Neuanschaffung - Motor Kernschrott?

alles rund um den 600er Motor
Benutzeravatar
andi_ka
Full Member
Beiträge: 77
Registriert: 26.03.2018, 07:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Neuanschaffung - Motor Kernschrott?

Beitrag von andi_ka » 18.04.2019, 15:46

Moinsen!

Ich habe mir eine KLR 600 aus ´85 geholt. VK wies darauf hin, dass der Kupplungsdeckel im Bereich des Anlassers eingerissen war. Und zudem standen noch ein paar Kleinigkeiten für frischen TÜV an.

Einen neuen Deckel habe ich mir besorgt. Aber nach Entfernen des Alten konnte ich erst das gesamte Ausmaß des Schadens sehen: Das Motorgehäuse ist hinten bei der Kickstarter-Welle ebenfalls gerissen. Zudem ist innen hinter dem Zahnrad Ein Teil, welches mit zwei Schrauben befestigt war komplett herausgebrochen.

Das Motor-Gehäuse hätte ich ja evtl. noch schweißen lassen. Aber dieses Abgebrochene Teil im Inneren, da lässt sich wohl nichts machen, was nicht teurer wäre, als ein neuer Motor?

Frage eine KLR-Neulings: Passen auch 650er Motoren in die 600er? Ich weiß nichtmal genau was ich da nun habe? A oder B? Alter Schein Ziffer 3: KL 600 A
Ident-Nr: KL600B00xxxx

Ich würde Maschine gerne herrichten und sie fahren, anstatt sie in Teilen zu verhökern!

Gruß, Andi

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 568
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von haschek » 18.04.2019, 16:16

Ein 600B Gehäuse sollte günstig zu haben sein, notfalls hab ich auch noch eins liegen.
Die Risse sind aber nur das Symptom und die Ursache noch zu klären, bevor du weitermachst.
Ganz wichtig ist, dass du auf der linken Seite nach dem Rechten siehst!

650er passt allenfalls mit Verrenkungen, der Rattfield hat das wohl schon mal hingekriegt.
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
andi_ka
Full Member
Beiträge: 77
Registriert: 26.03.2018, 07:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von andi_ka » 18.04.2019, 17:26

Das Ganze ist wohl wegen eines defekten Freilaufs passiert. Um das Teil zu ersetzten, müsste ich wohl eh dem Motor ausbauen und die Gehäusehälften trennen oder?
zudem sollte ich wohl den Steuer und Ausgleichs-Kettenspanner kontrollieren, so viel habe ich hier beim Querlesen im Forum schon erfahren.

An deinem Gehäuse wäre ich interessiert!

Gruß, Andi

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 568
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von haschek » 18.04.2019, 17:57

Der Freilauf sitzt hinten am Polrad, dazu braucht man nicht ans Gehäuse. Der ist wohl angeblich nicht mehr so leicht zu bekommen.
Ausgleichskettengedöns ist jedenfalls auch ne Baustelle.

Mach erstmal ne möglichst komplette Bestandsaufnahme / Einkaufsliste, ggf mit Hilfe der Explosionszeichnungen bei www.cmsnl.com
Möglicherweise kriegst du etwas ganz aus deiner Nähe angeboten und ein Versand durch die halbe Republik erübrigt sich.
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
andi_ka
Full Member
Beiträge: 77
Registriert: 26.03.2018, 07:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von andi_ka » 18.04.2019, 19:04

haschek hat geschrieben:
(...)

Mach erstmal ne möglichst komplette Bestandsaufnahme / Einkaufsliste, ggf mit Hilfe der Explosionszeichnungen bei www.cmsnl.com
Möglicherweise kriegst du etwas ganz aus deiner Nähe angeboten und ein Versand durch die halbe Republik erübrigt sich.
Eigentlich nur das Gehäuse. Den defekten Deckel habe ich ja bereits. Und das zerbrochene Teil, welches hinter dem Kickstartmechanismus saß:


https://www.cmsnl.com/kawasaki-kl600b4- ... Lisa9hR2Uk

In der Zeichnung sind es 132061051 und 13072014 Die Dinger würde ichg mir bei Bedarf sonst auch in meiner hiesigen Kawatheke neu holen.

Wobei ich hoffe, dass das ausgewählte Modell auf der Seite meinem entspricht. Meine ist EZ 1985 und das dort 1988. Aber auf der Kawa-Parts-Seite ist meine Maschine auch nicht mehr aufgeführt.

Danke auf jeden Fall schon mal soweit!!
Gruß, Andi

EDIT: Ich würde sonst auch einen kompletten Motor in Erwägung ziehen.

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 568
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von haschek » 18.04.2019, 22:20

Mach die linke Seite auf, dann sehen wir weiter. Den vermeintlich defekten Freilauf wirst du ja auch ersetzen wollen.
Wobei, das Loch vom Starter irgendwie zu deckeln und auf nur-Kick downgraden hätte wohl was.
Don't grow up, it's a trap!

Benutzeravatar
andi_ka
Full Member
Beiträge: 77
Registriert: 26.03.2018, 07:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von andi_ka » 18.04.2019, 22:35

haschek hat geschrieben: (...)
Wobei, das Loch vom Starter irgendwie zu deckeln und auf nur-Kick downgraden hätte wohl was.
Mein Moped hat keinen E-Starter!
Anbei ein paar Bilder meiner Maschine und des Malheurs


Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Mud Flap
Full Member
Beiträge: 1036
Registriert: 29.12.2010, 12:57
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Mud Flap » 18.04.2019, 23:47

Hi und `nabend hier.
Definitiv, wie Haschek schon sagt, mach eine Bestandsaufnahme.
Bist ja gerade dabei:
Irgendwie wechseln sich bei Dir gerade die Motor-Seiten: Freilauf und AGW - Kickerbruchteile...
An den Freilauf bist Du eh früher/Später mit dem Doo bei. Wo, wie ist denn gerissen?
andi_ka hat geschrieben: In der Zeichnung sind es 132061051 und 13072014 Die Dinger würde ich mir bei Bedarf sonst auch in meiner hiesigen Kawatheke neu holen. [/qoute]
Bitte korrigiert mich, da ich ja von der Schwester komme:
Beim beschäftigen mit den optionalen Kickerteilen (die sind weitestgehend identisch mit der 600er) fand ich das 132061051 als relativ massiven Stahl und hab ich Schwierigkeiten mir vorzustellen, warum das brechen soll.
Das 13072014 kenne ich oft abgebröselt (die Nase), da einfaches Blech und Anschlagstop.
andi_ka hat geschrieben:EDIT: Ich würde sonst auch einen kompletten Motor in Erwägung ziehen.
Nun ja, so Du bereit bist (verkäufe hier im Forum explizit ausgeschlossen!) für die bekannte Wundertüte...

Klingt etwas bissig (bin ich nicht), mein ich nicht so. Wirtschaftlich ist nicht immer alles, was hier gemacht wird.
Aber wenn Du Dir sagst: Die Kleine soll wieder Rollen (Und eine 600er ist nicht falsch): Mach es, schreibe, frage und hau Bilder raus.

Edit: Man war schneller...
Edit 2: Also Kicker, so ist es die A1 bis...-Linie. (600B ist mit E-Starter)
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 583
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von KLR600 » 19.04.2019, 00:08

Hi Andi, willkommen!
So oder so muss ja Kopf und Zylinder runter... würde ich mal machen, wer weiss was mit dem Motor ist. Lief der mal, oder kannst du ihn zumindest durchdrehen? Vielleicht vorm zerlegen noch Kompression messen. Mach Bilder und stell hier rein, dir wird geholfen!
KLR 600 Bj.`89 ™

Benutzeravatar
haschek
Full Member
Beiträge: 568
Registriert: 09.09.2014, 22:46
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von haschek » 19.04.2019, 01:22

Über den Freilauf musst du dir jedenfalls keinen Kopf machen, den hast du nicht.
Linke Seite öffnen bleibt aber keinem erspart. Wer weiß, welches gebrösel da in die Kickermechanik geraten ist.
Don't grow up, it's a trap!

Antworten