600er oder 650er Gabel an die 250er?

alles rund um das 250er Fahrwerk, Bremsen, Federung usw
tado98
beteiligt sich
Beiträge: 17
Registriert: 18.07.2023, 22:35
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von tado98 »

Moin,

meine 250er Gabel ist leider verzogen, und da das Richten relativ unwirtschaftlich wäre, wollte ich mal schauen ob jemand Erfahrung mit nem Gabelumbau hat. Preislich nehmen sich die gebrauchten Gabeln ja nicht viel. Ich würde mir davon ein etwas steiferes Fahrwerk erhoffen.
Hat das schonmal jemand gemacht (oder weiß zumindest mehr über die Kompatibilität)?

Habe hier im Forum mal was über so einen Umbau gelesen, aber der Nutzer war leider schon sehr lange nicht mehr aktiv

Danke schonmal im voraus
Benutzeravatar
wernerz
Foreninventar
Beiträge: 1049
Registriert: 18.11.2014, 18:16
Wohnort: Nähe Worms
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: 600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von wernerz »

Warum ist das richten unwirtschaftlich?
Schon mal bei roadrunner in Mainz gefragt?
Gruß Werner
Spende für den Betrieb des Forums über paypal:
https://paypal.me/wernerzehe?country.x=DE&locale.x=de_DE
Bitte klr als Betreff angeben, Danke

Überweisung geht natürlich auch, Kontodaten gibt es per PN.
tado98
beteiligt sich
Beiträge: 17
Registriert: 18.07.2023, 22:35
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von tado98 »

wernerz hat geschrieben: 27.08.2023, 08:20 Warum ist das richten unwirtschaftlich?
Weil ich die Preise so grob von meiner ZXR kenne und es z.B. eine 250er Gabel für 40€ gibt.
lange-koeln
KLR süchtig
Beiträge: 404
Registriert: 03.02.2013, 22:00
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von lange-koeln »

Sind die Gabeln denn so unterschiedlich?

Ich würde, wenn ich mir den Umbau schon antue, nach ner neueren Gabel aus dem MX-Bereich schauen.
tado98
beteiligt sich
Beiträge: 17
Registriert: 18.07.2023, 22:35
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von tado98 »

lange-koeln hat geschrieben: 29.08.2023, 14:16 Sind die Gabeln denn so unterschiedlich?

Ich würde, wenn ich mir den Umbau schon antue, nach ner neueren Gabel aus dem MX-Bereich schauen.
Das Argument verstehe ich voll und ganz, allerdings habe ich kein Lust mich mit TÜV-Eintragungen rumzuschlagen
Benutzeravatar
Nordlicht
Foreninventar
Beiträge: 2528
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: 600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von Nordlicht »

Die Lenkkopflager von 250 und 650 sind identisch. Es wäre daher zu prüfen, ob die 650er Gabelbrücke in die 250 passt.
Falls ja, evtl. bei Austausch des Schaftes, wäre die Tengai Gabel mit Doppelkolbensattel und 280mm Scheibe die optimale Lösung.
2008 KLR 650E/685, EM-Doo, ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter, Melvin Stahlflex, Wilbers Federbein & prog. Gabelfedern, Gabelstabi, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

2008 XR 650L
1988 XLV 750
1992 XTZ 750
Benutzeravatar
Bäm
KLR süchtig
Beiträge: 369
Registriert: 19.11.2021, 09:06
Wohnort: Wangen im Allgäu
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: 600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von Bäm »

tado98 hat geschrieben: 29.08.2023, 16:32
lange-koeln hat geschrieben: 29.08.2023, 14:16 Sind die Gabeln denn so unterschiedlich?

Ich würde, wenn ich mir den Umbau schon antue, nach ner neueren Gabel aus dem MX-Bereich schauen.
Das Argument verstehe ich voll und ganz, allerdings habe ich kein Lust mich mit TÜV-Eintragungen rumzuschlagen
Damit es legal auf der Straße gefahren werden darf, musst aber auch die 650er Gabel eintragen lassen.
Benutzeravatar
jo-sommer
Foreninventar
Beiträge: 2408
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: 600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von jo-sommer »

tado98 hat geschrieben: 26.08.2023, 23:06
meine 250er Gabel ist leider verzogen,
Bist du da ganz sicher, dass die krumm ist?

Gerade nach leichterer Feindberührung oder Bodenkontakt ist ne Gabel schon gern mal in den Gabelbrücken nur verspannt und dadurch steht das Vorderrad krumm und ausser der Spur...

Bock drunter, dass die karre gerade steht und das Vorderrad ohne Last auf dem Boden aufliegt, Achse lösen, Klemmschrauben der Gabelbrücken lösen und mal bisschen ruckeln und mit dem Schonhammer leicht die Gabelbrücken liebkosen, optisch bisschen ausrichten und festziehen. Dann nochmal prüfen.

Hat schon manchen Gabeltausch gespart und ist den Versuch immer wert (30 min Arbeit... netter Stundenlohn).
Die Schwarze Sau: '88er 650A, leicht modifiziert, nervt!
tado98
beteiligt sich
Beiträge: 17
Registriert: 18.07.2023, 22:35
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von tado98 »

alles schon versucht.

Die 600er Gabel ist übrigens auch schon drin zusammen mit nem 600er Stoßdämpfer. Der bock liegt jetzt knappe 10 cm höher
Snow
Öfters da
Beiträge: 55
Registriert: 28.07.2021, 21:53
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 600er oder 650er Gabel an die 250er?

Beitrag von Snow »

Bitte stell Mal ein Foto ein, wie die 10 cm zusätzliche Höhe wirken. VG René
Antworten