Die schwarze Sau lebt - Tech-Day gestern im Taunus

Smalltalk
Antworten
Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1857
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Die schwarze Sau lebt - Tech-Day gestern im Taunus

Beitrag von jo-sommer » 29.09.2019, 16:13

Nachdem meine KLR jetzt, seit sie auf'm Weg zum Treffen im Pott verreckt ist, rumstand und ich mangels Werkstatt und Bock auf Straßenschrauberei aber mal gar nichts an der Kiste gemacht hatte, wurde ich beim letzten Treffen ausreichend "motiviert", das Ding einzupacken und in den Taunus zu verfrachten.

Mit geplantem Besuch aus dem südlichen Schweden, der gerüchteweise was von den Karren versteht und sein Schrauber-Voodoo mit einbringen wollte und dem Sponsoring von Werkzeug, Werkstatt, Schlafstätte sowie weiteren Schrauber-Voodoos vom Taunus Hobbit war Dienstplan-Ausgabe beim Treffen am Tipihof: Du schaffst die Karre her und wir bringen das Ding zum Laufen!

OK, OK, nicht hauen, bitte - also Anhänger organisieren und Einpacken, was an Brocken noch so übrig war und ab in den Taunus.

Das Problem war ein massives Rasseln und Klappern (natürlich linksseitig), im Fahrbetrieb, sowohl bei Beschleunigung als auch beim Abtouren.

Einige Teile noch auf Verdacht besorgt, andere weil's eh klar war (dass z.B. der Versager nach 2 Jahren stehenlassen ein bisschen Liebe braucht) und die übriggebliebene Überraschungskiste von Reservemotor, der nicht der Verlustaktion zum Opfer gefallen ist. Den man so vor 5-6-7 Jahren mal quasi zufällig in der Bucht besorgt hatte, weil's halt grad günstig war und dann einfach in der unbeheizten Garage in die Ecke gepackt hat - man hatte ja noch nen komplett aufgebauten im Regal und brauchte nicht noch einen revidierten, vor der Verlustaktion...

Zuerst mal haben wir die linke Motorseite aufgemacht und die üblichen Verdächtigen gecheckt - OK, Ausgleichswellenkette am Verschleißmaß aber sont bestens für 145 TKM Laufleistung, keine erkennbaren Schäden. Wird dass wohl wahrscheinlich wirklich wie vermutet getriebeseitige Ursachen haben.

Also raus mit dem Motor und rein mit der Überraschungskiste. Zwischenzeitlich zerlegte unser Wikinger mit zarter Hand das Vergaserlein und jagte die gesamten Bröckchen dreimal (!) durchs Ultraschallbad. War kurz vor der vollständigen Verkohlung der darin belassenen Reste ehemals fossiler Brennstoffe... jedenfalls n Schweinedreck. Der Meister hat dann noch den Keyster-Satz verbaut und den Schieber noch mit einem netten Bohrer überarbeitet, um das Ding zum spontaneren und schnelleren Druckausgleich zu bewegen. Der Gaser sah nie besser aus - absolut neuwertig!

Vor Startversuchen auch hier nochmal Check der üblichen Verdächtigen - auch hier guter Zustand der Ritzel und Gleiter u.s.w. linksseitig, nur die Augleichswellenkette ist auch hier schon ziemlich gelängt, soweit man hinter dem Polrad reinspicken konnte. Machen wir das halt auch hier nochmal schnell runter - naja, geht noch, kann man immer noch nachdem man weiß ob die Kiste läuft tauschen, ist ja kein Act. Beim Zusammensetzen fiel dann ein kaputter Freilauf auf und eine nie gesehene Lösung für die Distanzscheiben dahinter. Aus den unendlichen Weiten des Teilelagers des Gastgebers der Schrauberei beamte dieser in Nullzeit dann einen kompletten Freilauf inkl. Polrad und Distanz- und Anlaufscheiben runter zur sofortigen Implantation. Deckel drauf, Öl und Kühlflüssigkeit rein, anschließen, Tank drauf und


und


und


NIX.

Dreht durch, offensichtlich keine Kompression. Druckverlusttester dran und - nicht direkt Verlust, nein - was gar nicht aufgebaut wird, kann man auch nicht verlieren. Das Ding bläst frei weg auf der Einlaßseite ab, schneller als das jede Blähung schafft. Ventildeckel runter, KACR ausgebaut, Ventilspiel einlaßseitg quasi NULL (0,05). Wir haben dann beschlossen, wissen zu wollen, warum. Also runter mit dem Kopf. Vor einer Dichtigkeitsprüfung mit nem bisschen Sprit fiel dann auf, dass aus dem Einlass bei "geschlossenen" Ventilen ein sanfter Lichtschein drang - der Spalt zwischen "geschlossenen" Ventilen und deren Sitz war frei sichtbar. Da war wohl ein echter Könner am Werk.

Da mein alter Motor ja bis zum Abstellen gut lief, haben wir da halt auch nochmal den Ventildeckel runter um hier mal nach dem Rechten zu sehen. KACR vollkommen OK, Nockenwellen ohne Laufspuren und Ventilspiel (nach 60TKM seit dem letzen Einstellen) 0,20 Einlaß und 0,25 Auslaß.

Also runter damit vom kaputten Rumpf und rauf auf's Ü-Ei.

Alles wieder zusammentackern, Brühe rein und auf ein Neues. Kurz orgeln und läuft. Bis sich nach ca. zwei Sekunden der Öldruck aufgebaut hatte und dank noch nicht aufgesetzem Ritzel ein dezenter Ölstrahl des schwedischen Voodoo-Meisters Hose vollsaute.

Aber das Ding läuft.

Also aus und fertig zusammenstecken, längerer Probelauf auf Dichtigkeit inkl. Tank nochmal runter und nachziehen des Ventildeckels - läuft sauber und rund, nimmt gut Gas an, Lüfter springt an (unser Meister aus dem Taunus hatte netterweise den beim Zerlegen abgebrochenen Kabelstecker des Thermostatschalters per Kunstlötung wiederhergestellt) - Alles Gut.

Runter von der Bühne und ab um die Ecke.

Probefahrten positiv, läuft gut, nimmt schön spontan Gas an, hat ausreichend Dampf für kurze Ausflüge auf's Hinterrad - kurz: lässt einen Grinsen, endlich mal wieder den Ar... auf die olle KLR zu packen.


Die Schwarze Sau lebt wieder!


Fazit: runde 9 Stunden Schrauben, Organspenden, Mittagessen von Muttern (LECKER), bissel Frust und letztendlich breitem Grinsen auffer Fresse - so sind Tech-Days im Taunus. @jason, @jweber - ihr seid die geilsten! Macht echt Laune!

Ach so - Abends gab's dann noch nett zusammen futtern und ein, zwei Hopfenkaltschalen, n paar Geschmacksmuster von Destillationserzeugnissen und eine schöne Runde Klönschnack. Nach ner komfortablen Nacht und ausgiebigem Frühstück trat der Held aus dem hohen Norden dann seinen Heimweg an (Jörg, ich hoffe du bist weiter gut durchgekommen) und die Sau ging wieder auf den Anhänger Richtung Stall, der Prüfung ihrer Daseinsberechtigung durch grau bekittelte Normenkenner entgegen, bevor ich dann endlich beim nächsten Treffen nicht mehr mit Fremdfabrikat schämen muss... und im schönen Taunus kehrte wieder die wohlverdiente Ruhe ein.

N paar Impressionen noch:

https://abload.de/img/mobile.3q4kcg.jpeg

https://abload.de/image.php?img=mobile.6hujof.jpeg

https://abload.de/image.php?img=mobile.8nnjkw.jpeg

https://abload.de/image.php?img=mobile.11zgk0j.jpeg

https://abload.de/image.php?img=mobile.1a2kq9.jpeg

Danke nochmal euch beiden!

Gruß Jo
Schbass ham!

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 764
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Die schwarze Sau lebt - Tech-Day gestern im Taunus

Beitrag von jason » 29.09.2019, 17:30

Alter, müsste ich son Text verfassen bräuchte ich länger als der Sau wieder Leben einzuhauchen :mrgreen: :lol:
Ja, war eine klasse Aktion und immer wieder gerne.
___________________________
Bremsen macht die Felge dreckig.

j.weber
Full Member
Beiträge: 1720
Registriert: 07.05.2012, 17:06
Wohnort: Drochtersen-Hüll
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die schwarze Sau lebt - Tech-Day gestern im Taunus

Beitrag von j.weber » 29.09.2019, 17:31

Moin

Nach 6,25 Stunden Fahrt, sind wir wieder in Süd-Schweden angekommen.
War ein echt nettes We....
;D
Klr 650 Schmiede Drochtersen-Hüll :hallo:

KLR 650A Bj 1988 (Frankenstein 2.0)
KLR 650B Bj 1989 mit über 90K auf der Uhr 8)
Alle mit diversen Umbauten, da Original Schrott fährt ja jeder :P

Benutzeravatar
Suntzun
2500U/Min sind genug...
Beiträge: 3548
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die schwarze Sau lebt - Tech-Day gestern im Taunus

Beitrag von Suntzun » 29.09.2019, 22:07

Dafür drück ich den "gefällt mir " Button :bindafür:
EM- Doo...Stahlflex front...Fehlinglenker...Iridium...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht/ Cockpit...GPR Fuore Alu Oval ...110dB Jom...Sturzbügel gsd...wenig km, von Doc und Rattfield geliftet...

Antworten