DOO Not-OP , Nochmal Glück gehabt.

alles rund um den 650er Motor
Benutzeravatar
Damaschi
Full Member
Beiträge: 24
Registriert: 05.09.2015, 09:34
Wohnort: Dietzhölztal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

DOO Not-OP , Nochmal Glück gehabt.

Beitrag von Damaschi » 14.04.2018, 21:41

Heute stand endlich bei mir die OP an, als ich das gute Ding offen hatte, hatte ich nicht schlecht gestaunt und war auch erschrocken zu gleich :roll:

Doo Total im Arsch, Kette total zammelig. (Vorher kein Ton gehört)

Hätte ich es von außen noch einmal gespannt, wäre der letzte große Brocken weggefetzt, hielt nur noch durch die Arretierung:

Bild

Bild

Nun ist alles gut, der Patient hat die OP überlebt :)

Das Tool ist wieder frei, schreibe ich aber nochmal separat.

Schönes WE allen.
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

vi.waldi
Full Member
Beiträge: 23
Registriert: 04.02.2018, 19:35
Wohnort: Nähe Memmingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von vi.waldi » 15.04.2018, 19:58

Ja, da hast Du wohl Glück gehabt.
Was hast Du verbaut?

Benutzeravatar
Damaschi
Full Member
Beiträge: 24
Registriert: 05.09.2015, 09:34
Wohnort: Dietzhölztal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Damaschi » 17.04.2018, 12:07

Das gewöhnliche Eagle Mike Doo mit Torsionsfeder. Danke an Nordlicht :)
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5199
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Rattfield » 21.04.2018, 09:02

wenn du jetzt noch ein bild vom einbau zustand gemacht hast könnte man etwas über den zustand der kette sagen.
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!

Myke
Full Member
Beiträge: 318
Registriert: 25.08.2016, 06:22
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Myke » 21.04.2018, 21:42

erzähl bitte, woran man eine gelängte kette, im eingebauten zustand, erkennt.
das würde uns weiterbringen. :)
Alteisentreiber

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 5499
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Chef » 21.04.2018, 21:53

Ein erfahrenens Auge leitet von der Auslenkung des Doo die Längung der Kette ab.
Da kann man nicht pauschal sagen, nach so und so viel km ist die AGK zu ersetzen.
Neben dem konkreten (Nach-)Messen, ist das im eingebauten Zustand einer der Anhaltspunkte.
Deshalb wäre ein Foto vom "nachher-"Zustand sinnvoll, so meinte er wohl.

Einen 100tkm-Motor hab ich mal nur links aufgemacht und nach Inspektion der Auslenkung des (Original-)Doo und dem Zustand des Duplexritzels auch gleich wieder zugemacht.
Sache erledigt. :tot:


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Myke
Full Member
Beiträge: 318
Registriert: 25.08.2016, 06:22
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Myke » 21.04.2018, 22:11

danke für die schnelle, fundierte auskunft.
latürnich folgt, lästigerweise, noch ne frage.
ich hab jetzt, flächendeckend, em doos verbaut.
deren toleranz ist, wie wir wissen, auf ein wesentlich engeres fenster optimiert.
wie erkenne ich da die längung und gibt es angaben (masse) für die verschleiss-einschätzung ?
Alteisentreiber

Benutzeravatar
ZXS666
Full Member
Beiträge: 55
Registriert: 27.03.2018, 03:15
Wohnort: Berlön
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von ZXS666 » 31.07.2018, 16:30

Wenn ich das so sehe werd ich bisschen unruhig. Das ist ja der 4 oder 5 Fall ier im Forum, wo das alte Do praktisch in den allerletzten Zügen lag und keiner hats gemerkt.

Im Grunde heisst das ja: Auch meine Kisten könnten nur haudünn vor dem Tod liegen.

Irgendwie fahre ich jetzt nicht mehr so entspannt.

Gut, neue Doos habe ich schon dank Nordlicht, jetzt fehlt's nur noch am Einbautermin.
Zuletzt geändert von ZXS666 am 04.08.2018, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
KLR600B '85 Sumo Umbau, stripped, LC4 Upse, LC4 Sitzbank/Heck, Krümmerumbau/Rombo, Akront/Battlax V120/H160, IMO100R300, Brembo, Stahlflex, K&N, Hawker Gel-Bat.(im Heck), LSL, alles LED ausser Fahrlicht, WP, EM-Doo,Thermo-Bob2 etc.

KLR600A '84 Sumo Umbau, stripped, B-Motor, Arrow, Akront/Battlax V120/H160, IMO100, Stahlflex, K&N, Hawker Gel-Bat., LSL, ohne linken Kühler, etc.

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 5499
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Chef » 31.07.2018, 16:47

Das ist bestimmt nicht der 4. oder 5. Fall hier im Forum.
Das kannst Du locker verzehnfachen!
Wobei die 600er die Kette nicht ganz so hart rannimmt und da gerissene AGW-Ketten eher selten sind.
Bei der 650er - ein MUSS!

Der Austausch ist aber auch kein Hexenwerk und sollte z.B. an einem Samstangnachmittag auch für "Ungeübte" mit etwas handwerklichem Geschick machbar sein.


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

j.weber
Full Member
Beiträge: 1719
Registriert: 07.05.2012, 17:06
Wohnort: Drochtersen-Hüll
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von j.weber » 31.07.2018, 20:54

Dauer der OP ca. 1,5 Stunden mit Kippen und Kaffeepause pro Motor :wink:
Klr 650 Schmiede Drochtersen-Hüll :hallo:

KLR 650A Bj 1988 (Frankenstein 2.0)
KLR 650B Bj 1989 mit über 90K auf der Uhr 8)
Alle mit diversen Umbauten, da Original Schrott fährt ja jeder :P

Antworten