Dickeres Gabelöl?

alles rund um das 650er Fahrwerk, Bremsen, Federung usw
Monkey
Full Member
Beiträge: 161
Registriert: 20.06.2008, 12:52

Dickeres Gabelöl?

Beitrag von Monkey »

Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage bezüglich des Gabelöls. Also es ist ja ein 10W normalerweise in der Gabel, bringt es etwas wenn ich ein 15W in die Gabel einfülle? Ist dann die Federung ein bisschen härter oder beeinflusst das dickere Öl bei der KLR eigentlich so gut wie nichts?

Gruß
Benutzeravatar
Saarlänna
Full Member
Beiträge: 239
Registriert: 02.03.2008, 22:11
Wohnort: 66649 Oberthal

Beitrag von Saarlänna »

Hallo
Dickeres Öl nützt bei der KLR Gabel gar nix, siehe auch hier: http://klr650.de/viewtopic.php?t=2094&p ... c&start=15
Grüße Michel

ZRX fahren is geil, KLR awa aach
Benutzeravatar
P-Freak
Full Member
Beiträge: 1940
Registriert: 01.09.2004, 20:37
Wohnort: Odenthal
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von P-Freak »

ich muss dazu sagen das es bei mir sehr wohl etwas gebracht hat!!! bin aber auch nur auf 15 ner gegangen... (in verbindung mit progressiven federn deutlich besser als vorher!!!)
Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5195
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Rattfield »

wieso soll das bei der klr gabel nix bringen? das ist da auch nicht nur zum aufschäumen drin ?! 8)
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Benutzeravatar
Saarlänna
Full Member
Beiträge: 239
Registriert: 02.03.2008, 22:11
Wohnort: 66649 Oberthal

Beitrag von Saarlänna »

Rattfield hat geschrieben:wieso soll das bei der klr gabel nix bringen? das ist da auch nicht nur zum aufschäumen drin ?! 8)
Das hatte ich schon in dem Beitrag mit dem Link erwähnt. Die KLR Gabel ist eine normale Telegabel ohne Einstellmöglichkeiten.
Wenn du eine Gabel hast bei der die Druck- und Zugstufe einstellbar sind, macht dickeres Öl schon etwas aus, da das Öl durch verengbare Kanäle gebresst wird. Da du dieses awa bei der KLR Gabel nicht hast bringt dir auch dickeres Öl nix.
Ob du 5er oder 15er Öl hast, du kannst das Öl nicht komprimieren.
Das einzigste was du machen kannst, ist das Luftpolster in der Gabel zu verkleinern, dann wird die Gabel im Ansprechverhalten härter. Oder du kaufst dir eine lineare Feder mit einer höheren Federrate, auch damit bekommt man eine Gabel härter. Wer etwas anders behauptet hat keine Ahnung wie ein Fahrwerk funktioniert. Ich möchte mich hier nicht als die " allwissende Müllhalde " präsentieren, aber wenn Leute aus dem Ruhrgebiet bis zu mir ins Saarland kommen, nur damit ich ihnen am Motorrad das Fahrwerk einstelle, müsste ich wissen wovon ich rede.
Grüße Michel

ZRX fahren is geil, KLR awa aach
Monkey
Full Member
Beiträge: 161
Registriert: 20.06.2008, 12:52

Beitrag von Monkey »

stimmt, hab ich vergessen das es über das Luftpolster geht. War wohl ein bisschen auf der Leitung gestanden.

Vielleicht 10 - 15 cl pro Holm mehr?
Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5195
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Rattfield »

aber wenn Leute aus dem Ruhrgebiet bis zu mir ins Saarland kommen, nur damit ich ihnen am Motorrad das Fahrwerk einstelle, müsste ich wissen wovon ich rede.
:gut:

du schreibst: wenn man das luftpolster verkleinert wird das ansprechverhalten härter. von dem bischen kompression?
flüssigkeiten lassen sich in der regel nicht komprimieren, deswegen kommt son medium ja in die gabel. wir reden also von luft die das ansprechverhalten der gabel verschlechtert? da müsstest du das luftpolster aber dramatisch verkleinern.

versuchst du zu erklären das es egal ist welche viskovität ich in die klr gabel schütte? und was meinst du mit öl komprimieren? seid wann wird öl komprimiert? in der gabel der klr sind die gleichen ventile, kanäle und einrichtungen die den fluss des gabelöls bremsen sollen wie einer aktuellen hight-tech uspide down gabel.
dickes öl: harte gabel, mieses ansprechverhalten, straffe dämpfung.
dünnes öl: weiche gabel, gutes ansprechverhalten, wenig dämpfung.

ich finde es bei dem aktuellen stand sinnvoll mal einen link einzufügen:
http://www.winni-scheibe.com/ta_praxis/ ... timmen.htm
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Benutzeravatar
Ritchy
Full Member
Beiträge: 101
Registriert: 03.06.2008, 14:13
Wohnort: Molsberg / Westerwald

Beitrag von Ritchy »

Hallo,
auch bei einer "normalen" Telegabel ohne Einstellmöglichkeit wird natürlich Öl durch definierte Bohrungsquerschnitte gepresst und somit hat die Fiscosität einen erheblichen Einfluss auf das Dämpfungsverhalten. Der von Rattfield verlinkte Beitrag beschreibt das Alles ja sehr anschaulich. Die von Saarlänna beschrieben Gabeln gibt es natürlich auch, aber ich kenne sie nur aus dem Mofabereich.
Grüße
Ritchy
Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5195
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Rattfield »

oder die dinger die man ab und zu im reifenprofil oder im luftfilter hängen hat Bild
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!
Monkey
Full Member
Beiträge: 161
Registriert: 20.06.2008, 12:52

Beitrag von Monkey »

wär jetzt interessant, was jetzt bei der KLR genau was bringt.

Also bei meiner Oldie Norton ist es schon so, das durch mehr Öl die Dämpfung auch härter geworden ist, hatte eh W20. Natürlich wird die keine Bohrungen in diesem Sinne haben.
Antworten