Ein Neuer!

Schreibt hier die Kategorien und Themen rein, die euch momentan hier noch fehlen.
Fritten
Full Member
Beiträge: 66
Registriert: 29.06.2016, 11:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Fritten » 19.09.2016, 18:57

Von innen die kleine Sperrnase raus heben, oben mit ner möglichst stumpfen Zange ohne großartig Riffelung ordentlich anpacken und rausziehen. Wenn man ein bisschen Silikonöl oder ähnlich auf den Rand sprüht, hilft das auch.

Aber ja, geht schon recht schwer...

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2315
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Nordlicht » 19.09.2016, 19:14

2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm

Benutzeravatar
Kluntje
Full Member
Beiträge: 187
Registriert: 09.06.2015, 14:52
Wohnort: Ostfriesland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Kluntje » 19.09.2016, 19:26

Der quält sich ganz schön mit dem ollen Schnorchel,und ob man den je wieder rein bekommt? :lol:
Fährst Du rückwärts an den Baum, verkleinert sich der Kofferraum!

Fritten
Full Member
Beiträge: 66
Registriert: 29.06.2016, 11:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Fritten » 23.09.2016, 23:56

So, mal abseits vom ganzen Schnorcheln hier...
Nordlichts Italiener Dose is dran:

Bild

KLX Nadel muss aber rein, bei Halbgas ist sie momentan etwas ruppig im Vergleich zur originalen Ansaug- und Abgasbestückung.
Leistungsmäßig macht sich der Umbau auch "etwas" bemerkbar - Endgeschwindigkeit laut Tacho ca. 20km/h höher. :razz:
Motorschutz ist zum Lackieren ab.

(Die rosarote GS nebendran ist ideal zum Leistungsvergleich :D )


Die Waage meldet sich auch nochmal zu Wort:
- 1,5 kg für den Leo
- 2 kg je für Schwinge, Felge vorne und hinten

Damit kommen wir langsam ins Territorium der KLX! 8)

Fritten
Full Member
Beiträge: 66
Registriert: 29.06.2016, 11:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Fritten » 22.01.2017, 22:07

Die Originalitätsfanatiker mögen nachsichtig sein...

Bild

(Es wurden keine Originalteile für den Umbau zerstört :bussi: )
Kosten für den Umbau:
Lampenmaske 21€ neu vom KTM/Husaberg Händler
Lampenhalter je 2€ -||-
Kotflügel 25€ -||-
Lampe 45€ inkl Versand aus Ebay mit Prüfzeichen, Standlicht und Fernlicht
plus 8 Schrauben aus der Grabbelkiste
-> 95€


Motor ist mit dem zweiten Dichtungssatz von Suntzun auch wieder dicht, nachdem ich leider die Lima wieder abnehmen musste, um eine Passhülse aus den Tiefen raus zu fischen (...jaja, Kettenschacht beim Ventile einstellen stopft man mit nem Lappen zu...). :oops:

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2315
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Nordlicht » 22.01.2017, 23:06

Sieht gut aus.Die Tachoschnecke mußt nochmal richtig montieren.
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm

Fritten
Full Member
Beiträge: 66
Registriert: 29.06.2016, 11:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Fritten » 22.01.2017, 23:59

Muss wahrscheinlich senkrechter stehen, richtig? Nun ja, Vorderrad muss eh nochmal raus, da ich fürs Frühjahr neue K60 Scout drauf machen werde.

8 Jahre alte Metzeler Tourance sind für meinen Geschmack absolut nicht mehr das, was ich drauf haben möchte, wenns nicht grade 30°C hat.
Die kleine Runde an Heiligabend Vormittag wurde nach 5 km abgebrochen, weil es sich auf teilweise feuchter, knapp 5°C kalten Straße angefühlt hat, als würde bei der kleinsten Schräglage das Vorderrad gleich weg gehen.

Ich hab mir auch ein Lambdasondengewinde in den Krümmer gesetzt und vom Schlosser einschweißen lassen, damit werde ich mich dann im Frühjahr mittels einer TiO2 Sonde und Mini-Voltmeter daran machen, den Vergaser vernünftig anzugehen, da sie mit der originalen Nadel besser lief, als mit dem KLX Pendant...

Ansonsten:
Ausgerissene Fußrastenhalterung mittels ordentlicher Nietmutter repariert.
Den Heckrahmen werde ich hoffentlich im Frühling strahlen und lacken können, die gammelnden Schweißnähte gehen mir auf die Nerven.
Hauptrahmen werd ich auch angehen müssen, hat auch paar Rostflecken. Wird dann alles aus Gründen der Optik und Praktibilität schwarz statt original silber lackiert.

WP Federbein aus einer 625 SXC liegt auch bereit, ich schätze allerdings, dass ich einige Zeit brauchen werde, bis ich das passend eingestellt hab. Hat ja schon ein paar mehr Möglichkeiten als das pups-einfach originale Teil. Ich hoffe nur, dass die Feder bei meinen dezenten 2 Zentnern Eigengewicht ausreicht - aber mal schauen!

Antworten