Zu viel Öl

alles was es sonst noch an der 650er gibt
Antworten
Benutzeravatar
VirgilHilts
Regelmäßig da
Beiträge: 205
Registriert: 18.08.2020, 09:07
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Zu viel Öl

Beitrag von VirgilHilts »

Servus zusammen,

ich vermute, dass ich zu viel Öl in meiner Tengai habe. Ich habe im Winter einen Ölwechsel mit Filter gemacht und danach - wie bisher immer und wie es auch im WHB steht und sogar auf den Deckel geprägt ist - 2,5 Liter eingefüllt. Im Schauglas scheint mir der Pegel knapp über Max zu gehen (ist immer schwierig zu sagen, ob man das Motorrad wirklich ganz gerade hält, während man kniet, um auf das Glas zu schauen). Kann das sein? Bin mir recht sicher, dass ich das Öl genau abgemessen habe. Kann man da irgendwas anderes falsch machen? Ich sollte noch dazusagen, dass ich über den Winter die WaPu-Dichtung erneuert habe - kann damit ja aber eigentlich nichts zu tun haben.

Jedenfalls drückt der Motor Öl raus. Vor allem bei der Öldichtung am Ausrückhebel (die ich im Winter auch neu gemacht habe).

Hat mir jemand einen Tipp, wie ich ein bisschen Öl wieder rausholen kann, ohne die Ölablassschraube zu öffnen?

Schönen Dank und Grüße!
"When the seagulls follow the trawler, it's because they think sardines will be thrown into the sea." - Eric Cantona
Benutzeravatar
Nordlicht
Foreninventar
Beiträge: 2528
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Zu viel Öl

Beitrag von Nordlicht »

2008 KLR 650E/685, EM-Doo, ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter, Melvin Stahlflex, Wilbers Federbein & prog. Gabelfedern, Gabelstabi, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

2008 XR 650L
1988 XLV 750
1992 XTZ 750
mrmurphy007
Öfters da
Beiträge: 43
Registriert: 21.08.2023, 16:43
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Zu viel Öl

Beitrag von mrmurphy007 »

VirgilHilts hat geschrieben: 21.05.2024, 07:25 Hat mir jemand einen Tipp, wie ich ein bisschen Öl wieder rausholen kann, ohne die Ölablassschraube zu öffnen?
Wenn man nett fragt, macht das jede Werkstatt entweder für lau oder einen Beitrag zur Kaffeekasse, indem sie durch die Einfüllöffnung etwas absaugen.
Benutzeravatar
Suntzun
Foreninventar
Beiträge: 4213
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Zu viel Öl

Beitrag von Suntzun »

Erstmal würde ich abklären wieviel Öl überhaupt drin ist. Stichwort 2.Mann.
Dann würde ich versuchen, mit dünnem Schlauch etwas abzusaugen.
Woher die Mehrmenge kommt ist dann der nächste Schritt. Falls doch Wasser drin ist, würde ich nicht mehr den Motor laufen lassen.
Ehemaliger Tengaifahrer...😑
Benutzeravatar
Nordlicht
Foreninventar
Beiträge: 2528
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Zu viel Öl

Beitrag von Nordlicht »

Absaugung von oben wird schwierig, da die Kupplung im Weg ist.
2008 KLR 650E/685, EM-Doo, ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter, Melvin Stahlflex, Wilbers Federbein & prog. Gabelfedern, Gabelstabi, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

2008 XR 650L
1988 XLV 750
1992 XTZ 750
Benutzeravatar
jo-sommer
Foreninventar
Beiträge: 2408
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Zu viel Öl

Beitrag von jo-sommer »

Linke Motorseite über den Zentralstopfen der KW reicht der Zugang um abzusaugen.
Die Schwarze Sau: '88er 650A, leicht modifiziert, nervt!
Benutzeravatar
Chef
Foreninventar
Beiträge: 6611
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Zu viel Öl

Beitrag von Chef »

Wenn der Kolben ins Öl patscht, ist das halt nicht gut. :?

Auf die Mengenangaben würde ich nicht setzten. Ist 2,5l nicht nach Komplettzerlegung? :gruebel:
Beim Ölwechel mit/ohne Filter waren's doch nur 2,2-2,3l meiner Erinnerung nach.

Jedenfalls mach' ich nur bis zum 1/2, max. 3/4 Schauglasstand voll... mehr Öl gibt's einfach nicht. Kann man ja kontrollieren - nur muss man's dann halt auch machen ;)

Wenn Du weißt, ob Du an der Doo-Schraube eine Unterlegscheibe dran hast, oder nicht, kannst Du darüber auch etwas Öl ablassen.
Sollte man aber nur machen, wenn man sicher ist, dass die U-Scheibe nicht flöten geht.


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Benutzeravatar
VirgilHilts
Regelmäßig da
Beiträge: 205
Registriert: 18.08.2020, 09:07
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Zu viel Öl

Beitrag von VirgilHilts »

Chef hat geschrieben: 21.05.2024, 18:18 Auf die Mengenangaben würde ich nicht setzten. Ist 2,5l nicht nach Komplettzerlegung? :gruebel:
Beim Ölwechel mit/ohne Filter waren's doch nur 2,2-2,3l meiner Erinnerung nach.
2,3 l ohne Filterwechsel, 2,5 l mit Filterwechsel. Steht so im WHB und sogar auf dem Deckel. 😉

Danke für Eure Tipps und die Bilderreihe, @nordlicht. Ich prüfe es natürlich warm und nach dem Abstellen, dass sich der Stand im Schauglas aber so schnell verändert, wusste ich nicht. Dann ist die Anzeige im Schauglas ja eigentlich total nutzlos. Was bedeutet, dass nichts anderes als genaues Abmessen übrigbleibt.

Die Tengai fährt sich normal wie ich es gewohnt bin, was das angeht ist mir nichts aufgefallen. Ich werde das Öl dann aber wohl nochmal komplett ablassen und messen, wie viel rauskommt. Ist ja vielleicht schon ein Hinweis, ob Wasser dabei ist.

Danke nochmal!
"When the seagulls follow the trawler, it's because they think sardines will be thrown into the sea." - Eric Cantona
Benutzeravatar
VirgilHilts
Regelmäßig da
Beiträge: 205
Registriert: 18.08.2020, 09:07
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Zu viel Öl

Beitrag von VirgilHilts »

Chef hat geschrieben: 21.05.2024, 18:18 Wenn Du weißt, ob Du an der Doo-Schraube eine Unterlegscheibe dran hast, oder nicht, kannst Du darüber auch etwas Öl ablassen.
Sollte man aber nur machen, wenn man sicher ist, dass die U-Scheibe nicht flöten geht.
Ich habe die Unterlegscheibe an der Doo-Schraube dran. Ist mir aber, glaube ich, zu riskant. Stichwort: Flöte und die Ungewissheit danach. 😁
"When the seagulls follow the trawler, it's because they think sardines will be thrown into the sea." - Eric Cantona
Benutzeravatar
Chef
Foreninventar
Beiträge: 6611
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal

Re: Zu viel Öl

Beitrag von Chef »

Ja, ja... wer eine KLR kauft, braucht sich um ausreichend Kopfkino keine Sorgen mehr machen 8)

Vielleicht solltest Du sicherheitshalber checken, ob die Kurbelgehäuseentlüftung nicht schon einen Schwung Öl ins Luftfiltergehäuse geblasen hat :lupe:


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Antworten