Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

alles rund um den 650er Motor
Antworten
Benutzeravatar
mrtaliman
halbe Portion
Beiträge: 4
Registriert: 23.10.2019, 10:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von mrtaliman »

Snake hat geschrieben:
20.12.2019, 16:40
Glück gehabt, aber aufgepasst in das Röhrchen vom ölfilter gehört ne feder rein nicht das du was falsches da
raus pulst
Gruss Snake
Ups, zu früh gefreut... Da habe ich wohl vor lauter Doohickey-Wut die Feder aus dem Ölfilter Röhrchen gerissen, obwohl sie da tatsächlich reingehört. Das muss ich dann wohl ersetzen. Danke für den Hinweis :oops:

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 945
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von jason »

Wenn du nochmal suchen willst mach die linke Seite auf. Unter dem Doo ist ein Loch im Gehäuse. Nimm ein flexibles Stabmagnet und suche da mal alles ab
___________________________
Bremsen macht die Felge dreggisch

DaSchorsch96
halbe Portion
Beiträge: 1
Registriert: 03.05.2020, 20:46

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von DaSchorsch96 »

Hallo Georg mein Name, könnte mir jemand dieses Doohickey einbauen? Habe leider kein Werkzeug und keine Garage... habe eine KLR 650 Bj99 und komme aus dem Raum 57072 Siegen.
Danke für eure Hilfe.

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 905
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von KLR600 »

Hi Georg, ich wohne in Köln und hab alles da..

was du besorgen musst, egal wer es macht:

den Doo, ich mag den mit Torsionsfeder lieber
beide Deckeldichtungen (gibts auch bei "Suntzun" hier im Forum)
den kleinen O-Ring um die DooSchraube
Ölfilter
Öl, ich hab 10w40 Mannol mit Jaso da
das RICHTIGE Drehmoment für die Polradschraube bei deinem Modell, ich beton das so weil viele Werte rumschwirren, soll ein Teamkollege bestätigen
und beim ersten mal aufmachen würde ich die Polradschraube auch neu machen

Fill
Fill fährt KLR600™ Bj.`89

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 308
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von MutenRoshi »

DaSchorsch96 hat geschrieben:
03.05.2020, 22:13
Hallo Georg mein Name, könnte mir jemand dieses Doohickey einbauen? Habe leider kein Werkzeug und keine Garage... habe eine KLR 650 Bj99 und komme aus dem Raum 57072 Siegen.
Danke für eure Hilfe.
Gude Schorsch, wilkommen im Forum!
Eintopf schmoren...

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

hobbyschrauber
halbe Portion
Beiträge: 11
Registriert: 21.05.2020, 12:19

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von hobbyschrauber »

NiceIce hat geschrieben:
10.07.2014, 16:25
Jetzt kommt der "Abzieher" ins Spiel, also diesen eindrehen, bis er ansteht.

[Bild entfernt, weil zu breit]

Nun den Rotor wieder mit dem Gabelschlüßel gegenhalten und den Abzieher fest anschrauben, ich hab ne Wasserpumpenzange genommen.
Je nach Abzieher evtl. auch mit Ringschlüßel.

So, jetzt kommt der Hammer zum Einsatz.
Einen beherzten Schlag auf den Abzieher müsste normal reichen, um den Rotor aus seinem Pass-Sitz zu lösen, wer das nicht auf Anhieb schafft:
Nochmals den Abzieher festziehen, Hammerschlag, festziehen, Hamerschlag, solange, bis das Mistding sich löst.
Kältespray auf den Zapfen der Rotorwelle kann hier nützlich sein, bei mir wars Problemlos mit einem Schlag erledigt.

Schlag definiere ich mit draufhauen, nicht aus 4 Meter Entfernung anlauf nehmen und volles Rohr dem Abzieher eine Auflegen.

So, das Teil wäre lose, nun muss es auch raus.
Sorry, falls das eine saudoofe Frage ist, aber in welche Richtung schlägst du da? Von innen nach außen? Oder immer wieder leicht links/rechts/oben/unten, um das Ding von der Welle zu lockern?

Bin nämlich auch grad dabei, den Doohickey-Umbau zu machen und hänge am Schritt davor fest, weil mir das Rotor-Konterwerkzeug fehlt.

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 801
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von haschek »

Am besten axial
Don't grow up, it's a trap!

hobbyschrauber
halbe Portion
Beiträge: 11
Registriert: 21.05.2020, 12:19

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von hobbyschrauber »

Bild

Also so? Das meinte ich mit "von innen nach außen".

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 801
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von haschek »

Ne, andersrum. Die wirkrichtung ist eigentlich fast egal, es geht nur darum, einen Impuls in das Gefüge zu bringen. Wenn du von aussen auf den Kopp kloppst, kann am wenigsten kaputt gehen.
Don't grow up, it's a trap!

hobbyschrauber
halbe Portion
Beiträge: 11
Registriert: 21.05.2020, 12:19

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von hobbyschrauber »

Okay, danke. Das ist nämlich der Part, der mich verwirrt. Ich dachte, mit so einem Schlag würde man den Rotor dann nur noch fester drauf schieben. Wird vermutlich mehr Sinn ergeben, wenn ich es die Tage selbst mach :)

Antworten