Zwischenstand

Smalltalk
Benutzeravatar
franka_dally
Full Member
Beiträge: 71
Registriert: 12.07.2016, 11:19
Wohnort: Niederösterreich

Zwischenstand

Beitrag von franka_dally » 26.07.2018, 17:36

Hoi!

Hab mir gedacht ich geb mal einen kleine Zwischenstand zu meinen drei letzten Jahre mit meiner KLR 650 A.

Angefangen habe ich mit dem Traum mir einen alten hochkubikigen Einzylinder als Zweiteisen (Ersteisen is ein Reihenvierer, aber auch alt 8) ) für die schmale Geldbörse zuzulegen. Da ich sowieso Bastler bin, hat mich auch eine Totalleiche nicht abgeschreckt. Auch dass sie nur ein Jahr jünger als ich ist, fand ich nicht schlimm.
Gezielt nach einer KLR gesucht habe ich nicht. Es ist aber dann eine geworden, weil Sie relativ billig war, in der Nähe Stand, wassergekühlt ist (halte von den luftgekühlten nicht soooo viel) und mit um die 50PS schon in der mittleren Oberliga der Einbäume spielt.

Also gekauft, sie war 5 Jahre gestanden und optisch wie technisch übelst vernachlässigt. Mal Service und "Pickerl" (dt. TÜV) gemacht und ausgeritten. Geiles EISEN :eek:
Aber dann dieses komische Geräusch :? Tja kurz vor einer geplanten Tour nach Italien, dann die Katastrophe: Getriebewelle auf´n Ritzel abgefressen.

An dieser Stelle möcht ich mal einwerfen, dass es mich bis heute total wundert, dass über dieses Phänomen im Forum sehr wenig diskutiert wird. Es dürfte wohl doch relativ oft vorkommen, dass sich die Wellen verabschieden, aber irgendwie juckt das hier keinen. Jeder hackt lieber auf dem Doo herum :roll: . Ganz klar, das Doo ist definitv das schwächste Glied in der Kette und verhältnismäßig leicht zu entschärfen. Wenn mich aber heute einer anspricht und mich fragt: Ich will mir ne KLR kaufen, auf was muss ich achten? Dann würd ich ihm sagen: Schau aufs Doo, auf den Ölverbauch und auf dieses Schei** Ritzel. Danach kannst Du den Preis taxieren.

Wie auch immer, nach ca. 5 Millisekunden Überlegung, ob ich das Ding wieder verkauf oder doch herrichte, habe ich mich auch gleich an die Motorspaltung gemacht.
Wenn man schon alles offen hat, macht man natürlich ein paar Neuteile mit rein. Also wurden neu Zündkabel, EM Doo und alle Dichtungen auf neu eingebaut, die Ventile eingeschliffen, der Vergaser gereinigt, ein neuer Antriebssatz verbaut, vorne und hinten die Bremserei überholt und eine neue Batterie verbaut. Heuer hat sie noch neue Gummis in Form von Straßenreifen bekommen, da ich zu 99% auf Asphalt unterwegs bin. Den Sereienauspuff habe ich gemäß Anleitung im Forum auch umgebaut. Sie klingt jetzt richtig satt und knallt auch geil, werd aber im Winter nochmal Hand anlegen, da ich sie gern noch um ein Spur lauter hätte. 8)

Seit dem macht sies dem Duracellhasen nach und läuft und läuft und läuft...
Ein Drücker und sie springt an, braucht bei giftiger fahrweise gut 6,5 - 7,5 Liter Sprit auf 100 km und 0,5 - 0, 75 Liter Öl auf 1000km.

An dieser Stelle gleich mal ein großes Danke an alle die mir geholfen haben wie Weber, Nordlicht, Chef und all die Anderen, die mich mental oder teiletechnisch hier unterstützt haben. Es war meine erste OP am offenen Herzen und es tat gut euch in meinem Rücken zu haben.

Jetzt wo sie sich technisch bewährt hat ist die Optik dran. Leider ist sie optisch so mitgenommen, dass ich gleich massiver eingreifen werden. Eine fette Delle im Tank, gebrochene und extrem raue Seitendeckel und eine verzogene Frontmaske zwingen mich dazu.
Sie bekommt in der Winterpause die Maske einer C spendiert und ich möchte ein UFO Heck verbauen (mal schauen, ob man das passend hinbekommt). Gabelservice steht auch am Programm.

Wenn sie weiter so brav bleibt, bekommt sie längerfristig gesehen ein höheres Heck, Wilbers vorn und hinten und einen größeren Wössner spendiert... Schau ma mal.

Das ist sie wie ich Sie jetzt fahre:

Bild

Bild

Bild

Gruß
Stefan
Nicht vergessen: gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben.

Myke
Full Member
Beiträge: 328
Registriert: 25.08.2016, 06:22
Wohnort: Graz

Beitrag von Myke » 26.07.2018, 23:18

seis, wies sei. ich find den originallook am goilsten. kann ruhig ein bissl abgeritten sein, aber sie kann geschichten erzählen ... :wink:

hab selbiges prob bei meiner a, aber die spaltung kommt erst, wenn das angeschweisste ritzl fertig ist. :D
ein b getriebe liegt bereit.
Alteisentreiber

Benutzeravatar
Suntzun
2500U/Min sind genug...
Beiträge: 4272
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M

Beitrag von Suntzun » 27.07.2018, 13:23

Ihr habt alle so geile Garagen. ...ich wünschte, ich hätte auch sowas :(
EM- Doo...Stahlflex front...Fehlinglenker...Iridium...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht/ Cockpit...GPR Fuore Alu Oval ...110dB Jom...Sturzbügel gsd...wenig km, von Doc und Rattfield geliftet...

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 640
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen

Beitrag von haschek » 27.07.2018, 14:47

und dann kommst du mit der komplett verschlammten Karre aus dem Wald zurück...
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
Suntzun
2500U/Min sind genug...
Beiträge: 4272
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M

Beitrag von Suntzun » 27.07.2018, 15:23

Erstens hab ich einen Hochdruckreiniger (jajaja. . Ich weiß. ..)
und zweitens fahre ich nicht im Dreck :razz:
EM- Doo...Stahlflex front...Fehlinglenker...Iridium...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht/ Cockpit...GPR Fuore Alu Oval ...110dB Jom...Sturzbügel gsd...wenig km, von Doc und Rattfield geliftet...

Myke
Full Member
Beiträge: 328
Registriert: 25.08.2016, 06:22
Wohnort: Graz

Beitrag von Myke » 27.07.2018, 16:28

ich fahre im dreck, besitze einen kärcher, benutze ihn aber nicht. :D

schaugt lässiger aus. 8)
Alteisentreiber

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5549
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Rattfield » 28.07.2018, 08:00

ich drück die daumen das die karre noch ganz lange hält. eine abgefuckte ausgangswelle habe ich erst einmal gesehen. an einer c. sonst noch nie.
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 6078
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Chef » 28.07.2018, 14:19

Mal abgesehen davon, dass ich den optischen Zustand gar nicht so schlimm finde (da gibt's noch gaaaanz andere :wink: ), ist das Thema mit der rundgedrehten Ausgangswelle eher selten.
In den ersten Jahren hat hier kaum jemand davon berichtet.
Natürlich wurden die Fälle mit der Zeit und der Laufleistung der KLRs dann etwas mehr.
Ich denke, das Problem ist aber kein KLR-typisches, denn das findest Du (genau so oft oder selten) bei anderen, älteren Enduros ebenso.
Dass man beim Gebrauchtkauf darauf achten sollte, gilt schlicht für alle Enduros.

Jedenfalls ist die Anzahl der rundgedrehten Antriebswellen gegenüber denen, mit AGKettenriss und damit verbundenem nahezu irreversieblen Kurbelgehäuseschaden verschwindend gering 8)


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Myke
Full Member
Beiträge: 328
Registriert: 25.08.2016, 06:22
Wohnort: Graz

Beitrag von Myke » 28.07.2018, 17:15

biddesehr, die welle meiner a.
wohrscheinlich bin ich ein rowdy ... :roll:

https://photos.app.goo.gl/MBNH6VMt71kUXe1i8
Alteisentreiber

Benutzeravatar
franka_dally
Full Member
Beiträge: 71
Registriert: 12.07.2016, 11:19
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von franka_dally » 20.08.2018, 11:24

biddesehr, die welle meiner a.
Ja so hat meine auch ausgesehen...

By the way, hab vor ner Woche einen Satz Stahlflex Bremsleitungen von Melvin verbaut.

Bei der Probefahrt hats mich halb auf die Fresse gelegt. :eek: Das sind ja Welten bei der Bremskraft von den Seriengumischläuchen zu den Stahlflexlern.

Kann ich nur jedem wärmstens empfehlen.

Gruß
Stefan
Nicht vergessen: gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben.

Antworten