Wasserpumpe mechanische Dichtung

alles rund um den 650er Motor
Antworten
Benutzeravatar
Proxi
Öfters da
Beiträge: 53
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter
Hat sich bedankt: 1 Mal

Wasserpumpe mechanische Dichtung

Beitrag von Proxi »

Moin.
Habe zusammen mit der Kupplung die mechanische Dichtung von der Wasserpumpe gewechselt. War danach allerdings undicht und pieselte aus der Kontrollöffnung. Also ALLES nochmal neu bestellt incl Schaufelrad. Neu eingebaut.... wieder undicht.
Wo kann mein Fehler liegen? Ist ja nicht viel dran…
Benutzeravatar
Suntzun
Foreninventar
Beiträge: 4212
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Wasserpumpe mechanische Dichtung

Beitrag von Suntzun »

Du meinst die Keramikdichtung mit der blauen Dichtmasse ? Die wird mittels Werkzeug eingepresst und dadurch rollt sich die Dichtmasse zur Dichtung auf...
Ehemaliger Tengaifahrer...😑
Benutzeravatar
Proxi
Öfters da
Beiträge: 53
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Wasserpumpe mechanische Dichtung

Beitrag von Proxi »

Genau die.
Benutzeravatar
Chef
Foreninventar
Beiträge: 6603
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Wasserpumpe mechanische Dichtung

Beitrag von Chef »

Was pieselt? Öl oder Kühlflüssigkeit?

Vermute Kühlflüssigkeit... wenn's die Dichtung selber nicht ist (hört sich aber danach an - Kratzer im Dichtungssitz?) dann kann's eigentlich nur noch an der Dichtung im Schaufelrad liegen, oder zu dünne Beilagescheibe oder kein passendes Drehmoment für die Mutter...


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Benutzeravatar
Proxi
Öfters da
Beiträge: 53
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Wasserpumpe mechanische Dichtung

Beitrag von Proxi »

Kühlwasser.
Alles komplett neu. Alles mit Drehmoment. Es gab eine MINIMALE Riefe aber die Menge an Kühlwasser die da rauspisst lässt sich damit nicht erklären
Benutzeravatar
Chef
Foreninventar
Beiträge: 6603
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Wasserpumpe mechanische Dichtung

Beitrag von Chef »

Ja kommt da so ein richtiger Strahl? Nicht nur so ab und an ein Tropfen?

Definitiv aus der Sicherheitsbohrung und nicht am WaPu-Gehäuse, wo man vergessen hat, das Ablassschräubchen wieder zu installieren? :roll:


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Benutzeravatar
Proxi
Öfters da
Beiträge: 53
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Wasserpumpe mechanische Dichtung

Beitrag von Proxi »

Aus der Kontrollbohrung. Stetiges Tropfen im Sekundentakt.
Benutzeravatar
Chef
Foreninventar
Beiträge: 6603
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Wasserpumpe mechanische Dichtung

Beitrag von Chef »

:gruebel: Hmmm, das Gehäuse malträtiert, so dass ein Harriss entstanden ist?
Hast Du die mechanische Dichtung aus'm Zubehör gekauft? Ich hab' bislang nur Kawa original verbaut und damit bislang nie Probleme gehabt. :nixweiss:
Wie Du sagst - so viel ist da ja nicht dran bzw. kann man da so viel gar nicht falsch machen.
Ausser einer Undichtigkeit am Sitz bleibt sonst eigentlich nur die Welle - und wenn das Schaufelrad samt Keramikeinsatz und Dichtring neu ist, wüsste ich nicht, warum das nicht dicht sein sollte. Da hat auch bislang nie jemand von Problemen nach'm Austausch berichtet.
Richtig eingepresst hast Du's vermutlich auch.?

Vielleicht liegt's doch an der kleinen Riefe - Wasser sucht sich bekanntlich seinen Weg... wobei das die Dichtmasse ausgleichen müsste.

Sorry - da fällt mir gerade auch nichts mehr dazu ein. :nixweiss:


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Antworten