reno, Cretin de Automobile

KLaR
Full Member
Beiträge: 109
Registriert: 25.07.2008, 13:08
Wohnort: Bad Kissingen

Doohickey

Beitrag von KLaR »

Hallo Harry77,

den Doohickey bekommst du mit den geraden Spannfedern günstig
bei cmsnl.com aus der Niederlande. :lol: Mußt dabei folgende Teilenummern eingeben:
-der doohickey (balancer idler lever): Nr:13168-1436, 5,50 € netto
-die gerade Feder (idler shaft spring): Nr: 92144-1445 und -1860,
je 3€ netto.

Besser ist es aber, sich eine Torsionsfeder (Nr: 060-3174, z.B bei
klr650.com, 14$) zuzulegen, weil die länger halten soll.
Leider weiß ich nicht, ob man nicht so eine einzelne Torsionsfeder auch
irgendwo in Deutschland oder EU auftreiben kann.

Vielleicht kennt ja jemand aus dem Forum eine günstige Adresse für solche Torsionsfedern?? Bitte melden!

LG Bernd

Matthes
Full Member
Beiträge: 958
Registriert: 29.06.2005, 18:06
Wohnort: tief im Spessart
Kontaktdaten:

Beitrag von Matthes »

Also ich bezweifle, dass man das Brechen der Feder hört.
Bei Manuelas KLR haben wir jedenfalls nichts gehört und die Feder war gebrochen.
Auch beim Nachspannen hört man nichts, ob es sich da drin bewegt oder nicht.

Und das C-Modell hat auch die Probleme mit dem doohickey.
Sogar die 2008er KLR hat den schwachen doohickey verbaut.
CU on the road,
Matthes

Erst stirbt der Hai, dann das Meer !
Bild

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 5707
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Chef »

Wahrscheinlich meinte er das Laufgeräusch nach dem (vergeblichen) Spannen.
Wer da etwas sensibel ist, hört das tatsächlich.
War bei mir letztlich auch so. Und man hat etwas mehr Vibrationen.
Und beim Öffnen siehe da: der Doohickey war mal richtig schön an zwei Stellen durchgebrochen (oben und unten). :eek: (hatte ich auch noch nie).
Dafür war mal zur Abwechslung die Feder noch ok. :roll:


Das ist ein absolutes Scheißteil und man muss permanent danach gucken!

Das KAWA das an der 2008er auch wieder verbaut, hätte ich nicht gedacht.
Die lernen einfach nix dazu..... :flop: :motz:


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Benutzeravatar
Heizer
Full Member
Beiträge: 789
Registriert: 25.11.2008, 17:31
Wohnort: Halle/Saale

Beitrag von Heizer »

Hallo,
ist das nachvollziehbar nach welcher Laufleistung ca. das ding abkakt??
meine Karre hat 3200km runter. :cry:
Bremsen ist die Umwandlung wertvoller Bewegungsenergie in sinnlose Wärme....


KLR650C Bj.2000,LeoVince x3 ,Wilbers,Mini-Blinker,TKC 80 ,Eagle DOO (Torsion 5.00),HHL, Stahlflex vorn und hinten,K&N

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 5707
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Chef »

Also bei der Laufleistung war's dann schon 2-3 mal kaputt... :D

Nach meiner Beobachtung (und wir sprechen jetzt nicht von ursprünglichen Teil der 87' - 88'er!!) geht das Dingen
so nach 10-20tkm futsch.
Manche halten länger - andere weniger lang.

Ist ein reines Glücksspiel.

Wenn sich mal jemand fände, der 'ne Sammelbestellung in den USA macht... :roll:
Ich ärgere mich heute noch grün und blau, dass ich damals dem Matthes seine Antwort verdusselt hab',
als er in Amiland war.
Der hätte ja welche mitgebracht :runterdrueck: :wall:
Na ja - man kann nicht immer vorm PC sitzen...


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Benutzeravatar
Heizer
Full Member
Beiträge: 789
Registriert: 25.11.2008, 17:31
Wohnort: Halle/Saale

Beitrag von Heizer »

Ich habe ne 2000 Baujahr. Die nicht originalen Federn kanns doch nicht nur bei den Amis geben.Habe selber schon mal rumgstöbert aber auch noch nichts gefunden.Man gibt die Hoffnung nicht auf. :cry:
Bremsen ist die Umwandlung wertvoller Bewegungsenergie in sinnlose Wärme....


KLR650C Bj.2000,LeoVince x3 ,Wilbers,Mini-Blinker,TKC 80 ,Eagle DOO (Torsion 5.00),HHL, Stahlflex vorn und hinten,K&N

Harry77
Full Member
Beiträge: 229
Registriert: 29.05.2007, 15:35
Wohnort: Oberpfalz/Bayern

So ein Rotz!

Beitrag von Harry77 »

ja irgendwie ist das schon ein Rotz, oder? Ich glaub ich hätte mir doch ne DR 650 SE kaufen sollen... Ich hab meine jetzt ja erst gekauft und die hat 8500 runter. Hab heut mal "nachgespannt" so wie es einer der Kollegen oben beschrieben hat. Soweit ich das jetzt verstanden habe ist das Problem die Feder, die bricht. Wenn man also wieder nachspannen will, ist die Feder kaputt und es geht nicht mehr bzw. die Teile der Feder können im Motor rumfliegen und alles zerstören. Oder ist der Spannmechanismus also das Blechteil auch schon das Problem? So ne beschissene Feder müßte man doch auch in Deutschland in guter Qualität auftreiben können. Mein ehemaliger Arbeitskollege und Kawamechaniker meinte, dass die Motoren hochgegangen sind, weil das "Nachspannen" nicht durchgeführt wurde. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass man 23 Jahre lang in tausende von Motoren so nen Rotz einbaut, wenn man weiß, dass die Dinger kaputtgehen. Was haltet ihr von Pagels Lösung und der Sache aus den Niederlanden? Wo bekommt man die Teile aus den USA her? Meine Schwester wohnt seit 12 Jahren in Californien. Sie kommt im Sommer und könnte bestimmt was mitbringen. :wink:

Benutzeravatar
Heizer
Full Member
Beiträge: 789
Registriert: 25.11.2008, 17:31
Wohnort: Halle/Saale

Beitrag von Heizer »

Das wäreein Traum wenn deine Schwester das machen würde.
Dann mich bitte nicht vergessen schicke mir einfach eine PN.
Ich finde aber auch das es langsam schon nicht mehr schön ist mit dem Kettenspanner(mal auf deutsch).Man traut sich ja kaum noch die Karre anzuschmeißen.Habe bei mir auch noch nicht gewechselt oder nachgeschaut.Mal sehen will trotzdem im Frühjahr mal nachschauen.
Bremsen ist die Umwandlung wertvoller Bewegungsenergie in sinnlose Wärme....


KLR650C Bj.2000,LeoVince x3 ,Wilbers,Mini-Blinker,TKC 80 ,Eagle DOO (Torsion 5.00),HHL, Stahlflex vorn und hinten,K&N

Antworten