Übersetzung 250er

alles was es sonst noch an der 250er gibt
Antworten
Christian77
halbe Portion
Beiträge: 12
Registriert: 06.08.2013, 14:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Übersetzung 250er

Beitrag von Christian77 » 01.09.2013, 15:21

Welche Ritzel Kombinationen kann ich maximal montieren um möglichst guten Anzug zu haben?

[/list]

Martin16

Beitrag von Martin16 » 01.09.2013, 17:08

In dem Thread steht eigentlich alles wichtige drin: http://www.klr650.de/viewtopic.php?t=4319
Meine Erfahrung ist das größere Übersetzungen (vorne größer - hinten kleiner) wegen mangelnder Motorleistung nix bringen. Wenn Du (so wie Du das vorhast) eine kürzere Übersetzung willst empfehle ich Dir vorne zwei Zähne weniger und hinten ein bis zwei Zähne mehr - das sollte was bringen. Denke aber daran das die Zulassung erlischt (nur'n Hinweis, kein erhobener Zeigefinger :wink: ).
Grüße,
Martin

Christian77
halbe Portion
Beiträge: 12
Registriert: 06.08.2013, 14:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Christian77 » 01.09.2013, 17:33

Original ist

Vorne 15
Hinten 44 ?

Martin16

Beitrag von Martin16 » 01.09.2013, 18:12

So einfach ist das leider nicht...die Modelle D2-D6 (BJ 84-89) hatten 15/44, 104 Glieder (die älteren KLR's mit dem noch nicht abschließbaren Tankdeckel), die Modelle ab 90 (die KLR's die mit abschließbaren Tankdeckel ausgeliefert wurden und max. noch 23 PS hatten) haben eine Übersetzung von 15/42, 104 Glieder. Die letzten Modelle die gebaut worden sind (ca. Bj. 00 - bei uns aber nicht verkauft wurden) haben wieder 15/44, bei 104 Gliedern.
Grüße,
Martin

Christian77
halbe Portion
Beiträge: 12
Registriert: 06.08.2013, 14:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Christian77 » 01.09.2013, 18:59

Alles klar!

Danke Martin.
Ich habe eine 87er und eine 88im Aufbau.
Dann habe ich also bei beiden 15/44/104

Hast du noch einen Tip wo ich am besten gucke um vorne 1wenuger hinten 2mehr zu bekommen?

Liebe Grüße
Christian

Martin16

Beitrag von Martin16 » 01.09.2013, 20:10

Bei dem Ritzel würde ich nach Suzuki GS 500 z. B. bei Egay gucken (ist wesentlich günstiger als wenn Du nach KLR 250 suchst-warum auch immer). Ist aber von der Aufnahme und Teilung (520er) absolut identisch. Bei dem Kettenrad kannst Du nach Original mit weniger Zähnen suchen-da kenne ich leider kein Vergleichsmodell.
Grüße,
Martin

nd-bangbros
Full Member
Beiträge: 536
Registriert: 04.06.2012, 17:53
Wohnort: Nord-West-Mecklenburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von nd-bangbros » 01.09.2013, 20:41

nimm mit orgi. bereifung vorn ein 14ner.
musst gucken ob die kette dann noch passt sonst 2 glieder kürzen
mfg!

jd2012
Full Member
Beiträge: 111
Registriert: 22.09.2014, 17:13
Wohnort: Thüringen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von jd2012 » 14.06.2015, 17:47

Da bei mir ein neuer Kettensatz fällig war, habe ich die Übersetzung auf 16/42 umgestellt, und kann nur Positives berichten. Leistungsmäßig gibt es keine Probleme. Es lässt sich deutlich ruhiger, und ohne ständiges Schalten fahren.

Bei 100km/h dreht sie im 6. Gang auf gerademal 5700 U/min. Im 5. schafft Sie weiterhin ihre 140. Der 6. ist also nur noch ein Schongang. Auf Beschleunigung muss man (je nach Drehzahl) natürlich etwas verzichten... Allerdings ist so eine 250er eh nicht für Beschleunigungs-Rennen gebaut worden, was wiederrum der Reiz an der Maschine ist. (Mit einer R1 schnell zu fahren ist keine Kunst)

Hauptgrund zur Änderung war für mich allerdings der extrem kurze 1. Gang, der zum langsamen Heranrollen an Ampeln/Kreuzungen/usw. (mit 10-15 km/h), mir einfach viel zu kurz ist. Im Gelände hab ich es noch nicht getestet, aber solange man nicht extremste Steigungen fährt, sollte es da auch keine Probleme geben.
Bild

Antworten