Kettenpflege?

alles rund um den 650er Motor
Antworten
tobias_
Full Member
Beiträge: 435
Registriert: 08.11.2010, 20:32
Wohnort: Seewis (Schweiz)

Kettenpflege?

Beitrag von tobias_ »

Hallo zusammen

Habe heute morgen das neue Kettenkit montiert. Es ist die DID Professional, die beste die es gab. Habe etwas mehr ausgegeben, und hoffe nun auf ne lange Lebensdauer. Im Moment ist sie ja noch schön goldig, aber ich denke nicht mehr lange. Nun meine Frage: Wie pflegt ihr eure Kette?
Ich habs bis jetzt beim regelmässigen Schmieren belassen. Macht ihr das auch so? Oder reinigt ihr eure Kette nach jeder Fahrt?
Bin gespannt auf eure Berichte!
Gruss Tobias
Wenn ich sterbe möchte ich auch friedlich einschlafen, wie mein Grossvater. Und nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer. :lol:

Ich gep miir mühe, aper ale schreipfeler schaf ich nichd zu verhintern.

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 1035
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von KLR600 »

ich schmiere ganz klassisch alle 500km beim ölnachfüllen auf die inneseite der kette bei aufgebocktem hinterrad. wenn ich mal in den regen gekommen bin, machs ich auch zwischendurch.
Fill fährt KLR600™ Bj.`89

Benutzeravatar
deltapapa
Full Member
Beiträge: 60
Registriert: 01.08.2010, 01:34

Beitrag von deltapapa »

Intervall mache ich genauso, jedoch mit Kettenreiniger und Kettenwax.
Kette schön warmfahren.

deltapapa

Benutzeravatar
meier13
Full Member
Beiträge: 521
Registriert: 03.09.2009, 21:38
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von meier13 »

Gelegentlich ist es schon sinnvoll, die Kette zu reinigen, um das alte Fett mit dem Staub und feinem Sand abzulösen, sonst wirkt es wie Schmirgelpapier. Außerdem Sprühst Du dann das neue Fett "nur" über das alte.

Grüße
Ulrich
It´s not the speed that kills you, it´s the sudden stop.

Benutzeravatar
Thomas Laufer
Full Member
Beiträge: 886
Registriert: 06.01.2009, 08:15
Wohnort: Saarland

Beitrag von Thomas Laufer »

Also Kettenpflege muss sein. Aber meier13 hat absolut recht mit dem drüber sprühen. Wirklich viel Gutes kann man seiner Kette da nicht mehr viel tut. Zudem benutze ich das weiße Kettenspray. Das versifft nach dem Sprühen nicht das ganze Möp und ist im Nassen die bessere Wahl.

Daher mein Tipp: Ob normales oder weißes Spray >>> Alle 1.500 bis 2.000 KM einmal mit dem Kettenmax von Tante Louise drüber (selbst der für 19,95 macht den Job bestens). Was Besseres gibt es definitiv nicht :!: Was das Ding an Dreck aus der Kette zieht ist unglaublich :eek: und mit nichts anderem zu erreichen. Danach sieht die Kette aus, wie frisch aus der Packung. Wieder einsprühen und alles ist gut :)

http://www.louis.de/_10bed609f8d6034a78 ... nmax&wgr=0

Man kann die Leichtgängigkeit auch einfach testen: Stell das Möp auf den Hauptständer oder bock es auf. Dann drehst Du das Hinterrad mal rund, achtest auf den Kraftaufwand und das Geräusch. Nach der Reinigungs-Prozedur das gleiche Spiel. Danach kann man sich nur noch wundern und ganz breit grinsen :D

Sind 10 bis 15 Minuten Aufwand, aber voll der Bringer :!: :gut: :!:
Mit grünen Grüßen - Thomas Laufer

KLR650C (Bj.2000) - grün - laut - GEIL !!!!!!!!!!!!!!

tobias_
Full Member
Beiträge: 435
Registriert: 08.11.2010, 20:32
Wohnort: Seewis (Schweiz)

Beitrag von tobias_ »

Hmm, also dann werde ich mich mal nach so nem Ding umschauen. Die neue Kette schaut echt schön aus so goldig ;)
Das soll so bleiben, und die Lebensdauer soll auch möglichst lange sein.
Danke für eure Antworten.
Wenn ich sterbe möchte ich auch friedlich einschlafen, wie mein Grossvater. Und nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer. :lol:

Ich gep miir mühe, aper ale schreipfeler schaf ich nichd zu verhintern.

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2230
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Nordlicht »

Tag,

nachdem ich diese beiden Artikel gelesen habe, nehme ich auch WD40.
http://www.ktm950.info/how/Orange%20Gar ... riment.pdf

http://www.members.cox.net/watt-man/ChainWear.pdf
[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

tobias_
Full Member
Beiträge: 435
Registriert: 08.11.2010, 20:32
Wohnort: Seewis (Schweiz)

Beitrag von tobias_ »

Hab mir nen Kettenmax besorgt, bei Ricardo.ch. Neu und ungeöffnet, für 40 Franken. Ich hoffe mit dem werde ich jetzt glücklich^^
Ding ist leider noch nicht eingetroffen, aber werde es dann gleich testen. Bin mit der neuen Kette schon ca. 1000km gefahren...
Wenn ich sterbe möchte ich auch friedlich einschlafen, wie mein Grossvater. Und nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer. :lol:

Ich gep miir mühe, aper ale schreipfeler schaf ich nichd zu verhintern.

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 1035
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von KLR600 »

Nordlicht hat geschrieben:Tag,

nachdem ich diese beiden Artikel gelesen habe, nehme ich auch WD40.
http://www.ktm950.info/how/Orange%20Gar ... riment.pdf

http://www.members.cox.net/watt-man/ChainWear.pdf
sehr-sehr interessant, ich glaub das mach ich auch, wenn meine dosen alle sind.
Fill fährt KLR600™ Bj.`89

tobias_
Full Member
Beiträge: 435
Registriert: 08.11.2010, 20:32
Wohnort: Seewis (Schweiz)

Beitrag von tobias_ »

Habe durch zufall noch nen fabrikneuen kettenmax bekommen, ebenfalls bei ricardo. Für volle 3.-!!!!!
Da musste ich einfach zuschlagen ;)
Demfall habe ich jetzt pflegematerial für ne weile. Das mit dem WD-40 lass ich persönlich lieber sein. Wenn das so das patenrezept wäre hätte sich das sicher durchgesetzt. Zumal WD40 ja billiger ist als Kettenspray.
Wenn ich sterbe möchte ich auch friedlich einschlafen, wie mein Grossvater. Und nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer. :lol:

Ich gep miir mühe, aper ale schreipfeler schaf ich nichd zu verhintern.

Antworten