Trans-American Trail

Ihr wollt euch treffen, kennt Termine ...
Benutzeravatar
K-rad
Full Member
Beiträge: 62
Registriert: 02.09.2008, 01:56
Wohnort: Connecticut, USA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Trans-American Trail

Beitrag von K-rad » 27.04.2010, 23:16

Das Reisefieber hat mich wieder in den Griffeln. Ich habe mich mit einem Kumpel auf eine Küste zu Küste zu Küste Reise geeinigt welche den 7500 km langen TAT beinhaltet. Der TAT beginnt im Nordosten von Tennessee und ended an einem pazifischen Strand von Oregon. Der Anreiz an dem TAT ist, dass er zu 97% aus ungeteerten Strassen, einsamen Feld u. Wanderwegen, Cowboytrails, Trampelpfäde, unbescheidenen All Terrain Vehicle/Jeep Spuren, neun abgelegenen Rocky Mountain Pässen zwischen 3000m-4000m Höhe besteht, und beinhaltet so ziemlich alle Klimazonen der USA, vom schwülen, tiefen Süden, den windigen und weit offenen Prärien, kühlen Rockys Gebirgen, riesigen Wüstengebieten von Utah, Arizona und Nevada, und dem verregneten pazifischen Nordwesten. Wir schätzen wir benötigen gute 3 Wochen für die Hinfahrt und nochmals 2 Wochen zurück -- über Mount St. Helen in Washington State, dann noch mehr off-road am Continental Divide Trail entlang durch Idaho und Montana, dann Wyoming mit Grand Tetons-Yellow Stone Park, und über die Black Hills-Bad Lands-Mt Rushmore-Wounded Knee in Süd Dakota wieder zurück zur Ostküste. Wir haben 7 Wochen Zeit und schätzen das wir 17-18000km zusammenkratzen werden. Abfahrt ist irgendwann ende Juni denn alles hängt davon ab wann die Rocky Mountain Pässe schon Schnee und Eisfrei sind. Der doofe Nachteil ist, dass wir deswegen gerade in den heissesten Sommermonaten durch die Wüsten müßen. Oh well, builds character (schmunzel). Wir haben genügend Platz wenn noch jemand mit will!! (Mattes?? :D )

;)
Zuletzt geändert von K-rad am 28.04.2010, 00:10, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
K-rad
Full Member
Beiträge: 62
Registriert: 02.09.2008, 01:56
Wohnort: Connecticut, USA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von K-rad » 27.04.2010, 23:58

Wir machten letztes Wochenende einen kleinen Abstecher zu den Pine Barrens in New Jersey da mein Kumpel noch nie die Gelegenheit hatte seine ´leichtfüssige´ KLR durch tiefen Sand zu fahren. HA! War voll toll.

Wünschte mir ich hätte meinen HelmetCam viel eher eingeschaltet aber ich war leider viel zu sehr damit beschäftigt mich auf die sch§$! sandigen Buckelpisten zu konzentrieren.

http://vimeo.com/11213752
Bild

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 6078
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Chef » 28.04.2010, 00:15

Also wenn ich sowas lese...
:pale:
...dann...
:buhu:
...dann...
:cry:
...aber total...
:heul:

Würdest Du BITTE nix mehr von deinem Vorhaben posten.

Das ist doch voll gemein ... :wink:


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Benutzeravatar
K-rad
Full Member
Beiträge: 62
Registriert: 02.09.2008, 01:56
Wohnort: Connecticut, USA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von K-rad » 28.04.2010, 01:45

Bild

fam_ark
Full Member
Beiträge: 964
Registriert: 17.06.2008, 08:46
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von fam_ark » 28.04.2010, 08:22

Leck mich - bin ich neidisch!
2015er Yamaha WR250_____1969er Schwalbe KR51/2_____1984er KLR 600
Der schlimmste Feind der KLR ist ihr Vorbesitzer!

www.fortbewegungsfreunde.de

Benutzeravatar
lowbudget
Full Member
Beiträge: 1140
Registriert: 30.05.2008, 18:15
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von lowbudget » 28.04.2010, 12:31

Richtig gute Tour die ihr da vorhabt.

Hab bei advridercom ein paar reports über den TAT gelesen und war jedesmal begeistert :)

Viel Spass :!:

Benutzeravatar
wühlsau
Full Member
Beiträge: 49
Registriert: 04.02.2010, 18:55
Wohnort: Bayreuth
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von wühlsau » 29.04.2010, 00:52

Just Great :zustimm:
Viel Spaß auf dem Trip!

mfg wühlsau

Matthes
Full Member
Beiträge: 997
Registriert: 29.06.2005, 18:06
Wohnort: tief im Spessart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Trans-American Trail

Beitrag von Matthes » 29.04.2010, 17:07

K-rad hat geschrieben:Das Reisefieber hat mich wieder in den Griffeln. Ich habe mich mit einem Kumpel auf eine Küste zu Küste zu Küste Reise geeinigt welche den 7500 km langen TAT beinhaltet. Der TAT beginnt im Nordosten von Tennessee und ended an einem pazifischen Strand von Oregon. Der Anreiz an dem TAT ist, dass er zu 97% aus ungeteerten Strassen, einsamen Feld u. Wanderwegen, Cowboytrails, Trampelpfäde, unbescheidenen All Terrain Vehicle/Jeep Spuren, neun abgelegenen Rocky Mountain Pässen zwischen 3000m-4000m Höhe besteht, und beinhaltet so ziemlich alle Klimazonen der USA, vom schwülen, tiefen Süden, den windigen und weit offenen Prärien, kühlen Rockys Gebirgen, riesigen Wüstengebieten von Utah, Arizona und Nevada, und dem verregneten pazifischen Nordwesten. Wir schätzen wir benötigen gute 3 Wochen für die Hinfahrt und nochmals 2 Wochen zurück -- über Mount St. Helen in Washington State, dann noch mehr off-road am Continental Divide Trail entlang durch Idaho und Montana, dann Wyoming mit Grand Tetons-Yellow Stone Park, und über die Black Hills-Bad Lands-Mt Rushmore-Wounded Knee in Süd Dakota wieder zurück zur Ostküste. Wir haben 7 Wochen Zeit und schätzen das wir 17-18000km zusammenkratzen werden. Abfahrt ist irgendwann ende Juni denn alles hängt davon ab wann die Rocky Mountain Pässe schon Schnee und Eisfrei sind. Der doofe Nachteil ist, dass wir deswegen gerade in den heissesten Sommermonaten durch die Wüsten müßen. Oh well, builds character (schmunzel). Wir haben genügend Platz wenn noch jemand mit will!! (Mattes?? :D )

;)
Was hab ich Dir getan, dass Du mich so leiden lässt ?!?!?!? :cry:

Vielleicht sollte ich einfach allen Mut zusammen nehmen, Urlaub nehmen, eine KLR in den Staaten kaufen, mitfahren und dann die KLR mit nach Deutschland bringen.
Aber das trau ich mich nicht. :(

Außerdem sind für September schon 3 Wochen Westkanada gebucht. :D
Da habe ich dieses Jahr mein Urlaubspensum ausgesaugt.

Aber ich wünsche Dir eine tolle Tour und ich warte auf viele, viele Bilder !!!

Und jetzt geh ich in meine Ecke und schmoll' ! :?
CU on the road,
Matthes

Erst stirbt der Hai, dann das Meer !
Bild

Benutzeravatar
K-rad
Full Member
Beiträge: 62
Registriert: 02.09.2008, 01:56
Wohnort: Connecticut, USA
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Trans-American Trail

Beitrag von K-rad » 30.04.2010, 04:34

Matthes hat geschrieben:
Was hab ich Dir getan, dass Du mich so leiden lässt ?!?!?!? :cry:

Vielleicht sollte ich einfach allen Mut zusammen nehmen, Urlaub nehmen, eine KLR in den Staaten kaufen, mitfahren und dann die KLR mit nach Deutschland bringen.
Aber das trau ich mich nicht. :(

Außerdem sind für September schon 3 Wochen Westkanada gebucht. :D
Da habe ich dieses Jahr mein Urlaubspensum ausgesaugt.

Aber ich wünsche Dir eine tolle Tour und ich warte auf viele, viele Bilder !!!

Und jetzt geh ich in meine Ecke und schmoll' ! :?
Na ja, es war ja nur ein freundliches Angebot, falls sich bei Dir wieder ein bischen Fernweh bemerkbar machen sollte. Habe mal irgendwo den einfachen Vorsatz „Lebe Deine Träume – Datum setzen“ gelesen -- an dem ich mich auch gehalten habe. 8) :wink:

Bilder u. Vids wird es bestimmt in Hülle und Fülle geben.
Bild

Matthes
Full Member
Beiträge: 997
Registriert: 29.06.2005, 18:06
Wohnort: tief im Spessart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Matthes » 30.04.2010, 11:17

Das Fernweh ist schon da. Seit einer geraumen Zeit.

Ein bisschen haben wir unser Fernweh ja schon im Februar auf den Malediven gestillt, aber da hatten wir die KLRs nicht dabei. :lol:

Und in Deutschland macht uns das Fahren einfach keinen Spaß mehr. :?
CU on the road,
Matthes

Erst stirbt der Hai, dann das Meer !
Bild

Antworten