Nockenwellen Steuerkette...

alles rund um den 250er Motor
frank88
Full Member
Beiträge: 70
Registriert: 29.11.2015, 11:55
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von frank88 » 07.01.2017, 10:32

https://kawasakiersatzteile.de/d2p/d2p? ... ANGUAGE=DE

Da habe ich mir alles für meine Kiste hergeholt.
Ich würde lieber etwas mehr ausgeben und dann ruhe haben.
bei mir sind aus Ventile einstellen auch ne halbe Motorüberholung geworden :D

speedy573
Full Member
Beiträge: 96
Registriert: 24.05.2009, 19:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von speedy573 » 07.01.2017, 16:41

Danke für die Tipps zur Beschaffung des Röhrchens im Ölfilter.
Ist bereits unterwegs.....

Nächste Herausforderung:
Porad gezogen mit Abzieher, keine große Sache; mit einigen beherzten Schlägen auf den Abzieher (axial auf die KW) und stufenweisem Anziehen der Abdrückschraube.
Dann Zwischenring runter.

Vor Ausbau der Ausgleichswellenkette Kolben auf OT gestellt mit Bleistift im Kerzenloch.
Und jetzt kommts:
- es gibt auf den Kupplungsstücken der beiden Kupplungen für die Ausgleichswellen keine Markierungen (Punkte, Körnermarkierungen)
- die Markierung der KW steht ca. 5 Zähne bei OT zum korrespondierenden Kettenglied daneben
- Deckel auf Kupplungsseite abgenommen und Stellung des vorderen Ausgleichsgewichtes zur Welle geprüft, passt.

Ich habe eine Original Reparaturanleitung auf deutsch für KLR250.
Alles prima beschrieben, hilft aber nix.

Konkrete Fragen:

- Gibts Erfahrungen mit übergesprungenen Ausgleichswellenketten?
Oder ist die Fehlstellung der Ausgleichswellenkette zur KW wieder Bastelmurks?
Führungen der Ausgleichswellenkette sehen nach meiner Einschätzung noch ganz gut aus und das Kettenspiel ebenso.

- Wie soll ich die Ausgleichskette zu den Ausgleichswellen positionieren ohne die Markierungen (Körnerpunkte) auf den Kupplungen?

So wie die Ausgleichwellenkette eingebaut ist passt es jedenfalls nicht.

Gruß
Mike

speedy573
Full Member
Beiträge: 96
Registriert: 24.05.2009, 19:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von speedy573 » 07.01.2017, 20:46

Positionierung der Ausgleichswellen zur KW:
Scheint so zu sein dass drei Markierungen der Ausgleichswellen, nämlich die auf der Hohlwelle, auf der Kupplung unter einer Feder und auf dem Kettenrad außen (welche bei mir nicht vorhanden ist) mit den andersfarbigen Kettengliedern ausgerichtet sein müssen.
Kette zu KW ist eindeutig.

http://home.earthlink.net/~klr250inform ... oolkit.htm
Siehe letzter Absatz.

Einwände?

Gruß
Mike

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5199
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Rattfield » 08.01.2017, 09:39

die markierungen sind teilweise schlecht zu sehen, gerade bei der 250er. die sind aber da. es wäre denkbar das die stellung der ausgleichswellenkette nicht bei jeder umdrehung passt. einfach mal eine umdrehung weiter drehen und dann schauen ob die einstellung passt. dies kann man bei der 600er so um die 25 mal wiederholen. irgendwann passt es dann. das hängt mit der ungerade gewählten übersetzung zusammen.
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!

speedy573
Full Member
Beiträge: 96
Registriert: 24.05.2009, 19:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von speedy573 » 08.01.2017, 12:15

Hmmm, selbst mit der Lupe ist auf den Kettenrädern außen keine Markierung erkennbar, Ausgleichskette abgebaut.

Alle Kettenräder haben 21 Zähne, also laufen die Ausgleichswellen immer winkelsynchron zur KW.
Zuletzt geändert von speedy573 am 08.01.2017, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
madmike
Full Member
Beiträge: 138
Registriert: 12.11.2016, 22:45
Wohnort: Waldems Steinfischbach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von madmike » 08.01.2017, 12:26

speedy573 hat geschrieben: Alle Kettenräder haben 21 Zähne, also laufen die Ausgleichswellen immer winkellsynchron zur KW.
...anders ergäbe es ja keinen Sinn, sonst hättest du alle paar Umdrehungen
wieder Unwucht, die sich dann wieder legt.
Faustregel für die Gewichte: Kolben exakt oben, Gewichte durch Schwerkraft
nach unten gezogen. Hab das letzte Woche bei der 650er durchexerziert,
hab mich anfangs auch schwergetan mit den Markierungen.
Aber wenn man bissi logisch denkt, ergibt alles Andere ja garkeinen Sinn, oder?
Es sei denn, du willst dir so bissi "Harleyfeeling" ermogeln, dann kannsde die
Gewichte auch mit Versatz einbauen...

Gruß, de mädmaig :wink:
Wer Enduros putzt, verbrennt auch Bücher!

...bin fremdgegangen: BMW F 650 ´93 ;-)

speedy573
Full Member
Beiträge: 96
Registriert: 24.05.2009, 19:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von speedy573 » 08.01.2017, 12:33

:top: genau so!

Der Tipp mit der Schwerkraft ist gut da die Stellung des hinteren Ausgleichsgewichtes nicht sichtbar ist.

"Harleyfeeling" braucht kein Mensch......

Benutzeravatar
madmike
Full Member
Beiträge: 138
Registriert: 12.11.2016, 22:45
Wohnort: Waldems Steinfischbach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von madmike » 08.01.2017, 12:45

Bzgl. der andersfarbigen Glieder guck mal hier rein, Nordlichts vorletzter Post.

http://klr650.de/viewtopic.php?t=8251&start=30

Hat mir an der 650 sehr geholfen und sollte bei der 250 net viel anders sein.
System und Auswirkung is ja dasselbe, oder?

Hoffe, geholft zu haben, de mädmaig
Wer Enduros putzt, verbrennt auch Bücher!

...bin fremdgegangen: BMW F 650 ´93 ;-)

speedy573
Full Member
Beiträge: 96
Registriert: 24.05.2009, 19:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von speedy573 » 08.01.2017, 12:53

madmike hat geschrieben:Hat mir an der 650 sehr geholfen und sollte bei der 250 net viel anders sein.
System und Auswirkung is ja dasselbe, oder?

Hoffe, geholft zu haben, de mädmaig

Danke, aber die Ausgleichswellenveranstaltung sieht bei der 250 ganz anders aus.
Kein Doo.

Ist im Werkstatthandbuch beschrieben, damit sollte es gehen.

Benutzeravatar
madmike
Full Member
Beiträge: 138
Registriert: 12.11.2016, 22:45
Wohnort: Waldems Steinfischbach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von madmike » 08.01.2017, 13:00

...ging ja auch lediglich um die Positionierung der silbernen Kettenglieder.

Viel Schapaß, de mädmaig :wink:
Wer Enduros putzt, verbrennt auch Bücher!

...bin fremdgegangen: BMW F 650 ´93 ;-)

Antworten