KLR 250 kein Zündfunke mehr

alles rund um den 250er Motor
Antworten
Kerosin
beteiligt sich
Beiträge: 14
Registriert: 01.06.2022, 11:19
Hat sich bedankt: 2 Mal

KLR 250 kein Zündfunke mehr

Beitrag von Kerosin »

Hi!
Nachdem ich an der KLR die Kopfdichtung usw. gewechselt hatte, wollte ich die erste Probefahrt machen. Im Stand etwas Gas gegeben, plötzlich rumpelt irgendwas und der Motor war aus. Klang als wäre die Steuerkette übergesprungen. Aber nach einer Inspektion ohne Ventildeckel war dort alles in Ordnung.
Habe dann den linken Seitendeckel abgebaut, und dann gesehen das es dort gerumpelt haben muss. Das Polrad hat 2 Erhebungen, wahrscheinlich OT Geber, die sind irgendwo eingeschlafen. Ich sehe nur nicht wo. Um die Peripherie des Polrads ist eigentlich nur der Impulsgeber, aber der hat keinerlei Spuren.
Ich hänge mal ein Bild an.
Ich kann mir keinen Reim darauf machen. Weiß jemand was da schief gelaufen ist? Das Ganze ist nach ca. 20 Minuten Motorlauf passiert.

Edit: An der scharz/roten Leitung zur CDI liegt keine Spannung an.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Fahrzeuge:
1. KLR 250 Bj. 1985
2. Cagiva Roadster
3. Zündapp K80
Kerosin
beteiligt sich
Beiträge: 14
Registriert: 01.06.2022, 11:19
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: KLR 250 kein Zündfunke mehr

Beitrag von Kerosin »

Des Rätsels Lösung: Wieder ein selbstgemachter Fehler. Hatte nicht gemerkt das eine Unterlegscheibe bei meinen vorherigen Arbeiten in die linke Motorhälfte gefallen ist. Diese U-Scheibe hatte dann irgendwann Kontakt mit dem Polrad. Dabei wurde das Polrad (Bild in Beitrag 1) beschädigt. Habe nun ein gebrauchtes Polrad besorgt. Nun läuft die KLR wieder.
Fahrzeuge:
1. KLR 250 Bj. 1985
2. Cagiva Roadster
3. Zündapp K80
Antworten