Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

alles rund um den 650er Motor
Antworten
Koni
halbe Portion
Beiträge: 11
Registriert: 06.09.2008, 23:06
Wohnort: Rockenberg

Spannhebel beim Doohickey-Wechsel

Beitrag von Koni »

Hallo, vielen Dank für die gute Anleitung. Alles bestens verstanden.
Eine Frage zum Spannhebel der ja hinter dem Doohickey sitzt.

-Alte feder wird ausgebaut. gut.
-Torsionsfeder wird eingebaut (hier gibt es ja auch unterschiedliche Meinungen wo das Loch zu bohren ist. )5 Uhr Stellung / 6 Uhr Stellung / oder links von 6Uhr)
- Spannhebel muß von der Endlage her unten zeigen (sein) bevor das neue Doohickey aufgesteckt wird.

Meine Frage: Welche Funktion hat den nun überhaupt noch der Spannhebel, wenn keine Feder mehr dran hängt und Ihn nach links zieht. Denn die Vorspannung kommt ja jetzt über die Torsionsfeder, die die Spannung auf das Doo überträgt und somit die "Ver-Drehung"auf die Welle zum Zahnrad gibt.

Ich würde es so sehen: Der bauseits vorhandene Spannhebel muss nur nach "unten" zeigen und hat für sich alleine betrachtet keine technische Funktion mehr. Er bleibt nur noch an Ort und Stelle.

Richtig ?

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2217
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Nordlicht »

Das Loch ist dort zu bohren, wo es der Hersteller vorschreibt. Die Lage steht auf dem aufgeklebten Zettel.
Die Position wurde geändert, da das Design der Feder leicht geändert wurde.

Da gibt es keine zwei Meinungen.

Der alte Hebel hat keine Funktion mehr, er kann drinnen bleiben, oder aber auch ausgeebaut werden.
[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

Koni
halbe Portion
Beiträge: 11
Registriert: 06.09.2008, 23:06
Wohnort: Rockenberg

Beitrag von Koni »

Danke !!!!
Jetzt sind soweit alle Unklarheiten beseitigt. ;-)

Update: 27.10.18
Doohickey OP mit Torsionsfeder erfolgreich durchgeführt.(Bild konnte ich hier leider nicht hochladen)
PS. das Original Doohickey war bei 15.400 km noch i.O. ist aber rausgeflogen ;-)... besser ist das.

Info: Ich habe noch ein zweites Aftermarket Doohickey ( Ohne Torsionsfeder) vom "EagleMike" vorrätig.
Biete es grundsätzlich für 35.- zum Kauf an. Ich benötige es nicht mehr.

Teileliste für eine Doo OP:

- doohickey basic lever (EagleMike)

- 1 Stück Torsionsfeder oder Aftermarket stabilere Zugfeder (sh.. EagleMike)

- 1 Stück innere Dichtung Lichtmaschine - orig. Kawasaki 11060-1692(optional Empfehlung )

- 1 Stück äußere Dichtung Lichtmaschine - orig. Kawasaki 11060-1693 (Optional Empfehlung)
..falls die Metalldichtung trotz vorsichtiger Demontage beschädigt wird.

..sollte man gleich mitmachen...
- 3 Liter Motul Motoröl 10w40 (2,5L sind notwendig)
- 1 Hiflow Ölfilter mit O-ringdichtung (O-Ring optional)
- 1 Aludichtscheibe für Ölablassschraube ( Ersatz optional)

Gruss Koni
Zuletzt geändert von Koni am 30.10.2018, 20:18, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Mud Flap
Full Member
Beiträge: 1085
Registriert: 29.12.2010, 12:57
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von Mud Flap »

Für alle das hier finden vielleicht einige Anmerkungen:
- Wer Geld zuviel hat, bitte, aber Dichtungen gibt es hier im Forum.
- Kupferdichtung zur Ölablasschraube ist tinnef:
Motor ist Alu
Schraube ist Strahl
Nun noch mit Kupfer ein drittes Metall dazwischen...
Da bekanntlich das edlere Metall das unedlere "frist" schaun wir mal wer mit wem gammelt... (Stahl mit Kupfer mit Alu...)
Die Aludichtung von Kawa ist da wohl nicht umsonst drin.
(Die ist im Bedarfsfall Opfer für den Stahl und nicht der Motorblock für den Kupfer)

Und nimm bitte als Eigenschutz die Handynummer raus. Besser ist das per PN..
Der Post ist öffentlich...

P.S. vielleicht hat noch einer die EM-Spiralfedern die früher immer mitkamen, dann wäre der "Satz" auch komplett.
(Hatte meine hier im Forum zum Nachbau gespendet, sorry.)

:)
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334

Koni
halbe Portion
Beiträge: 11
Registriert: 06.09.2008, 23:06
Wohnort: Rockenberg

Beitrag von Koni »

Moin,
Das mit der Kupferdichtung war angemerkt zum Öl- Package welches in E-bay gibt. ...hast völlig Recht mit Deiner Anmerkung ..hab's daher oben entfernt....
Ich hab auch keine Kupferdichtung dazwischen. ;-)

...stimmt...Nachrichten nur per "Mail".. ;-)

Gruß
Koni

Benutzeravatar
Suntzun
2500U/Min sind genug...
Beiträge: 3672
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Suntzun »

Die Alu Dichtscheibe kostete bei meinem :) ....0,80 ct.
Dichtungen für die Doo -Op kann ich liefern. ...
Tengai Bj.91
EM- Doo...Stahlflex front...Fehlinglenker...Iridium...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht/ Cockpit...GPR Alu Oval ...110dB Jom...Sturzbügel gsd...wenig km, von Doc und Rattfield geliftet...

Benutzeravatar
mrtaliman
halbe Portion
Beiträge: 4
Registriert: 23.10.2019, 10:22
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von mrtaliman »

Hallöchen, auch von mir vielen Dank für die Anleitung!
Da meine Werkstatt noch nie was vom Doohickey gehört hatte hab ich ihnen die Anleitung ausgedruckt, damit sie wissen was zu tun ist. Sie haben mir den Doo auch erfolgreich gewechselt, nur leider war die alte Feder in der Nähe des Doohickeys nicht zu finden. Anstatt sie zu suchen haben die Herren Mechaniker einfach alles wieder zu gemacht, hat sie nicht weiter interessiert. Mir hats natürlich keine Ruhe gelassen, also hab ich den Kupplungsdeckel nochmal aufgemacht und mit einem Magneten versucht die Feder irgendwo zu finden. In dem Ölsieb unter der Kupplung war das kleine Stück der Feder, das abgebrochen war, aber der Rest der Feder war nirgends zu sehen. Als ich kurz vor dem Aufgeben war hab ich nochmal in die Röhre im Ölfilter reingeleuchtet, und siehe da! Die Feder! Keine Ahnung wie die da reingekommen ist, ich bin jetzt auf jeden Fall erleichtert dass sie nicht mehr in meinem Motor rumkullert.

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 784
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von KLR600 »

gut gemacht! :)
Fill fährt KLR600™ Bj.`89

Benutzeravatar
Snake
Full Member
Beiträge: 269
Registriert: 20.01.2010, 10:49
Wohnort: im Hegau
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von Snake »

Glück gehabt, aber aufgepasst in das Röhrchen vom ölfilter gehört ne feder rein nicht das du was falsches da
raus pulst
Gruss Snake
wo ein Wille ,da ein Weg!
:snake:

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 900
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Doohickey Anleitung mit Torsionsfeder Deutsch, Rohfassung

Beitrag von jason »

@ snake

Guter Hinweis :gut:
___________________________
Bremsen macht die Felge dreckig.

Antworten