ösi klr500b fragen über fragen

alles rund um den 650er Motor
Antworten
Benutzeravatar
axel8047
halbe Portion
Beiträge: 3
Registriert: 13.09.2019, 19:51
Wohnort: graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

ösi klr500b fragen über fragen

Beitrag von axel8047 » 13.09.2019, 20:14

hallo leute
ich bin der axel aus graz und hab eine tengai kl500b bj 89 . ich stehe auf das moped, obwohl es von anfang an zu wenig durchzug hatte. nun geht sie nur mehr knapp 100kmh und dreht nicht mehr als 4500 umin. nach kontrolle stellte ich nur mehr 4 bar kompression fest. na dann wissen wir ja warum sie nicht geht.

ich möchte sie aber wieder flottmachen. ich bin begeisterter, jedoch anfängerschrauber. Fahrgestell war bislang meine domäne und nun möchte ich mich auch in sachen motor aktiv werden.

meine frage(n)
soll ich 500 ccm beibehalten oder auf 650 aufstocken (hubraum über wohnraum :D )

falls 500 hab ich probleme einen übermasskolben zu finden

kann man 500er zylinder auf 650 aufbohren und hohnen.?.. kolbenproblem waere dann gelöst...passt dann der hub ?
(ich hab verglichen...zylinderfussdichtung, zylinderkopfdichtung, pleuel sind bei 500 und 650 gleich)

kann man nen 650er zylinder aufsetzen?...und braucht man dann auch den kopf von 650er ?

sind die vergaser unterschiedlich?

ist nur eine auswahl meiner fragen. vieleicht hat jemand von euch geduld mit mir und hilft mir mit ein paar tipps

liebe grüsse axel

Benutzeravatar
andi_ka
Full Member
Beiträge: 77
Registriert: 26.03.2018, 07:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: ösi klr500b fragen über fragen

Beitrag von andi_ka » 14.09.2019, 10:31

Moin Axel und willkommen im Forum!

500 zu 650 wären schon eine Hausnummer! Ich weiß nur, dass Teile meiner 600er mit 650er Komponenten teilweise kompatibel sind. Kommt da auch noch auf Ausführung / Typ an (ABC...)
500er denke ich eher nicht. Zudem würde ich mich fragen, ob ein 500er Getriebe erstens die Leistung auf Dauer verträgt und zweitens die Abstufung mit der Leistung der 650er harmoniert. Dimensionierung Pleuellager?

Aber auf der Seite von den Holländern oder Kawaparts.eu kann man wunderbar die Baugruppen und Teilenummern vergleichen. Das ist eine kleine Fleißarbeit :D

https://parts.kawasaki.eu/kepcc/kepcc?A ... GROUP=MCXR
https://www.cmsnl.com/kawasaki-kl600b2- ... Xyj3S_VKUl

In deinem Fall wird der Zylinder oval ausgearbeitet sein, denke ich. Dafür waren die Modelle bekannt (soviel ich weiß und damals vor den Kauf meiner 600er recherchiert hatte).

Ich würde an deiner Stelle lieber nach einem Ersatz-Motor schauen und ggf. prüfen, ob in deinen Rahmen ein 600er oder 650er reinpasst. Oder doch beim Original bleiben und einen Übermaßkolben kaufen.
Da können dir die erfahreneren Kollegen hier sicher weiter helfen.

Gruß, Andi
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

*Albert Einstein*

Benutzeravatar
axel8047
halbe Portion
Beiträge: 3
Registriert: 13.09.2019, 19:51
Wohnort: graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ösi klr500b fragen über fragen

Beitrag von axel8047 » 14.09.2019, 13:51

danke andi für die infos.. da hab ich wieder neue richtungen wo ich recherchieren kann.

meine überlegungen zu 500ab.
ich versuche logisch zu denken :lol: .... da die 500er nur aus steuergründen ausschliesslich in österreich und norwegen angeboten wurde denke ich dass kawasaki wegen dieses kleinen marktes kkeine grosse neuentwicklung machte.
( anders als 600 er zu 650er)
unterhalb des zylinders sind alle teile gleich. bei ersstzteilen für 500er hab ich probleme was zu finden. selbst in den werkstatthandbüchern ist die 500er nicht einmal erwähnt.
kolben finde ich bislang nur in amerika. ref.nr 13001-1285..... und der ist kein übermaß

motorwechsel auf 650 hab ich mir schon überlegt jedoch sind die angebote rar... bislang ebay 800 euro.. ohne zu wissen wie er beinander ist...revision wahrscheinlich dort auch notwendig.

daher richte ich meinen mit 500 ccm auf 1. übermass wieder her.
weiss jemand von euch einen passenden kolben ?

liebe grüsse ans forum
axel

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2136
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ösi klr500b fragen über fragen

Beitrag von Nordlicht » 14.09.2019, 14:02

Die 500 ist sehr wohl im WHB erwähnt.
Dort ist auch zu erfahren, daß sie über einen Hub von nur 80mm verfügt.Somit sind die Pleuel nicht identisch.
Die Verwendung eines 101mm Kolbens für die 650 brächte also 641cm3. Dazu müsste der Motorbauer noch 3mm von der Oberkante des Zylinders raspeln damit überhaupt noch Kompression vorhanden ist.
Wenn der Motorenbauer in der Lage ist das Pleuelauge von 24mm auf 21mm zu reduzieren, dürfte der Wössnerkolben der XL500 passen.
2008 KLR 650E/685,EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm

Benutzeravatar
axel8047
halbe Portion
Beiträge: 3
Registriert: 13.09.2019, 19:51
Wohnort: graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: ösi klr500b fragen über fragen

Beitrag von axel8047 » 14.09.2019, 15:47

danke nordlicht

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1851
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: ösi klr500b fragen über fragen

Beitrag von jo-sommer » 15.09.2019, 14:00

ähm...
ich denke eher mal der kleinere Hub kommt von einer anderen Position des unteren Pleuellagers in den Kurbelwangen, oder eben ne komplett andere Kurbelwelle. Die Pleuellänge hat mit dem Hub nix zu tun, nur der Durchmesser des Kreises, den die Mitte des unteren Pleuellagers beschreibt.

Die Lösung des Problems kann also ne andere Welle + Kolben/Zylinder auf das 500er Gehäuse (bleibt die Frage der Übersetzungen im Getriebe), n anderer Komplettmotor oder der besagte Übermaßkolben für den 500er inkl. notwendiger Zylinderbearbeitung sein.
Schbass ham!

Antworten