Forumsaktivitäten

Smalltalk
Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5199
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Forumsaktivitäten

Beitrag von Rattfield » 08.07.2018, 09:56

Liebe Leute,

ich habe das Gefühl das das Forum stirbt. Nein, nicht wegen bereits vor Jahren angekündigter technischer Probleme, sondern weil kaum noch jemand im Forum aktiv ist. Nordlicht verhämmert fleißig seine Brocken, kann jede Frage und jeden noch so absurden Teilewunsch erfüllen, aber sonst ist doch hier nix mehr los.

Nichtmal das diesjährige Treffen bekommt hier jemand mal auf die Kette, was ja nun wirklich keine Herausforderung ist. Heiko wie siehts denn mal damit aus?

Stattdessen wird über whattsapp kommuniziert. Ich finde das ja auch recht praktisch, aber langfristig ist das doch kein Forenersatz.

Die Entwicklung ist ganz schön traurig. Das Forum hat sich von einem Treffpunkt KLR begeisterter zu einem Marktplatz entwickelt. Ich bekomme Anfragen von Leuten die ins Forum wollen um eine KLR anzubieten?!

Wieviele aktive sind denn überhaupt noch da? 5 ? Maximal 10 oder ? Und die auch nur wenn ich die hinzurechne, die alle 4 Wochen mal reinschauen.

Mann, mann, mann... Äußerungen dazu bitte 8)
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!

Fritten
Full Member
Beiträge: 59
Registriert: 29.06.2016, 11:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Fritten » 08.07.2018, 12:57

Es sind alte Motorräder, von denen keine mehr auf den Markt dazu kommen.
Folglich geht auch die Anzahl der Fahrer nur noch nach unten (und deren Alter wohl auch nach oben)...
Zudem wurden in den etlichen Jahren Forumsgeschichte wahrscheinlich so ziemlich jedes Thema abgefrühstückt, was auch weniger Gründe für die Neueröffnung eines Threads bietet.

In einem Husqvarna 701 Forum wirds in 20 Jahren auch sehr viel ruhiger sein als aktuell. :D


...mich persönlich stört zwar auch der zwangsgrüne Hintergrund enorm, aber das ist wohl eindeutig Geschmackssache.

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 781
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von jason » 08.07.2018, 14:22

Das Treffen ist doch so weit organisiert. Allerdings haben wir bisher kaum Meldungen wer dabei ist.
Hatte ja schon geäußert das wir es gerne wieder im Pott machen können falls es der Grund für das geringe Feedback ist.
Im Moment stehen wir bei ganzen Zehn Meldungen und sechs Zusagen.
Also Männers belebt das Forum und diskutiert mal darüber.

Das im Moment alles über whatsapp läuft finde ich auch schade. Ich denke auch nicht das es daran liegt das sich keiner mehr ne Klr holt und dann Fragen zu der Kiste hat.

Hatte am Wochenende noch mit dem Jörg drüber gesprochen das hier im Moment ne Flaute herrscht. Wird bestimmt wieder besser.......
___________________________
Bremsen macht die Felge dreckig.

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 5505
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Chef » 08.07.2018, 19:16

Also ich fühle mich da nicht angesprochen :nixweiss:

Allerdings hat Fritten schon Recht, dass ettliche Problemlösungen im Laufe der Jahre hier schon mannigfaltig diskutiert wurden und dementsprechend nachzulesen sind.
Ehrlich gesagt gab's hier auch Phasen, als alle 2 Wochen die gleiche Frage aufgetaucht ist, warum denn nun die gute KLR nach 1-2 Jahren Standzeit bzw. die Neuerwerbung nach längerer Standzeit nicht anspringen will.
Irgendwann hat man auch keine Lust mehr, alle 14 Tage das Gleiche zu schreiben.

Trotzdem tut sich an der einen oder anderen Ecke auch für mich immer mal wieder was neues/interessantes auf.
Also kein Grund, hier nicht vorbeizuschauen.

Zu dem whatsapp-Thema kann ich als bewußter Smartphoneverweigerer nix sagen.
Wäre schade, wenn sich da eine Parallelwelt auftut.

Verglichen mit anderen Motorradforen ist hier - aufgrund des geringen KLR-(Rest)-Bestandes - naturgemäß relativ wenig Traffic.

Was mich hier allerding schon immer etwas gewundert hat: dass keine Ausfahrten "organisiert" werden.
Thomas Laufer hat vor einigen Jahren in die Richtung was initiiert.
Das (für mich gefühlte) 1. Treffen/Ausfahrt in Hockenheim fand ich super lustig.
Auch die Tour in Hamm war gut, wobei es natürlich für Thomas und mich etwas weiter und somit mit einer Übernachtung verbunden war (Stichwort 1 Tag Urlaub nehmen für eine "Samstagsausfahrt").

Aufgrund der bereits angesprochenen geringen Stückzahlen an KLRs in Verbindung mit der "Streuung" der Mitglieder über die ganze Republik (bis nach Österreich/Schweiz mal ungeachtet der "Exil-KLRler" in Spanien oder Costa Rica) macht die Distanz es bei uns halt etwas schwierig.

Prinzipiell geht es ja um das gemeinsame Erleben (Fahren/Schrauben oder schlicht ums Benzin labern) und sich mal kennen zu lernen.
Da bekommen die nicknames und die Beiträge dann auch mal ein Gesicht.
Denn wenn man z.B. den Typen mit dem Okolyten-Avatar dann auch mal persönlich kennengelernt hat, kann man manche seiner Beiträge auch viel besser einsortieren ;D

Also ich hab' noch kein Treffen/Ausfahrt bereut, da sollte in der Tat vielleicht etwas mehr passieren.

Da wir uns in Deutschland aber keine neuen KLRs schnitzen können, wird die Anzahl der Mitglieder immer weiter nach unten gehen. Auch wenn die Spam-Bots die technische Mitgliederzahl immer weiter nach oben treibt. :roll:
Realistisch gesehen, ist also eher weniger als mehr Traffic zu erwarten.
Aber wie heißt es so schön: lieber Qualität als Quantität.
Es liegt ja an uns, das Beste draus zu machen.


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Benutzeravatar
wernerz
Full Member
Beiträge: 402
Registriert: 18.11.2014, 18:16
Wohnort: Nähe Worms
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von wernerz » 08.07.2018, 19:19

Na ja, ist schon ziemlich tot hier.
Ich mache ja auch das Z750 twin forum, da gibt es auch nur noch ne handvoll Maschinen, und trotzdem ist im forum immer was los.

Unser jährliches treffen, war erst gerade wieder. 38 Teilnehmer, der älteste über 80.

Aber das ist ne ganz andere Welt. Die Maschinen sind teilweise erste Hand und sehen aus wie neu. Wir fertigen Ersatzteile wie bremsscheiben, Ansaugstutzen etc. Nach, damit die Teile wieder laufen.

Bei der klr habe ich so das Gefühl, dass ist mehr so ein alltagsbike. Da steckt glaub ich lange nicht so viel herzblut dahinter. Dementsprechend ist das Interesse hier im forum und bei treffen.

So ist jedenfalls mein Gefühl.
Gruß Werner
Spende für den Betrieb des Forums über paypal:
https://paypal.me/pools/c/8hq51rdDaY

Überweisung geht natürlich auch, Kontodaten gibt es per PN.

Myke
Full Member
Beiträge: 318
Registriert: 25.08.2016, 06:22
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Myke » 08.07.2018, 19:47

+1

die mitgliederliste gehört entrümpelt. ausweichen auf ein anderes forum könnte man andenken. ich bin sehr gerne hier, fühle mich gut aufgehoben und finde die inhalte (vor allem auch die alten) als sehr informativ. das sollt net verschütt gehn. daß das mit den treffen eine malaise ist, liegt wohl an den verstreuten mitgliedern. der ruhrpottclan stellt bald was aufd fiass, aber es offenbart sich die unmöglichkeit der artgerechten verwendung der klr. also wenig spassfaktor.
da tut sich die harley-gemeinde leichter. eisdielen gibs überall, literweise bier auch. :D. auch fühle ich mich nicht zu den warnwestenrägern hingezogen.
tatsache ist, daß der einzelne schon mal ne woche urlaub riskieren müsste, um (incl. an und abreise) an einem vernünftigen und konspirativen teilnehmen zu können. ich stosse mich nicht an trailerei. sie spart zeit und energie, um das wesentliche zu erreichen. gemeinsam schottern, sich kennenlernen, sich auszutauschen, spass zu haben und den wunsch auf ein wiedersehn zu entwickeln. dasmüssen nicht viele leute sein, sondern solche, die mim herz dabei sind.

ich hab heut mit 3 tagen urlaub 3 1/2 tage feinste klr-fahrerei beendet.
ohne merkbaren stress. gut geplant und vorbereitet soll es halt sein.
ist nicht schwer; vor und nachsaison im süden kosten an dreck. :wink:
Alteisentreiber

Benutzeravatar
franka_dally
Full Member
Beiträge: 80
Registriert: 12.07.2016, 11:19
Wohnort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von franka_dally » 09.07.2018, 08:18

Hy!

Ich bin noch nicht allzulange dabei, will mich aber auch kurz zum Thema äußern.
Als einer der "jüngeren" Generation (meine A ist so alt wie ich), suche ich Problemlösungen egal zu welchem Thema meist Internet.
Obwohl ich gut im googeln bin, finde ich solche Foren sehr wichtig für Leute die zum Schrauben erst anfangen oder Ihren Schrauberhorizont erweitern wollen.

Ich fahr neben der A auch eine Yamaha FZ 750 und eine XJ650 in deren Foren ich ebenfalls Mitglied bin.
Jedoch in keinem fühle ich so eine technische Kompetenz und vorallem eine sehr große Hilfsbereitschaft wie hier. Man merkt zwar, dass das Forum IT- technisch schon alt ist, der Informationsgehalt ist jedoch immer von spitzen Qualität.

Dass die Aktivitäten immer weniger werden würde ich auf zwei Gründe zurückführen:
1. Wie schon erwähnt, sind KLR´s eher eine Randgruppenfraktion. Du findest keine KLR, die KLR findet Dich.
Ich kenne keinen, der gesagt hätt: "Ich will unbedingt eine KLR." Vorallem in meiner Generation oder darunter sehe ich nach Nennung des Models immer große Fragezeichen über den Köpfen.

2. Ohne jetzt irgendwelche Probleme unserer Gesellschaft zur Diskussion stellen zu wollen, habe ich doch das Gefühl, dass die Motorradwelt auch immer kastenbauartiger wird. So ganz nach dem Motto: Entweder Du fährst Oldtimer, Chopper, Ring-Gerät oder Roller. Die Leute, die sich ein altes Eisen aus den 80 oder 90ern einstellen, welches noch kein Oldtimer ist, werden immer weniger. Gerade die jüngeren zieht es auch immer mehr in Richtung Neukauf (vorallem wenn der Papa zahlt).

Abgesehen davon ist moment ja Urlaubszeit und jeder ist entweder am Strand, permanent auf Grillparties und Hochzeiten oder bestenfalls auf einer Tour mit seiner KLR :D

Gruß
Stefan
Nicht vergessen: gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben.

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 781
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von jason » 09.07.2018, 09:44

Also mir sind meine nicht zugelaufen. Hab sie gezielt gekauft :D :lol:

Mit den Ausfahrten gebe ich Chef recht, da könnte mehr laufen.
Bei uns im Taunus ist das so geregelt das man sich jeden Sonntag um 11:00 an einem festen Platz trifft. Ohne vorherige Absprache, wer da ist ist da.
manchmal mehr als zehn Mann, manchmal nur zwei.
___________________________
Bremsen macht die Felge dreckig.

Myke
Full Member
Beiträge: 318
Registriert: 25.08.2016, 06:22
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Myke » 09.07.2018, 12:56

:top:
Alteisentreiber

Benutzeravatar
Racoon
halbe Portion
Beiträge: 17
Registriert: 27.03.2018, 03:57
Wohnort: südlich Kiel
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Racoon » 10.07.2018, 16:37

Das Forensterben kann man häufiger beobachten. Einerseits haben die erfahrenen User keine Lust mehr Fragen zum x-ten Mal durchzukauen, andererseits sind neue User oft wenig bereit zu lesen und stellen dadurch die Fragen immer wieder neu. Weiterhin ist es als Neuer manchmal schwer in Kontakt zu den geschlossenen Gruppen zu bekommen, als Beispiel sei auch die Bemerkung mit Whatsapp zu nennen. Einige Leute kennen sich halt und machen dann ihr privates Ding. Kann ich gut verstehen, auch wenn es dann manchmal eben etwas isoliert.

Meine erste Begegnung mit der KLR 600 hatte ich (nach ihrem Auftritt bei Matula war die Begeisterung geweckt) in der Fahrschule: Eine nagelneue rote Mopete mit gerade 5km auf der Uhr durfte benutzt werden, auf ihr habe ich dann 4 Stunden (von 6) geübt und meine Prüfung gemacht. Es ist jedoch dabei geblieben, weitere Kontakte mit der KLR waren Maschinen eines Freundes die etwas Zuwendung bekommen haben.

Meine jetzigen Ideen zu einem Projekt, nennen wir es mal Armybike, scheitern eher an den Angeboten, bzw. Preisvorstellungen für ein KLR 650A Modell. Aus der Erfahrung heraus, dass meist 500.- - 800.-€ zur Beseitigung der gröbsten Mängel in so ein Motorrad fliessen, finde ich Preise von über 1000.-€ für die angebotenen Maschinen nicht gerechtfertigt. Alter und Zustand entsprechen meist nicht dem Wunsch der Verkäufer etwas schön reden zu wollen. Andererseits scheinen die Preise für Enduros aus den 80er/90er Jahren eh abgehoben zu sein, ist aber meine persönliche Meinung. Vielleicht liege ich da ja auch falsch. Wenn ich mir allerdings die Preise bei 2V-Boxern anschaue: Realitätsfremd. Zudem ist hier im Norden der Markt eh eher mau, mal schauen ob sich doch noch mal etwas ergibt.

Gruß
Claus
Racoon=Waschbär
Wäscht auch Enduros...

Antworten