Tacho spinnt - KLR 250

alles was es sonst noch an der 250er gibt
Antworten
caro117
Full Member
Beiträge: 72
Registriert: 28.01.2008, 07:37
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Tacho spinnt - KLR 250

Beitrag von caro117 » 24.08.2017, 18:57

Hallo,
folgendes problem habe ich seit ...(? .. langem):
Beim Beschleunigen bleibt die Tachonadel bei 70km/h "hängen". Beim weiteren Beschleunigen geht die auf einmal los bis 140km/h.
Die echte Geschwindigkeit dabei ist dann etwa 90km/h (BAB LKW Referenz). Drehzahl 6500.
Beim Abstellen bleibt sie gerne bei 80km/h hängen und geht erst mit ausschalten der Zündung auf Null n(Ich weiss, der Tacho ist mechanisch, kann auch Zufall sein, aber wenn ich vorher gegen den Tacho klopfe passiert nix.)

Sieht so aus, als wenn sich der Tacho "auflädt"...
Irgendwelche Ideen? (Tachowelle und Mitnehmer sind in Ordnung).

Gruß
KLR250 BJ.89
KLR650A Bj.2002 (US Mod)

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1857
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von jo-sommer » 24.08.2017, 21:33

Mittnehmerscheibe am Antrieb in der Nabe und die Welle kontrollieren und Ölen.

Das ist n Mööp aus den 80ern, da is nix elektronisch.
Schbass ham!

caro117
Full Member
Beiträge: 72
Registriert: 28.01.2008, 07:37
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von caro117 » 25.08.2017, 06:55

Hallo, jo,
das meinte ich eigentlich mit " ...(Tachowelle und Mitnehmer sind in Ordnung)..."

Elektronisch ist da z.B. der Drehzahlmesser;
Der Tacho ist von seiner Funktion elektrisch; da wird doch ein Magnetfeld induziert das die Nadel mitnimmt?!

Wie gesagt, Tacho 140 bei 80km/h und 6500 min-1.
Danke trotzdem.
Mehr Ideen?
Ich geh mal mit ner Bohrmaschine bei, und schaue ob sich das "am Boden" nachvollziehen lässt.
KLR250 BJ.89
KLR650A Bj.2002 (US Mod)

Alacran
Full Member
Beiträge: 32
Registriert: 08.11.2016, 07:00
Wohnort: Costa Rica
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alacran » 29.08.2017, 03:59

Der Tacho ist rein mechanisch aufgebaut.
Wenn du wissen willst was los ist, musst du die Tachoeinheit rausnehmen und untersuchen. Das Ding ist aber sauempfindlich und fast nicht selbst zu reparieren. Oft ist das Lager der Tachonadel beschaedigt oder schmutzig. Manchmal kleben auch Eisenspaene auf der Magnetscheibe und stellen sporadisch Kontakt mit der umliegenden Aluglocke her.

caro117
Full Member
Beiträge: 72
Registriert: 28.01.2008, 07:37
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von caro117 » 29.08.2017, 22:21

Hallo Alacran,
um den Tacho auszubauen müsste ich (auch) die Nadel abziehen, bekomme ich die a) ab ohne sie abzubrechen und b) hinterher wieder drauf?
Volker
KLR250 BJ.89
KLR650A Bj.2002 (US Mod)

Alacran
Full Member
Beiträge: 32
Registriert: 08.11.2016, 07:00
Wohnort: Costa Rica
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alacran » 30.08.2017, 12:24

Du baust das complette Cockpit aus und trennst Unterteil vom Oberteil. Die sind mit 4 oder 5 Schauben zusammengehalten. Der Tacho ist mit 2 Schrauben im Unterteil eingeschraubt und kann als komplette Einheit entnommen werden.
Die Tachoeinheit sollte nicht weiter zerlegt werden, du brauchst die Nadel nicht abzunehmen. Die Nadel sitzt auf einer Aluglocke. In der Glocke werden Wirbelstroeme induziert, die dann den Ausschlag der Nadel hervorrufen.
Die Rueckholfeder bestimmt zusammen mit dem Lager der Tachonadel wie weit die Nadel bei einer bestimmten Geschwindigkeit ausschlaegt und wie schnell sich die Nadel bewegt (Daempfung). Das ist ein fein ausbalanziertes Sytem. Wenn du z.B. das Lager der Tachonadel mit Feinoel "gaengig" machst, stimmt danach der Daempfungskoeffizient nicht mehr und der Tacho zeigt falsch an. Aber, Anschaun kostet nix und manchmal ist der Fehler offensichtlich und kann einfach repariert werden.

caro117
Full Member
Beiträge: 72
Registriert: 28.01.2008, 07:37
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von caro117 » 30.08.2017, 21:35

"...Versuch mach kluch(g)..."
Ich nehms mal auseinander; viel schlimmer gehts ja nicht.
Vielen Dank schonmal; melde mich dann.
Kann aber ein bisschen dauern; habe grade noch andere Projekte (z.B. Motorrad fahren; schrauben dann im Winter)
KLR250 BJ.89
KLR650A Bj.2002 (US Mod)

Antworten